Zeitgenössische Kunst in den Straßen Tel Avivs

Tel Aviv ist aufregend und voller Spannung. Die zweitgrößte Stadt Israels wird auch „die Stadt, die niemals schläft“ genannt, weil sie nie anhält, Strände, coole Bars, gute Restaurants, nette Cafés, gemütliche Parks und Shoppingmöglichkeiten das Stadtbild prägen. Tel Aviv ist die jüngste und liberalste Stadt Israels mit einer großen Underground-Partyszene, sowie einer großen Schwulenszene. Aber Tel Aviv hat noch ehr zu bieten: und zwar seine Street Art!

street-art-tel-aviv

Wenn man in Tel Aviv  ist, dann wird man überall in der Stadt zeitgenössische Kunst finden. Denn in dieser Stadt nutzen Street Artists die Straßen als Plattform. Freie Kunst für jeden ist mittlerweile ein richtiges Phänomen in Tel Aviv.

Die meisten dieer Kusntwerke kann man im Zentrum und Süden der Stadtfinden, und zwar an Gebäudewänden, Mauern, usw. Manche sind so groß, dass es unmöglich ist, sie zu übersehen, während andere gut versteckt sind. Die Stadt bietet eine Unmenge an Bildern in verschiedenen Stilen, Techniken und Kompositionen. Diese Kunstwerke, die in der Anonymität entstehen, prägen das bunte Stadtbild: Pasting, Sprayen, Arcryl oder Stencils. Die Technik dieser Arbeiten zeugen von wahrem, künstlerischen Talent.

Von einfach Slogans hinzu farbenfrohen Kompositionen oder komplexen Graffiti sind diese Arbeiten innovativ und provokant, ob groß oder klein, schwarz/weiss oder bunt. Die Straßen Tel Avivs bietet jungen Künstlern eine öffentliche Plattform.

Street Art ist mittlerweile ein regelrechtes Phänomen in Tel Aviv. Viele dieser Straßenkünstler haben mittlerweile in größeren Kunstgalerien und im Kunstmuseum Tel Avivs ausgestellt. Eine Tatsache, die dazu geführt hat, die Grenzen zwischen dem „Establishment“ in der Kunst und dieser Untergrundform der Kunst zu verwischen. Mittlerweile sind viele dieser Straßenkünstler in konventionellen Kunstkreisen etabliert.

Jedoch muss man wissen, dass Street Art in Tel Aviv illegal ist. Was man aber in den Straßen Tel Avivs nicht erahnt. Denn Straßenkünstler haben hier ein einfaches Leben, da die Justiz in dieser Stadt weitaus schlimmere Probleme bekämpfen muss und damit alle Hände voll zu tun hat. Künstler müssen Bußgeld zahlen, wenn sie beim Malen erwischt werden, aber kommen nicht dafür ins Gefängnis. Straßenkunst wird somit inoffiziell toleriert, jedoch wird offen politische Kunst immer wieder entfernt. Somit entscheidet die Stadt selbst, welche Kunstwerke bleiben dürfen, und welche wieder entfernt werden müssen.

Pioniere der Straßenkunst in Tel Aviv sind: AME72, Broken Fingaz, Adi Sened, Zero Cents, Klone, Foma

Finde Kunstwerke dieser Künstler in Galerien, Museen und Ausstellungen. Auch werden in Tel Aviv Street Art Touren organisiert.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte