Zwei Hunde in Kärnten brutal erschlagen 1.000 Euro Ergreiferprämie von VIER PFOTEN

Am Dreikönigstag wurden im Bezirk Klagenfurt-Land zwei erschlagene Hunde von einem 54-jährigen Bauern gefunden. Der Golden Retriever Mischling und der Dalmatiner wurden – wie heute bekannt wurde – mutwillig erschlagen. Die Kadaver wurden am Rand einer Schottergrube abgelegt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Tierquälerei aufgenommen. Da die Hunde nicht gechippt waren, konnte der Besitzer noch nicht ausfindig gemacht werden.

„Für den entscheidenden Hinweis der zur Ergreifung des Täters führt, setzen wir eine Prämie von 1.000 Euro aus,“ so Helmut Dungler von VIER PFOTEN. „Es ist unfassbar, wie brutal und hemmungslos hier Tiere entsorgt wurden. Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt und muss dementsprechend verfolgt und bestraft werden.“ Dem Täter drohen nach §222 StGB Tierquälerei eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe von bis zu 360 Tagessätzen. „Wir hoffen, dass Hinweise eintreffen, vielleicht hat jemand bemerkt, dass in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis die Hunde plötzlich verschwunden sind,“ sagt Dungler.

Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN ersucht die Bevölkerung zweckdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Pischeldorf 059 133 – 2113-100 [email protected] zu melden.

Pressemitteilung von: VIER-PFOTEN.AT


Einsortiert unter:News

wallpaper-1019588
Morbus Crohn – Hilfe aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Montijo: So soll Lissabons neuer Airport aussehen
wallpaper-1019588
Eiskalter Spiele-Tipp: "POLAR PARTY" von Pegasus Spiele & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
BAG: keine sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung vor 8 Jahren möglich!
wallpaper-1019588
Die Sims 4 - Inselleben ab 21. Juni
wallpaper-1019588
Tom Clancy's: Ghost Recon Breakpoint - We are Wolves und Breakpoint Beta
wallpaper-1019588
Assassin's Creed: Odyssey - Schicksal von Atlantis und neuen Story Creator-Modus
wallpaper-1019588
The Surge 2 - Erscheint am 24. September