0

Das wars? Wahrscheinlich schon.
Ich bin jetzt mit dem Studium fertig. Nach einer kurzen Erholungspause habe ich als Arzt angefangen zu arbeiten und die akute Phase für mich ist eigentlich zu Ende. Wie sieht es mir dir aus? Hast du Lust diesen Blog weiterzuführen? Wenn du gern über deine Examensvorbereitungen berichtest, schreib mich an. Und der Blog ist deins!

Liebe Grüße und vielen Dank an alle Leser,
Igor.

Normales Epithel (APC-Genmutation)
konservativ (DNA Demethylylation)
Adenom I (K-ras Mutation)
Adenom II (MCC-/DCC-Mutation)
Adenom III (p53 deletion)
Karzinom (nm23 deletion)
Metastasen

Da der Prüfer in meinem Wahlfach (Psychiatrie) ein Experte auf dem Gebiet Schizophrenie ist, habe ich mir eine kleine Lernhilfe für diese Erkrankung zusammengelegt.

Quellen:  Kurzlehrbuch Psychiatrie

Zusammenfassung: Schizophrenie

Bereits 1932 teilte Cushing mit, dass bei seinen Patienten eine Osteoporose nachweisbar sei. Auch später beschrieb man immer öfter, dass bei der eine Osteoporose als Folge einer Langzeittherapie mit Glukokortikoiden auftreten kann. Meistens sind die Patienten mit COPD, RA, entzündlichen Hauterkrankungen sowie chronischen entzündlichen Darmerkrankungen betroffen. Was ist der Grund dafür?

Weiterlesen →

Am 23. Mai habe ich meine mündliche Prüfung. Und so wie es aussieht, wird es bei mir ein Patient aus der Psychiatrie sein. Um sich in der Anamnese nicht zu “verlaufen”, habe ich mir vorgenommen, eine Systematik auszuarbeiten, wie man so eine Anamnese durchführt, schriftlich notiert und präsentiert.
Ratingbogen Weiterlesen →

Pathologie Online

Bin gerade im Internet auf ein echt gutes Patho-Script gestoßen. Wenn du dich gerade auf die mündliche Prüfung vorbereitest oder schon in Gedanken beim H11 bist (tja.. nach der Prüfung ist vor der Prüfung ;) ) , dann ist es genau das Richtige für dich. Also, viel Spaß: http://www.pathologie-online.de/index2.php

Das Auswendiglernen war für mich immer schon ein Problem. Ich verstehe ziemlich gut komplizierte logische Zusammenhänge und kann mich sehr schnell in ein komplett neues Gebiet einarbeiten und dieses auch verstehen. Aber wenn es ums Auswendiglernen geht… da leide ich.

Eine Lösung habe ich schon vor Jahren gefunden. Karteikarten. Ja, ich weiß, ich bin da nicht besonders originell, aber es hilft. Es raubt Zeit, es ist nervig, aber man behält die Sachen im Kopf, wo sie auch hingehören. Weiterlesen →

Nach dem Examen ist vor dem Examen : ).. Ich muss ja noch das Mündliche erledigen. Genau in einem Monat ist es dann soweit. Da werde ich komplett in weiß dort stehen und mich dem Patienten zuwenden, danach die Untersuchungstechniken und meine Professionalität den Professoren demonstrieren. Und am Ende.. wird hoffentlich alles gut. Die Unterlagen zur Anforderung der Approbation habe ich noch nicht abgeschickt, da ich ein bisschen abergläubisch bin : P Ich mache das aber als erstes, wenn ich am 24. nach Hause komme. Weiterlesen →

Bestanden ! :) Ich möchte mich bedanken. Für die Unterstützung und Hilfe, für die Geduld und Zusicherungen, dass alles gut wird.
Vielen Dank Mama, Papa, Hedda und an alle, die an mich gedacht haben !