10 Weeks Bodychange – Woche 2 & 3

Übelkeit. Dauernd. Kann vorkommen heisst es. Ja, aber das ist nicht akzeptabel, wenn es einen mehrere Tage fast umhaut deswegen. Also zum Arzt, testen lassen ob ich etwas nicht vertrage. Ich weiß ja das ich gegen einige Lebensmittel allergisch bin, bzw diese für mich unverträglich sind. Ich bin also, ganz klasse, unverträglich auf tierisches Eiweiß. Aber was macht man da? Abbrechen möchte ich nicht, denn eigentlich ist das Programm bisher super. Mal davon ab, dass ich aufgrund des Frustes wegen der Unverträglichkeit mich 3 Tage mit KHs vollgestopft habe und nun an meinem Ausgangsgewicht angekommen bin. :/ Aber hey, shit happens. Aufstehen, Krönchen richten und weitermachen.

Empfehlung meiner Ärztin: pflanzliches Eiweiß, statt tierisches. (Bemerkung am Rande: Ich hatte nie Probleme mit Joghurt, oder Käse. Nur mit Fleisch und Eiern. *kopfkratz*)
Soja wäre eine schöne Alternative, ist aber nicht konform (warum eigentlich nicht?). Ebenso Milchprodukte (wegen des Milchzuckers). Aber hey, mir egal. Ich wandel die Rezepte nun ab auf vegetarisch / vegan. Low Carb ist auch damit möglich, und das werde ich nun jedem Skeptiker beweisen. :p 10 WBC ist zwar Slow Carb, aber auch das ist machbar, hoffe ich.

Wer nun daran interessiert ist, ob und wie 10 Weeks Bodychange in vegetarisch / vegan funktioniert, der darf das hier gerne weiter verfolgen. Ich werde dabei übrigens noch ein anderes Sportprogramm absolvieren. INSANITY (ja, ich muss bescheuert sein, aber wenn schon, dann richtig)

Wünschr mir Glück. Ich habe keine Lust mich am See wieder wie ein gestrandeter Wal zu fühlen. 😀

10 Weeks Bodychange – Woche 2 & 3