Zwetschgen-Kompott auf Rumrosinen & Haferflocken Streuseln


Habt Ihr eine Omi, die noch ein Handgeschriebendes Koch-Backheft in Ihrer Küchenschublade versteckt hat?
Ich habe dieses große Glück, und freue mich immer, wenn ich sie Besuche und sie mir von Früher berichtet.
Diese Woche habe ich sie ganz gezielt nach geheimen, oder nicht ganz geheimen Kuchenrezepten gefragt, die sich möglicherweise in diesem Heftchen befinden könnten.
Zusammen haben wir also geblättert und gestöbert.
Ich bekam zu fast jedem Rezept eine passende Geschichte, und nun werde ich immer daran denken, wenn ich etwas in dieser Richtung backen werde. Wunderschön.
Ich fand, die Geschichte um den Rumrosinen - Zwetschgenkompott-Kuchen toll, und das Rezept noch viel mehr.
Als Sie damals im " Pflichjahr ", in den 1940 zu einer gut situierten Familie nach Köln kam, und dort nicht nur auf die 4 Kinder und den Haushalt aufpasste, sondern noch das " Glück " hatte, das der Familienevater, diverse gut gefüllte Pakete, vom Einsatz, nach Hause schickte.
Der Hauseigene Zwetschgen Baum brachte eine reiche Ernte ein, und sie kochten viele, viele Gläser voll Zwetschgenkompott.
Als eines Tages in einem der Pakete eine kleine Flasche Rum enthalten war, und eine Tüte Rosinen, entschieden sich die Hausdame und meine damals recht junge Oma, die Rosinen in dem Rum einzugweichen.
Warum sie das taten weiß sie leider nicht mehr.
Nach einigen Tagen, an einem Sonntag sollte gebacken werden.
Da es mittlerweile schon sehr kalt geworden war gab es keine frischen Früchte mehr, aber das eingekochte Kompott.
Mit einem Zwillingsteig ( Erklärung folgt unten -> es ist ein besonders lockerer, saftiger Teig.
Den gerade eingeweichten, mittlerweile vollgesogenen Rumrosinen, und leckeren Haferflocken Streuseln, entstand ein leckerer Kuchen vom Blech.
Daher habe ich mich für dieses Rezept entschieden, es noch ein klein wenig verändert, und heraus kam ein großartiger Blechkuchen, den meine Omi schon fast vergessen hatte.
Zwetschgen-Kompott auf Rumrosinen & Haferflocken Streuseln

Zutatenliste

für ein Blech 35 x 25 cm

Zwillingsteig: ( Hefeteig & Mürbeteig vermengt )
Hefeteig:
250 g Mehl
1 Pack. trocken Hefe
1/8 Liter Milch , warm
30 g Zucker
1 Ei
Mürbeteig:

125 g Mehl
60 g Butter
60 Zucker
1 Ei
3/4 Pack. Backpulver
Zwetschgenkompott:

1000 g Zwetschgen
170 ml Wasser
1, 1/4 TL Gewürzmischung für Zwetschgen Kompott,selber gemischt aus:
4 TL Zimt, 1 TL Koriander, 1/4 TL Nelke, 1/4 TL Piment, 1/4 Sternanis, 1/4 TL Muskatblüte, 1 TL Orange
4-5 volle TL Speisestärke
50 ml Wasser
125 g Rumrosinen, extra
Zwetschgen-Kompott auf Rumrosinen & Haferflocken Streuseln
Haferflocken Streusel

175 g Mehl
100 g Zucker
100 g kalte Butter
100 g kernige Haferflocken
Zum bestreuen 50 g Vollrohrzucker
Zwetschgen-Kompott auf Rumrosinen & Haferflocken Streuseln

Zubereitung


1. Die Milch erwärmen und die Hefe und den Zucker dazugeben. Mehl in eine Schüssel geben und die Flüssigkeit und das Ei gut mit einem Handmixer und Knethacken, miteinander verkneten. Mit einem Tuch abdecken und 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
2. Alle Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten Teig kneten und in Frischhaltefolie 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
3. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und halbieren. Die Hälften in drittel Spalten schneiden. Mit der Gewürzmischung und dem Wasser, bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten weich köcheln lassen. Die Speisestärke mit dem Wasser anrühren und damit das Kompott andicken. Abkühlen lassen.
4. Den aufgegangenen Hefeteig mit dem Mürbeteig gut verkneten. Ein Backblech oder eine Fettpfanne mit Backpapier auslegen. Den Teig dünn ausrollen und das Blech damit auslegen. Den restlichen Teig zu einer Schlange drehen und den Rand damit auskleiden und festdrücken bis kurz unter den Rand. Mit einer Gabel gleichmäßig Löcher an Boden und Rand einstechen.
5. Die Rumrosinen auf dem Boden verteilen und das Zwetschgenkompott darauf verstreichen. 
6. Die Kalte Butter in Stücke schneiden, das Mehl und die Haferflocken mit dem Zucker vermischen und zu einer Streusel-Masse verkneten. Diese über das Zwetschgen Kompott verteilen, mit dem Vollrohrzucker bestreuen und bei 179 Grad 40 Minuten backen.
Zwetschgen-Kompott auf Rumrosinen & Haferflocken Streuseln
-> Der Kuchen ist auch ohne RUM, nur mit Rosinen, oder auch ganz ohne sehr lecker.
Ich habe auf unserem Blech alle drei Varianten gebacken <-
Zwetschgen-Kompott auf Rumrosinen & Haferflocken Streuseln
Leckere Rezepte wird es hier bald zusammengefasst geben.
Eure Stephie