Zweitteuerste Handtasche der Welt aus dem Hause Borgezie

Zweitteuerste Handtasche der Welt aus dem Hause Borgezie - Le PalaisWir waren schon erstaunt als es darum ging, dass die Stilettos Contessa Wafer eine Garantie von sagenhaften 1000 Jahren hatten. Aber das Haus Borgezie steht nun mal für Qualität und hat nun auch eine passende  Handtasche zu den Schuhen kreiert, die ebenfalls eine Garantie von 1000 Jahren bekommt. Das spricht ja schon mal für sich.

Die Le Palais Handtasche ist aber auch ein Schmuckstück, welches man sicherlich nicht zum einkaufen in den nächsten Supermarkt mitnimmt. Außerdem ist die Handtasche gerade mal so groß, dass ein iPhone und etwas Make Up reinpasst und selbstverständlich auch die Kreditkarte. 

Reinste Handarbeit von Borgezie

Hinter der ganzen Arbeit steckt erneut Christopher Michael Shellis, der schon die Stilettos kreiert hatte. Die Handtasche war für eine absolute Herausforderung. 345 Diamanten, 18 Karat Gold Schnallen und ein blauer Schmetterling Clip oben an der Ecke. Was auch immer dieser zu bedeuten hat. Irgendwie sieht er ein bisschen fehl am Platz aus. Die Tasche sind recht königlich aus und erinnert an die Tore königlicher Paläste. Wobei sie wohl hauptsächlich vom Buckingham Palace inspiriert wurde. Es versteht sich ja auch von selbst, das hier hochqualifizierte Goldschmiede bei der Arbeit waren, die ihr Handwerk auch verstehen. Die Herstellung dauerte 100 Stunden.

Komplett aus Weiß- und Gelbgold

daraus wurde die Handtasche gefertigt. Wobei der Ausdruck Handtasche hier wirklich passend ist. Wer möchte, kann sich Diamanten einsetzen lassen. Der Preis liegt bei 124.800 Euro und ist somit die zweitteuerste Handtasche der Welt. Der Preis der teuersten Handtasche beträgt etwa drei Millionen Euro.


wallpaper-1019588
Headset mit gutem Mikrofon
wallpaper-1019588
COVID-19 | Vor genau einem Jahr: Spahn sieht Beginn einer Epidemie
wallpaper-1019588
[Manga] Jujutsu Kaisen [1]
wallpaper-1019588
HP X27i 2K – 144 Hz GAMING MONITOR Test