Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcel

Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcelWen einmal das Tortendekorationsfieber gepackt hat, den lässt es so schnell nicht mehr los. Doch gerade am Anfang ist es nicht immer so einfach sich zurecht zu finden. Und  oft sind es dabei die kleinen Fragen die einen beschäftigen – zum Beispiel „Wie befestige ich Blüten oder andere Dekoteile auf Torten“? Oder „Wie klebe ich Figurenteile zusammen“? Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcelZum Befestigen von Dekorationsteilen kann man etwas klaren Alkohol wie etwa Vodka benutzen, Wasser oder auch Royal icing. Da sich aber gerade bei den ersten beiden Variationen oft die Oberfläche löst, benutze ich immer diesen essbaren Zuckerkleber. Er ist geschmacksneutral, klebt super und hinterlässt keinerlei Spuren. Ein weiterer Vorteil ist, dass man ihn  einfach zu jeder Zeit, auch auf Vorrat herstellen kann und er sehr ergiebig ist. Man kann ihn aus CMC oder Kukident herstellen:
Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcel
In vielen Tortenshops wird „CMC“ – in Pulverform angeboten. 
Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcelIn der Beschreibung steht dort: „synthetisches Verdickungsmittel zum festigen der Konsistenz von Fondant, aber auch zur Herstellung von Blütenpaste usw.“
14 g kosten dort ca. 5 – 7,30 €
Dabei handelt es sich um nichts anderes als um „ Carboxymethylcellulose“, ein sogenannter Lebensmittelzusatzstoff der innerhalb der EU als „E 466“ zugelassen ist. 
Er ist auch in der Apotheke oder in Drogerien als „Kukident extra stark“ erhältlich und sehr viel günstiger als CMC. (aber bitte keinen anderen Anbieter als Kukident nehmen, da in den anderen Produkten noch Zusatzstoffe enthalten sind)  50 g kosten ca. 2,80 €

Man kann also beides zur Herstellung vom Zuckerkleber verwenden da es sich um einen identischen Inhaltsstoff handelt.Zutaten: 

50 ml abgekochtes Wasser (5 EL)
¼ TL CMC/Kukident
(Schraubglas)
Herstellung:Ein kleines Schraubglas bereit stellen. Wasser abkochen und auskühlen lassen. Dann in 30 ml Wasser (2 EL) 1/ 4 TL CMC geben, und sofort schütteln. Zuerst wird das ganze recht klumpig sein, keine Sorge, das ist normal und löst sich später wieder auf. Dann mit dem Rest des Wassers auffüllen. Ihr braucht dabei aich nicht ganz genau zu sein, etwas mehr oder weniger Wasser schadet nicht. Nach 1 bis 2 Stunden sind die Klümpchen schon nicht mehr zu sehen. Ich bereite den Kleber meist schon am Vortag vor, dann sind keine Klümpchen mehr da und ich spare am Tag der Tortendekoration etwas Zeit. Ihr könnt ihn aber natürlich auch sofort benutzen. (Dafür eventuell mit Hilfe eines Stäbchens rühren und die Klümpchen damit lösen) Die Konsistenz sollte dicklich flüssig sein, aber nicht so zäh wie Honig:
Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcelZuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcel
Zuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcelZuckerkleber für Fondanttorten, edible glue, gum glue, sugarcelHaltbarkeit:  2- 3 Wochen im Kühlschrank! Ist der Kleber zu zähflüssig geworden dann einfach mit abgekochtem Wasser verdünnen!
Verwendung: GANZ WICHTIG ist, dass man den Kleber wirklich nur HAUCHDÜNN aufträgt! Hier gilt: „Weniger ist mehr“! Den Kleber mit Hilfe eines dünnen Pinselchens, (ich verwende einen Pinsel Nr: …) auf die zu klebende Stelle streichen, kurz antrocknen lassen und dann das Dekoteil wie etwa eine Blüte, Perle etc. darauf setzen. Kurz antrocknen und fertig. Umso mehr Kleber ihr benutzt um so länger dauert auch das Trocknen. Also nur hauchzart einstreichen und ihr werdet euch wundern, wie gut das alles klebt.


wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 5 vorgestellt
wallpaper-1019588
Nadelgrat: Auf Spitzen und Türmen über vier 4.000er
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Buchige Fanartikel?