Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

Die Velo-Mühle

Unser Kleiner war am Samstag zu Besuch im Mühlerama. Was er im Museum erlebt hat, erzählt er euch gleich selber:

“Gestern habe ich das erste mal das Mühlerama besucht. Das Mühlerama ist ein Museum mit allem rund um das Korn und das Brot! Mein Freund hat mich zu einer Geburtstags-Party eingeladen. Das Mühlerama eignet sich gut für Kindergeburtstagsfeste. Was man im Mühlerama alles mit Kindern machen kann, findet ihr hier.

Als wir da waren, haben wir in der “Mehl-Mahl-Werkstatt” mit Hilfe von Maschinen Mehl gemacht. Im obersten Stock gibt es Reibsteine und Handmühlen. Ich habe das Korn mit einem Mahl-Velo gemahlen – das ging viel einfacher als mit dem Reibstein!

Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

Nach dem Mahlen wird gesiebt

Das Mehl musste man nachher sieben. Dann haben wir das Mehl abgewogen und eingepackt. Ich habe ein schönes Säckli mit 300g Mehl mit nach Hause genommen!

Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

So fein – das ist mein eigenes Mehl!

Daraus habe ich mit meiner Mamma ein feines Bauernbrot gemacht. Was man dazu braucht und wie man es macht, erzählt sie euch aber besser selber.”

Zutaten

  • 20 Gramm Hefe
  • 150 ml Milch, lauwarm
  • 500 Gramm Ruchmehl und Roggenmehl gemischt
  • 10 Gramm Salz
  • 200 ml Wasser
Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

Die Hefe muss man zerbröckeln und in der Milch auflösen

Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

Jetzt kommt MEIN Mehl dazu

Zubereitung

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mit den restlichen Zutaten zu einem elastischen Teig kneten. Den Teig zugedeckt 1 Stunde ruhen lassen. Während dieser Zeit dreimal wieder zusammen schlagen. Den Teig rund formen, die Oberfläche mit der angefeuchteten Hand benetzen, mit Mehl bestäuben und das Brot auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Noch einmal 15 Minuten ruhen lassen, dann mit einem scharfen Messer kreuzweise 3 mm tief einschneiden und anschliessend nochmals 15 Minuten ruhen lassen Auf der mittleren Rille bei 185 Grad mit Intervall-Funktion 45 Minuten backen.

Zu Besuch im Mühlerama: Vom Korn zum Brot

Mit dem eigenen Mehl und selber gemacht, schmeckt es noch besser

Habt ihr das Mühlerama schon einmal besucht? Was hat euch am besten gefallen?

Nachfolgend findet ihr weitere Brotrezepte, die wir in der Cucina Angelone immer wieder backen:

Und wenn ihr wissen wollt, wie man nach guter, alter Väter Sitte Brot bäckt, so könnt ihr dies hier nachlesen!

Last but not least findet ihr hier auch ein paar weitere Tipps von Museen in Zürich, die wir bereits besucht haben:

  • Landesmuseum Zürich: Mit dem Koffer auf Entdeckungstour in die Vergangenheit
  • 100 Gerüche im Kulturama: Ein Paradies für Schnuppernasen
  • Ein Nachmittag im FIFA-Welt-Fussball-Museum
  • Der grüne Hügel: Kunst und Kultur im Museum Rietberg
  • Ein Besuch im Zoologischen Museum
  • Unser Besuch im Tram-Museum Zürich
  • Wieder einmal ein Tag im Technorama

wallpaper-1019588
Berry King Sportbeat Test – Günstige Alternative zum Brustgurt
wallpaper-1019588
Elternzeit und Wiedereinstieg: „Die haben ja echt keinen Plan!“
wallpaper-1019588
Der Traum vom anderen Job – Neue Karriererichtung mit Coach
wallpaper-1019588
Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist
wallpaper-1019588
Europa-Preis der SPD-Landtagsfraktion Bayern am 27. Juli 2018 an Mittelmeer-Schleuserkapitän
wallpaper-1019588
Marokko (2/2): von der Sahara nach Essaouira
wallpaper-1019588
M.Zuiko 12–100mm ƒ4 – das Universalzoom
wallpaper-1019588
Emotion – Hola Chica