Zukünfte Entwicklungen weiterhin unvorhersehbar

Auf Einladung der Dänischen Holzhandelsvereinigung (Dansk Traeforening) und der Traelasthandlerunionen trafen sich in der vergangenen Woche 120 Delegierte aus 19 Ländern in Kopenhagen, um über die gegenwärtige Situation und die zukünftige Entwicklung auf den Nadelholzmärkten zu sprechen.

Nach einem erholten Marktverlauf im Jahr 2010 und einem optimistischen Beginn des Jahres 2011 trat zur Jahresmitte eine Stagnation der internationalen Märkte ein, die die Erwartungen für das kommende Jahr gedämpft hat. Internationale Nadelholzmärkte stehen unter dem Einfluss der allgemeinen Wirtschaftskrise und damit verbundenen Währungsunsicherheiten, der Globalisierung der Märkte sowie der wachsenden Bedeutung der Holzenergie im Zuge des Klimawandels. Marktbeeinflussend wirken sich der Trend zu grünem Bauen mit Holz, der Nachfrage nach zertifizierten Produkten, öffentliche Beschaffungsrichtlinien und die Erholung der Situation im Nahen Osten und Nordafrika aus.

Die Ertragslage der Sägebetriebe wird zusätzlich durch eine große Preisschere beim Rund- und Schnittholzpreis geschmälert.

Nordafrika und der Mittlere Osten wird als Hauptexportmarkt für Europa große Bedeutung erlangen, da hier – bedingt durch eine günstige Demographie und Einnahmen aus dem Ölgeschäft – einer der am schnellsten wachsenden Märkte prognostiziert wird. Als problematisch könnten sich Währungsfluktuationen und eine unsichere politische Entwicklung herausstellen.

Der chinesische Markt ist weiter im Wachstum begriffen und verlangt nach hohen Mengen Rund- und Schnittholz. China gewinnt eine wachsende Rolle im internationalen Handel und besitzt großen Einfluss auf die Nachfrage nach Rund- und Schnittholz. Dies dürfte die Möglichkeiten für Anbieter aus Europa und Nordamerika erhöhen. Auf dem amerikanischen Hausbaumarkt wird für das verbleibende Jahrzehnt eine schwache Entwicklung prognostiziert, nachdem sich optimistische Vorhersagen für die Jahre 2011 und 2012 nicht erfüllt haben.

Neben der Marktdiskussion kamen weitere wichtige Themen für die Nadelholzindustrie zur Sprache. So wurde die Weiterentwicklung eines Projektes für eine Holzabsatzförderung auf europäischer Ebene befürwortet, welches den Klimaschutzaspekt und die Holzbauaktivitäten in den Mittelpunkt einer Werbekampagne für den Rohstoff Holz stellen will. In diesem Zusammenhang präsentierte die Dänische Holzinitiative einen kurzen Werbefilm, welcher unter folgendem Link abrufbar ist: Animation – Wood is good(1)

Eine gegenseitige Anerkennung der Zertifizierungssysteme in Bezug auf ein einheitliches System für den Produktkettennachweis von Forstprodukten wurde befürwortet. Es wurde entschieden, in dieser Sache mit den führenden Zertifizierungssystemen in Kontakt zu treten.

Die Branche wurde aufgerufen, sich aktiver in die Diskussionen um den internationalen Klimawandel einzubringen und im Wettbewerb mit anderen Materialien hinsichtlich der Umweltproduktdeklarationen vorbereitet zu sein. Herr Paludan vom Dänischen Institut für Zukunftsforschung wies auf die herausragende Bedeutung von Holz in einer nachhaltigen Gesellschaft hin und schlug den Beteiligten vor, Holz zukünftig stärker und proaktiver zu bewerben.

Die nächste internationale Nadelholzkonferenz wird am 18. und 19. Oktober 2012 in Stockholm stattfinden.

1)


wallpaper-1019588
Zufriedenheit am Arbeitsplatz – diese vier Faktoren sind am wichtigsten
wallpaper-1019588
Wirbelsäulentherapie nach Dorn & Breuß-Massage (Seminar)
wallpaper-1019588
Faschingsumzug in Mariazell 2018
wallpaper-1019588
Großer Jubel im Mariazellerland – Bürgeralpe beliebtestes Familienausflugsziel
wallpaper-1019588
Marianne Faithfull: Königlich
wallpaper-1019588
Advanced Skin Refining Beauty Augencreme von La Mer
wallpaper-1019588
Republikaner knallhart: Ist Kavanaugh-Kür trotz Sex-Vorwürfen wieder auf Kurs?
wallpaper-1019588
Wintergemüse: Diese Sorten sind frosthart