Zwiebelkuchen

Hallo ihr Lieben,
der Herbst steht mit schönen milden Temperaturen vor der Tür und alles leuchtet gold gelb. Mein Pinterest Dashbord ist voll mit schönen DIYs, gruseligen Kürbissen und gemütlichen Betten. Aber auch bei mir laufen schon die ersten Halloween und Weihnachtsfilme (da ich frei habe, kann ich mich ganz auf die Festtagsstimmung einlassen) und die Liebe zum Kochen und Backen habe ich auch wieder entdeckt. Meistens gucke ich YouTube Videos und wandle das Rezept so ab, dass ich es ohne einkaufen direkt nachkochen oder backen kann.
Passend zu der kühler werdenden Jahreszeit möchte ich euch einen Zwiebelkuchen vorstellen, welcher bei uns der Gegend recht bekannt ist.
Zwiebelkuchen
Zutaten:
Für den Teig:500g Mehletwas ÖlSalzWasserBackpulver
Für die Füllung:3 oder mehr Zwiebelnetwas Mehl1 Teelöffel MehlSahne3 EierSalz und Pfeffer
Zwiebelkuchen
Zubereitung:
1. Zuert bereitet ihr den Teig vor. Dazu mischt ihr einfach alle Zutaten miteinander bis ein fester, nicht klebriger, aber dennoch gut knetbarer Teig entsteht. Ist er zu klebrig gebt ihr noch etwas Mehl hinzu, ist er zu krümelig müsst ihr entweder mehr kneten oder noch ein wenig Wasser hinzu geben.2. Danach schält ihr die Zwiebeln und schneidet diese dann in halbmondförmige Ringe. Nund erhitzt ihr die Butter in einer Pfanne und bratet dann dort die Zwiebeln an. Sobald diese glasig sind, gebt ihr ein Teelöffel Mehl hinzu und lässt dass ganze eine weitere Minute braten. Stellt den Herd ab und lasst die Zwiebeln etwas abkühlen. 3. In der Zwischenzeit heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.4. Für die Soße verquirlt ihr die Eier mit der Sahne und würzt diese stark mit Salz und Pfeffer. Wer will kann hier nun auch etwas Speck hinzugeben. Da ich Vegetarier bin verzichte ich auf diesen Schritt.5. Nun rollt ihr den Teig auf die Größe eures Backbleches aus. Am Besten eignet sich ein Pizzablech oder eine Quicheform. Achtet hierbei darauf dass ihr noch einen Rand formen könnt. Sobald ihr fertig mit dem Formen seid, stellt den Teig für 5 Minuten in den Ofen.6. Nun verteilt ihr die Zwiebeln auf dem Teig und übergießt das Ganze mit der Soße. Achtet darauf dass alles gut verteilt ist. Abschließend kommt das Blech für 20-35 Minuten in den Backofen. Der Kuchen ist fertig, sobald der Rand goldbraun ist und die Füllung erhärtet ist.
Bevor ihr den Kuchen anschneidet solltet ihr noch einige Minuten warten, bis der Teig etwas nachgehärtet ist.Guten Appetit!
Zwiebelkuchen

wallpaper-1019588
COVID-19 | Vor genau einem Jahr: Spahn sieht Beginn einer Epidemie
wallpaper-1019588
[Manga] Jujutsu Kaisen [1]
wallpaper-1019588
HP X27i 2K – 144 Hz GAMING MONITOR Test
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im März 2021