Zumba-Mega-Event mit Show und Livemusik für den Kampf gegen Brustkrebs

Foto: gen.

Foto: gen.

Hamburg wird Pink! Unter diesem Motto findet am Sonntag, 26. Oktober 2014 zwischen 14:00 und 18:00 Uhr im Cruise Center Hamburg Altona der Zumbathon Charity-Event zugunsten der Stiftung Mammazentrum Hamburg und der Brustkrebs-Initiative statt. Das abwechslungsreiche Programm bietet Zumba®Fitness, Salsation und einen Live-Auftritt des bekannten und beliebten Sängers und Komponisten Mehrzad Marashi.

Zumba®-Fitness – der Inbegriff für Spaß am Tanzen zu lateinamerikanischer Musik, inklusive

Foto: gen.

Foto: gen.

Pfundeverlieren, ohne die Anstrengung zu merken – engagiert sich auch gemeinnützig durch „Partys in Pink“. Bei diesen Events wird Geld für Brustkrebspatientinnen und den Kampf gegen die Krankheit gesammelt. So wurden im „pinken Monat Oktober“ 2012 mit Zumba®-Erfinder Beto Perez in Hamburg und 1800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern 18.000 Euro für die Brustkrebsforschung „ertanzt“. In Anlehnung an diese erfolgreiche Veranstaltung findet am 26. Oktober 2014 der „Hamburg in Pink“ mit international renommierten Zumba®-Trainerinnen und -Trainer wie William Flores, Marina Martullo, Stefy Varapodio, Enrico Rico Rohde, Nicki Hodolik, Pia Victoria Thiemann, Christina Kalus oder Kasia Gnich und Esteban Zumba Instructor statt. Ein Highlight ist der aus Venezuela stammende und in Peking lebende Star in der Tanz-Fitness-Szene Alejandro Angulo, dessen YouTube-Kanal an die 35.000 Abonnenten hat.

Zu den Hauptsponsoren zählt die Advanta Managment GmbH, die mit Geschäftsführer Hans-Heinrich Schwiecker bei „Hamburg in Pink“ vertreten sein wird.

Für Live-Musik sorgt Mehrzad Marashi. Der Sänger und Komponist wird dabei auch Songs aus seinem am 31. Oktober erscheinenden Album „Entfesselt und Frei“ präsentieren. Seine selbst geschriebenen Lieder wie Freiheit, Fahrtwind, Sonne oder Traumfrau sind ein Quell der Inspiration für Mut und Leidenschaft für das Leben.

Die Spenden und Einnahmen bei „Hamburg in Pink“ kommen der Stiftung Mammazentrum Hamburg und der Brustkrebs-Initiative zugute. Dabei wird ein interdisziplinäres Ärzte- und Pflegeteam (Breast Care Nurses) des Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem unterstützt, an Brustkrebs erkrankten Frauen dort zu helfen, wo die Leistungen unseres Gesundheitssystems in Zeiten knapper Ressourcen meistens enden: Die Patientinnen bei der Diagnose Brustkrebs aufzufangen, zu unterstützen und zu begleiten.

Tickets für die Zumba®-Party „Hamburg in Pink“ gibt es bei ticketmaster.de.

Recherche und geschrieben Heidi Grün