Zutat: Zakkokumai, japanische Getreidemischung für Reis

Zutat: Zakkokumai, japanische Getreidemischung für Reis
Dieses Päckchen mit Zakkokumai habe ich damals in München bei Japanischer Feinkost Y. Suzuki gefunden und gleich mitgenommen. "Zakkoku" bedeutet Getreide und "Mai" bedeutet Reis. Diese Körnermischung wird zusammen mit dem rohen Reis gemischt und dann gekocht. So erhält man eine kernig, nussige Reismischung. Zakkokumai kann man in unterschiedlichen Mischungen kaufen, aber eigentlich auch zu hause selbermischen.

Die Körnermischung kann folgendes enthalten:

Hirse
Dinkel
Bohnen
Vollkornreis
Amaranth
Quinoa
Gerste
Klebreis
Schwarzer Reis
Haferflocken
Das Verhältnis zu Reis und Getreidemischung sollte 1 zu 3 sein. Also ein Teil Getreide und drei Teile Reis. Idealerweise sollte das Getreide vorher über Nacht in Wasser eingeweicht sein. Gerade wenn man Vollkornreis oder ganze Bohnen drinhat, garen sie sonst nicht gleichmäßig mit dem Reis und sind sonst noch roh.
Meine Mischung enthielt Dinkel, Hirse, Vollkornreis und schwarzen Reis (den Rest konnte ich nicht identifizieren). Die Mischung habe ich aber gleich zu dem ungekochten Reis gemischt, wie üblich gewaschen und dann im Reiskocher gekocht. In meinem Fall hat es auch ohne vorheriges Einweichen funktioniert.
Geschmacklich schmeckt der Reis nun dadurch sehr "gesund" ;D. Es ist warscheinlich nicht jedermanns Geschmack. Wer Vollkornreis mag, wird aber diese Mischung lieben. Ich finde ab und zu ist das eigentlich ne ganz coole Abwechslung und macht sich bestimmt auch hübsch im Bento.
Man kann die Mischung übrigens auch mit Jasminreis kochen, japanischer Rundkornreis ist da kein Muss! :)
Zutat: Zakkokumai, japanische Getreidemischung für Reis
Zutat: Zakkokumai, japanische Getreidemischung für Reis

wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021