Zoodles mit Auberginenragout

Zoodles mit AuberginenragoutIn den letzten Tagen hat der Sommer bei uns pausiert und so konnten sich Mensch, Natur aber besonders die aufgeheizten Wohnungen von der Hitze erholen. Wie ihr wisst, bin ich absolut kein Fan von grauem Regenwetter und bekomme bei grauem Himmel und kühlen Temperaturen eher schlechte Laune. Geht es euch da ähnlich?
Etwas Gutes hat dieses Wetter jedoch: ich konnte mich einmal wieder mit neuen und leckeren
Rezepten beschäftigen, bei denen auch mein Herd wieder zum Einsatz kommt. Bei der Hitze blieb dieser nämlich eher aus oder wurde zu Hilfsarbeiten verdonnert. Es war schlichtweg zu warm zum Kochen. Gestern hatte ich allerdings Lust auf Zucchininudeln und damit es nicht immer die Standard Bolognese dazu gibt, habe ich mir eine leckere Soße ausgedacht.
Ich habe ja bereits erzählt, dass ich Auberginen total gerne mag, also dachte ich mir, ein Auberginenragout zu den Zoodles (Zucchini+ Noodles) zu kochen. Das Beste an diesem Gericht ist, dass es fast von alleine kocht und man lediglich hin und wieder etwas rühren muss, um zu verhindern, dass das Ragout anbrennt. Das Ergebnis war toll! Ich mag es, wenn die Aromen von geröstetem Gemüse und eingekochtem Rotwein zusammenkommen. Da Zoodles an sich ja eher etwas geschmacksneutral sind, ist es wichtig, eine kräftige und aromatische Soße dazu zu servieren. Ansonsten wird das Gericht nämlich schnell langweilig und fad. Mit diesem Auberginenragout können sich die Zoodles jedoch absolut sehen und schmecken lassen!
Ihr braucht ein Rezept für ein schnelles, günstiges und leckeres Essen? Dann probiert doch einfach dieses Rezept aus und überzeugt euch selbst.
"Zoodles mit Auberginenragout"
Zoodles mit Auberginenragout
Zutaten (für 2 Personen)
1 große Zucchini
1/2 große Aubergine
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 kleine Karotte
1 kleine Knolle Rote Beete (gekocht)
1TL Tomatenmark
Pfeffer
Salz
etwas Chili
Gemüsebrühe
Rotwein
1 Schuss Balsamico-Essig
Zubereitung
Die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und würfeln, ebenso die Rote Beete Knolle.
Die Aubergine in Würfel schneiden und leicht mit Pfeffer und Salz würzen. Nun den Knoblauch, die Zwiebeln und die Rote Beete in einer Pfanne in etwas Öl anbraten und mit einem Schuss Balsamico ablöschen. Aus der Pfanne nehmen und die Auberginen hinzufügen, rösten lassen und mit einem TL Tomatenmark vermengen.
Nun mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen und diesen verkochen lassen. Anschließend die Zwiebeln und die Rote Beete wieder in die Pfanne geben und mit 150-200ml Gemüsebrühe aufgießen. Nun alles bei mittlerer Hitze köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Kurz vor dem Servieren mit Pfeffer, Salz und Chili abschmecken.
Zoodles mit AuberginenragoutWährenddessen die Zucchini waschen und mir einem Gemüseschäler in Spaghettiform bringen. In ein Sieb geben und kurz vor dem Servieren mit etwas kochendem Wasser übergießen. Wer mag, kann sie etwas salzen.
Guten Appetit!

wallpaper-1019588
Was ist die Avocado: Obst oder Gemüse?
wallpaper-1019588
[Manga] Haikyu!! [4]
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?