Zwei Gesamtkunstwerke sind Gegenstand eines Kunstwerkes: Madonna & Lady Gaga

Zwei Gesamtkunstwerke sind Gegenstand eines Kunstwerkes: Madonna & Lady Gaga

Digital Art • ©2009 PETER BROELL


Ladies & Gentlemen,ich stelle Ihnen mein Digitales Kunstwerk vor, welches ich heute erstmals auf der Bühne meiner Kunst präsentiert habe: Das Bild heißt: „Good Night & Good Fight“. Die beiden Diven, die lebenden Gesamtkunstwerke Madonna und Lady Gaga bei einem lächerlichen Auftritt in Sachen Eigenmarketing. -- Es macht nach meiner Meinung keinen Sinn, nach dem Sinn meines Kunstwerkes aus dem Jahr 2009 zu fragen. Und ich füge hinzu: Ich könnte mir kaum eine Arbeit vorstellen, die weniger Sinn ergeben könnte. Damit befinde ich mich in bester Gesellschaft: Es gab bedeutende Künstler, die zum Beispiel einen sitzenden Hasen, ein blaues Pferd oder Sonnenblumen als Motiv für ihre Kunst wählten. Der aktuell bestbezahlte deutsche Künstler Gerhard Richter hat für das Gemälde einer schlichten Kerze 7 Millionen Euro kassiert. (Richter sagte übrigens selbst, er finde den Preis absurd.) Diese Beispiele machen deutlich, dass die Qualität, die Bedeutung als auch die - wie viele Kunstexperten sagen - "Wichtigkeit" eines Werkes nicht von der Beurteilung nach dem Sinn abhängen. Insofern taucht „Good Night & Good Fight“ ein in den Ozean all jener Werke, denen wohl kein tieferer Sinn innewohnt.Erscheint meine dreiteilige Arbeit auf den Betrachter jedoch als interessant? Fühlt sich jemand angetan oder gar berührt von dem Bild? Wenn das der Fall ist, hat sich meine große Mühe gelohnt! --- Peter Broell