01.08.1971 – Konzert für Bangladesh

Die beiden legendären „Konzerte für Bangladesh“ fanden am 01. August 1971 im New Yorker Madison Square Garden statt.

40.000 Zuschauer sahen diese von dem indischen Musiker Ravi Shankar und dem  Ex-Beatle George Harrison organisierten Auftritte.

Der Erlös kam den zehn Millionen Flüchtlingen des Bangladesh-Krieges zugute.

Das aus heutiger Sicht historische Ereignis bestand aus einer Nachmittags- und einer Abendshow.

Unter anderem waren auf der Bühne zu sehen und zu hören: Ringo Starr, Bob Dylan (sein erster Auftritt seit August 1969), Billy Preston, Klaus Voormann, Eric Clapton und Badfinger.

Neben Titeln wie „Something“, „My Sweet Lord“ und „Here comes the sun“ waren auch Songs wie A Hard Rain´s a-Gonna Fall“ und „Jumpin Jack Flash“ zu hören.

Das Konzert wurde anschliessend als 3LP-Box veröffentlicht und mit einem umfangreichen Booklet ausgeliefert.

Das Schallplattencover entwarf Tom Wilkes.

Mittlerweile gibt es auch eine Doppel-CD und eine DVD von dem Ereignis.



wallpaper-1019588
WordPress Performance Optimierung ohne Plugins
wallpaper-1019588
Partner-Workout: 8 Ganzkörper-Übungen zu zweit
wallpaper-1019588
Krampuslauf in Mariazell 2018 Bilder – Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Am 12. Juli wird gestreikt
wallpaper-1019588
Der Bebivita Club – der Club, der sich lohnt!
wallpaper-1019588
“Rheinblick” von Brigitte Glaser
wallpaper-1019588
[Review] L’Oreal - Infaillible More Than Concealer
wallpaper-1019588
Punta Arenas: Beginn oder Ende einer Reise durch Patagonien