Zuviel über Wirtschaft gelesen, sowie Eiswürfel und Rücken

Scheisse ist das warm. Ich habe mir die Sache mit der Klimakatastrophe immer anders vorgestellt. Dieses binäre Wetter, saukalt oder sauheiss, ist echt nervig. Die US-Regierung bemüht sich wenigstens diesen Zustand abzumildern und verkauft demnächst Öl- und Gasrechte in Alaska.

Obama wird auf keinen Fall riskieren, dass die Ölpreise während seiner Amtszeit steigen. Natürlich wird er auch keine Steuern erhöhen. Die USA mögen zwar hoch verschuldet sein, aber es gibt keinen Grund, daran etwas zu ändern. Immerhin bringt der Verkauf einen oder zwei Dollar ein und später noch einige Dollar an weiteren Steuern. Immerhin erhält man sich dadurch den allgemeinen kleinen und mittleren Wähler, dem nichts wichtiger ist, als billiges Benzin.

Ich lese derzeit das Handelsblatt im Probeabo. Finde es qualitativ sehr gut gemacht, weil eine breite Meinungsbasis wiedergegeben wird und kritisch die volkswirtschaftlichen Gesamtvorgänge kommentiert werden. Es klingt alles nicht einseitig belastet, sondern recht quer durchs Spektrum gezogen. Na gut, der radikale linke Ansatz ist nicht dabei... ist ja schliesslich eine Kapitalistenzeitung.

Eine Betrachtung der letzten Tage war interessant. Es ging dabei um die USA, die momentan auf Europa eindreschen, um uns dazu zu verleiten, mehr Schulden zu machen, um die Wirtschaft zu fördern und die Konjunktur nicht durch Sparprogramme abzuwürgen. Die USA versuchen, die Schuld an ihren wirtschaftlichen Problemen dem Ausland in die Schuhe zu schieben. So hat China natürlich Schuld, dass es so viele Arbeitslose gibt, weil durch die künstliche Abwertung des Yuan, die Exporte in die USA billig bleiben. Als ob die USA mit einem aufgewerteten Yuan weniger aus China in die Läden legen würden... Der private Konsum ist auf billig und preissensibel getrimmt.

Europa wird beschuldigt zu viel zu exportieren und zu wenig aus der USA zu importieren. Was importiert Europa aus den USA? Weizen, Soja und Mais. Software und Online-Dienste. Google und Amazon sind auch importiert. Coca Cola und McDonalds sind auch importiert, aber da die Waren nur unter der Marke lokal produziert werden, fliesst nur eine geringe Lizenzgebühr in die USA. Fällt Euch noch etwas ein? Ja, Johnson & Johnson sind auch importiert, sowie Boeing Flugzeuge und Lebensmittel von Kraft. Wobei für Johnson und Kraft meist gilt, dass die Waren nicht in den USA hergestellt werden, sondern nur ein amerikanisches Unternehmen global agiert. Laut Statistik sind nur 5.8% der deutschen Importe von 2008 aus den USA. Natürlich darf man Dell und HP, sowie IBM nicht vergessen. Sie sind gross, verkaufen viel... und lassen viele Sachen vornehmlich in Asien fertigen.

Gut der Apfel wäre da noch. Auf jeden Fall wird in den USA entwickelt, aber in Asien produziert. Für alle Produkte, die in den USA verkauft werden heisst das, dass 50% des Verkaufspreises wohl ins Ausland fliessen, denn viele Komponenten des iPhones sind auch nur Importe. Der Rest bleibt im Land. Einzig Verkäufe von Apple-Produkten im Ausland können als Exporte durchgehen, weil der Gewinn in Reinform ins Land fliesst.

Beim Nachdenken fallen einen auch noch andere Exporte der USA ein. Hollywood! Ein Teil der Profite fliessen ins Land, aber dafür sind viele Produktionen komplett ins Ausland abgewandert, weil die USA als Produktionstandort zu teuer geworden ist. Viele Studios machen miese oder sind fast dauerpleite, da es genug Flops gibt, die niemand sieht (im wahrsten Sinne des Wortes), dürfte hier auch nur ein begrenzter Geldstrom vorhanden sein.

Aber nicht zu vergessen die ganzen Waffen, die die USA verkauft und das ist echter Export, weil die Sachen wirklich in den USA hergestellt werden. Hier kommt richtig Kies ins Land.

Eigentlich ist jede Menge Export zusammengekommen, aber das reicht leider immer noch nicht, um die immensen Importe zu kompensieren und das Land vom Tropf der restlichen Welt abzuschneiden. Lustig ist, dass wir auch am Tropf hängen, aber nicht im Sinne von Schulden, die wir verkaufen, sondern im Sinne von Exporten, die wir vornehmen. Damit ist die Abhängigkeit zwar auch gegeben, aber die Menschen finden wenigstens Arbeit dadurch.

