Zwischen Panik und Ekstase - Wenn das Lieblingsbuch verfilmt wird.

"You are mine, always, if ye will it or no, if ye want me or nay. Mine, and I wilna let ye go.”
Regelmäßige Leser meines Blogs müssten mittlerweile das ein oder andere mal von Jamie und Claire gehört haben. Ich habe die "Feuer und Stein"-Reihe von Diana Gabaldon zwar nie rezensiert, aber über die Jahre tatsächlich öfter erwähnt und zitiert als mir bewusst war... hier zum Beispiel, hier und hier und hier (in meinem allerersten Blog-Post). Outlander (der Originaltitel) ist für mich so ein Buch, das eigentlich gar kein Buch mehr ist. Das heisst, ich lese es nicht um der Geschichte Willen (die ich wahrscheinlich auswendig mitsprechen kann), sondern eher um alte Freunde wiederzutreffen. So habe ich den ersten Band der Reihe im Laufe der letzten 12 Jahre mindestens wohl 12 mal gelesen. Gerade bei dieser Reihe bin ich damit absolut kein Einzelfall, Diana Gabaldon hat eine riesige Fangemeinde, in der definitiv einige wesentlich durchgeknalltere Exemplare anwesend sind als ich (das meine ich im positiven Sinn.) Es gibt da zum Beispiel die Ladies of Lallybroch, die zu dem Thema eine eigene Community aufgebaut haben oder diese Dame hier, die auf ihrem Blog Rezepte aus den Büchern nachkocht... Kurz: Eine ganze Menge Menschen, die der Verfilmung der Liebesgeschichte zwischen Jamie und Claire entgegenfiebern. 
Und endlich, endlich, endlich ist es soweit: Outlander wird, mehr als 20 Jahre nach seinem Erscheinen, zum ersten mal verfilmt. Also eigentlich wird es eine Serie, was noch viel besser ist, da man das ganze Buch wohl kaum in einem einzigen Film unterbringen kann. Und zehntausende von Fans auf der ganzen Welt sitzen vor ihren Computern, folgen dem Twitter-Feed der Serie, sind Fan der Facebook-Page und denken sich nur eins: WEHE IHR VERKACKT DAS!!!
Es gibt aber, wie ich ekstatisch verkünden kann, schon mal zwei sehr gute Anzeichen, dass die Serie ein Erfolg werden könnte:
  1. Sie haben es geschafft, John Dahl als Regisseur für die ersten beiden Folgen zu engagieren, der mit Serien wie Dexter und Breaking Bad auf jeden Fall schonmal ordentlich vorgelegt hat.
  2. Es steht schon fest, wer Jamie spielt! Abgesehen davon, dass ich sehr, sehr angetan bin von der Wahl, würde es mir auch nie einfallen, Diana Gabaldons persönliche erste Wahl zu kritisieren. Sie hatte schon wochenlang immer wieder auf ihrem Blog offen Sam Heughan promotet. Und dank eines überglücklichen Fans, der (bzw. die) das Foto des jungen Mannes gleich mal per Photoshop mit roter Tolle versehen hat, hat sich nun auch der Rest der Fanwelt in den Real-Life Jamie verliebt:

Zwischen Panik und Ekstase - Wenn das Lieblingsbuch verfilmt wird.

Dear reader, I do NOT own this photo and neither am I responsible for the red curls on Sams head (even though I think they look great). If the rights to this picture belong to you, I'd very much appreciate if you contact me, I will instantly remove the picture and replace it with an elephant. Thank you.

Jetzt warten wir nur noch auf die Claire (auf Diana Gabaldons Facebook Seite war damals eine Mehrheit für Alex Kingston, die nun nicht gerade meine erste Wahl wäre) und dann kann's losgehen. 2014 geht die Serie auf Sendung, gedreht wird demnächst in Schottland.
Erwähnte ich übrigens, dass ich Tickets nach Inverness gebucht habe? Zufällig kommt meine Lieblings-(Ex)-Mitbewohnerin nämlich genau aus der Stadt, in der Jamie und Claire sich das erste mal getroffen haben - und ich werd meinen Sommer-Urlaub da verbringen. Töröööö, das Leben kann so schön sein!
Zwischen Panik und Ekstase - Wenn das Lieblingsbuch verfilmt wird.
Zum Buch
Für alle, die diese grandiose Serie tatsächlich immer noch nicht gelesen haben, ist hier sehr kurz der Inhalt: Die Krankenschwester Claire Randall befindet sich kurz nach dem zweiten Weltkrieg mit ihrem Ehemann Frank in Inverness, Schottland. Da die beiden kurz vor dem Krieg geheiratet haben, sich aber seitdem kaum gesehen haben, verbringen sie hier ihre verspäteten Flitterwochen um sich wieder besser kennenzulernen. Auf einem Morgenspaziergang am Craigh Na Dun tritt Claire in den Jahrtausende alten Steinkreis - und gerät in einen Zeitstrudel, der sie im 18. Jahrhundert wieder erwachen lässt. Gefangen im Schottland der Vergangenheit, versucht Claire alles, um wieder zurück zu ihrem Mann zu kommen und findet sich plötzlich mitten unter einer Bande Highlander wieder...
HILFE ich kann das Buch nicht zusammenfassen! Alles, was ich versuche zu schreiben klingt total abgedroschen. Hach, dieser Erwartungsdruck. Lest's einfach selber.

wallpaper-1019588
Der ultimative Test – Wie gut sind Fitness Tracker bis 50 Euro wirklich?
wallpaper-1019588
Was vom Jahre übrig blieb …
wallpaper-1019588
James Blake veröffentlicht den Titel und das Releasedatum seines neuen Albums
wallpaper-1019588
Tag der Nelken – der National Carnation Day in den USA
wallpaper-1019588
Spezialreservat Cap Sainte Marie
wallpaper-1019588
Eintopf mit Kassler, Sauerkraut und Rote Bete
wallpaper-1019588
beautypress News Box im Dezember 2019 | Werbung/PR Sample
wallpaper-1019588
Waffelkekse