Zwischen zwei Leben

von Guido Westerwelle mit Dominik Wichmann

zwischen-zwei-leben Gebundene Ausgabe: 240 Seiten

Verlag: Hoffmann und Campe Verlag GmbH (2015)

ISBN: 978-3455503906

erhältlich u.a. bei Amazon


Kurzbeschreibung: Von einem Tag auf den anderen ändert sich für den ehemaligen Außenminister der Bundesrepublik Deutschland das ganze Leben. Wenige Monate nach dem Ende seiner Amtszeit erfährt Guido Westerwelle im Frühsommer 2014, dass er lebensgefährlich an akuter myeloischer Leukämie erkrankt ist. Die Ärzte sagen ihm: „Wir müssen sehr bald mit der Chemotherapie beginnen, sonst werden Sie dieses Jahr nicht überleben.“ Westerwelle hat Glück im Unglück. Unter dramatischen Umständen findet sich ein Stammzellenspender, und er überlebt die Transplantation.

Noch nie hat ein deutscher Politiker so offen und ehrlich über seine schwärzesten Stunden, aber auch über die großen Themen seines Lebens geschrieben. Von der Kindheit im Rheinland, von der Faszination der Politik, von seiner großen Liebe und der harten Prüfung, der sie durch seine Leukämie-Erkrankung ausgesetzt war. Vor allem aber will Guido Westerwelle Kraft und Zuversicht vermitteln: Niemand von uns ist vor Schicksalsschlägen gefeit. Aber wir können dagegen kämpfen, solange wir an uns selbst glauben und die Hoffnung nicht aufgeben. [Buchcover und Kurzbeschreibung: © Hoffmann und Campe Verlag GmbH]

Rezension: Guido Westerwille, ehemaliger Außenmininster und Vorsitzender der FDP. Ich gebe es zu, in diesen Ämtern mochte ich ihn nie, ich empfand ihn immer als arrogant und selbstgefällig. Trotzdem berührte mich sein Schicksal. Von jetzt auf gleich – ohne irgendwelche Symptome – die Diagnose Leukämie zu erhalten, von einem gesunden Menschen zu einem Todeskanditaten zu werden, das kann einen nur von den Socken hauen. Wie geht man damit um? Das alles erzählt Herr Westerwelle in seinem Buch, offen, ehrlich und ja, auch unterhaltend. Sind seine Abhandlungen von zeitnahen politischen Dingen – bei denen der Politiker zum Vorschein kommt – interessant, versteht er es noch besser, dem Leser die Erkrankung Leukämie und deren Behandlung verständlich zu erklären. Tiefe Einblicke in seine Gefühlswelt, seine Ängste und seine Hoffnungen gewährt er dem Leser, läßt diesen an seinem „Zwischen“leben intensiv teilhaben. Auch das diese Erkrankung nicht mit einer Knochenmarkspende von jetzt auf gleich geheilt ist, sondern der Genesungsprozeß mit vielen Problemen wie mangelnde Leistungsfähigkeit oder Vereinsamung aus Angst vor Infektionen nur langsam voranschreitet, erfährt man. Und am Ende des Buches hat man einen neuen Guido Westerwelle kennengelernt; einen einfühlsamen, sensiblen Menschen, dem man wünscht, das sich seine Hoffnung auf vollständige Genesung und ein noch einige Jahre andauerndes Leben im Kreise seiner Familie erfüllen werden.

Fazit: Selten habe ich eine so ehrliche Biografie gelesen, die mich nicht nur berührt, sondern mir auch einen völlig anderen Menschen offenbart hat. Eine Biografie, die ergreifend, zum Teil deprimierend, aber gleichzeitig ermutigend ist. 5/5 Sternen

Nachtrag: „Guido Westerwelle verstarb am 18. März in der Kölner Universitätsklinik an den Folgen seiner Leukämiebehandlung.“ Ein Statement der Westerwelle Foundation, welches nachdenklich macht, denn laut diesem starb Herr Westerwelle nicht an der Leukämie selbst, sondern der damit notwendigen Behandlung.

19.03.16 | 463 Wörter | 0 Kommentare | © durchgelesen

wallpaper-1019588
L-Tryptophan und wie es wirkt
wallpaper-1019588
Nussschnecken
wallpaper-1019588
Schnitzer – glutenfreies Urlaubsproviantpaket – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Eclipse Plugin StartExplorer 1.7.0 läuft auch in Eclipse Oxygen 3a (4.7.3a)
wallpaper-1019588
vulve multiforme - première partie
wallpaper-1019588
Rüblikuchen
wallpaper-1019588
zero waste: weniger müll ist das neue grün
wallpaper-1019588
BILD am SONNTAG Box - April 2019