Damit die USA importieren können, müssen sie zuerst Geld importieren, damit die Importleistung bezahlt werden kann. Also nimmt man Kredite im Ausland auf und kauft dann damit im Ausland Waren. Was übrigens eigentlich eine raffinierte Idee ist. Ich kaufe Dir Deine Auto ab, aber Du musst mir dafür einen Kredit geben. Das heisst, ich habe keine Finger krum gemacht und habe ein neues Auto. Ich muss zwar jetzt einen Kredit abzahlen, aber das kann ich ja langsam machen und wenn ich clever bin, dann gibt der Nächste mir mehr Kredit um noch ein Auto zu kaufen, als ich für das Auto davor bezahlen musste, damit kann ich den ersten Kredit teilweise abzahlen. So bekommen beide Händler den Eindruck, dass ich vertrauenswürdig bin. Deswegen wird sich ein Dritter finden, der mir einfach so einen Kredit gibt, weil er ja weiss, dass ich bisher bei anderen Händler sauber meine Schulden bezahlt habe. Das lässt sich solange fortsetzen, bis mir jeder einen Kredit gegeben hat oder ich das erste Mal nicht genug Kredit habe, um meinen Kredit zurückzuzahlen.

Übrigens ist Japan höher als die USA verschuldet und befindet sich im Dauerrezessionszustand seit mehr als 10 Jahren. Es gibt nur einen grossen Unterschied. Die USA sind im Ausland verschuldet, Japan im Inland. Aus diesem Grund die Verschuldung von Japan weniger kritisch gesehen, weil keine Aussenkontrolle erfolgt. China hat extreme Macht über die USA, weil es unglaubliche Mengen an Staatsanleihen hält und gleichzeitig auch jede Menge Dollars gehortet hat.

Aber mal was ganz anderes... hatte mich gerade in Rage geschrieben. Sorry.

Auf dem Weg ins Cafe bin ich einer jungen Dame begegnet, wo jeder, selbst meine Freundin, sagen würde: "Wow, die hat schöne und lange Beine." Hatte sie und was für welche. Nur dann telefonierte sie plötzlich... was für ein Elend. Diese Stimme, dieser Ausdruck und diese widerwärtige Art mit anderen Menschen zu sprechen. Immer eine Anschuldigung im Unterton, immer grosskotzig. Immer wieder schön, ins wahre Leben zurückgeholt zu werden. Aussehen ist halt nicht alles. Es mag am Anfang gut verkaufen, aber dann hört es schnell wieder auf. Wer schön sein will, der muss ein Gesamtbild abgeben. Ein kleines Hirn lässt sich nicht mit langen Mörderbeinen kompensieren, zumindest nicht dauerhaft.

Eiswürfel sind in Deutschland kostbar und werden wohl mit Gold aufgewogen. Anders ist es nicht zu verstehen, warum man bei der Frage nach Eiswürfeln für den Kaffee, weil der Eislatte sonst lauwarm wäre, die Dinger sichtlich abgezählt bekommt. Eisgekühlter Latte sollte schon ansatzweise kalt sein und nicht lauwarm. Ach, wie vermisse ich mein Starbucks. Da wird man mit Eiswürfel überschüttet und muss eher bitten, dass man weniger bekommt. Übrigens auch ein Export der USA, wobei nur Gebühren in die USA fliessen, da der meiste Teil lokal erwirtschaftet und produziert sein dürfte... nun gut, der Kaffee kommt aus Südamerika und von Inseln und aus... ach was weiss ich.

Eine gute Erfindung wäre eine super-effiziente Klimaanlage, die keinen Abluftschlauch braucht. Die Anlage kann man einfach irgendwo hin hängen oder durch den Raum rollen. Sie sollte natürlich keinen Krach machen, sondern maximal leise säuseln. Das wäre etwas, was ich sofort kaufen würde. Eventuell auch in klein, um nicht einen ganzen Raum, sondern nur die Zone um sich herum zu kühlen. Vielleicht würde ein Hemdkühler oder ein Handgelenkkühler schon reichen, um sich dem Klima anzupassen.

Gerade muss ich an meine Schulzeit denken, als ich der Dame vor mir einen Zettel mit der Aufschrift: "Auch eine schöner Rücken kann erdrücken." auf selbigen heimlich geklebt habe. Das war ein Hallo. Danach wurden Sprüche auf Klebezetteln zur Routine und es etablierte sich auch eine gewisse Erwartungshaltung. Mir sitzt nämlich gerade ein Rücken gegenüber...

So, Artikel nicht fertig geworden, aber trotzdem mal einfach reingepackt... bin nicht zufrieden damit. Keine Struktur und keine finale Meinungsbildung. Naja, Schrott schreibt die wahre Presse auch, darf ich mir auch mal leisten.


wallpaper-1019588
Your Name. erscheint erneut als Limited Collector’s White Edition
wallpaper-1019588
Übung auch beim Putten macht …
wallpaper-1019588
Glutenfreie Produkte im Bezgluten Onlineshop – Großes Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Nokia 8 fällt bei Kamera-Benchmark komplett durch
wallpaper-1019588
Weihnachtsgeschenke für die Katze – Anzeige
wallpaper-1019588
Erster Trailer von Pokémon Meisterdetektiv Pikachu veröffentlicht
wallpaper-1019588
Generalisierte Angststörung: 15+ Selbsthilfe-Tipps
wallpaper-1019588
Traditioneller Handel: „Wir müssen andere und neue Dinge tun“