Zupfbrot

 Dieses Jahr an meinem Geburtstag habe ich mal kein Menü aufgefahren sondern ganz einfach Gyrossuppe mit Zupfbrot serviert. Und heute präsentiere ich mal das Zupfbrot. Ihr benötigt:

500 g Mehl

1 TL Salz

20 g frische Hefe

190 ml lauwarmes Wasser

2 EL Öl

1 Kräuterbutterrolle

1 Zwiebelsuppe  

Mehl, Salz, Hefe, Wasser und Öl zu einem glatten Teig verrühren und abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.Den Teig anschließend ausrollen und mit dem Gemisch aus zerlassener Kräuterbutter und Zwiebelsuppe bestreichen (man kann natürlich auch alles andere was einem so schmeckt da drauf streichen).Dann den Teig in möglichst gleich große Rechtecke schneiden. Die geschnittenen Rechtecke entweder in einer Springform oder einem Backblech von innen nach außen schichten. Wenn das Zupfbrot fertig gebacken ist, sieht es so aus wie eine Rose. Das Brot dann bei vorgeheiztem Backofen bei 190 Grad ungefähr 30 Minuten backen. Aber aufpassen, die Zwiebelsuppe wird ganz schnell dunkel. Also gut auf die Uhr schauen (nicht so wie ich. War ein wenig kross, aber hat noch geschmeckt). :)  Zupfbrot  Also alles in allem mein super lecker, schnelles Essen. Das ideal zu Brotaufstrichen oder deftiger Suppe passt.


wallpaper-1019588
Zero Waste vor Ort: Claro Weltladen in Altstätten
wallpaper-1019588
Sony Xperia 1 III und Xperia 5 III vorgestellt
wallpaper-1019588
Kassettendecke Test 2021: Vergleich der besten Kassettendecken
wallpaper-1019588
Laufband für Hunde?