Zeit für Minipizzen und GiveAways.

 photo DSC_07412.jpg
Man, war das gestern ein Wetterchen. Da sitzt man erst noch gemütlich mit der besten Freundin auf der Terrasse eines Restaurants und von jetzt auf gleich wird es finster. Über eine Stunde verbrachten wir dann beinahe vor meiner Haustür im Auto, da sie bei dem Wetter nicht fahren wollte und ich sie weder allein dort sitzen lassen mochte, noch selber womöglich vom Blitz erschlagen werden wollte, wenngleich die Strecke relativ kurz war ^^.Heute gibt es aber wieder strahlenden Sonnenschein und ich hoffe, das bleibt auch so, denn immerhin geht gerade der Teig für ein Kastenweißbrot, das heute noch fotografiert werden soll. Nur für euch, versteht sich natürlich ;).Auf den heutigen Fotos meine ich zu erkennen, dass meine Kamera beim letzten Sturz doch eine Macke bekommen hat. Die Fotos sind irgendwie fies unscharf und das waren schon die schärfsten, die ich herauspickte. Die anderen waren richtig verschwommen. Das darf einfach nicht sein und ich hoffe, dass es reiner Zufall war, weil...äääh... weil ich vielleicht wackelig auf den Beinen war.Heute zeige ich euch übrigens sehr leckere Mini-Pizzen, die mich nicht nur haben Feuer speien lassen, sondern auch noch schön flach und knusprig waren.Das Rezept entdeckte ich bei Chrissitallys, habe es aber (zwangsläufig) etwas ändern müssen.Ihr braucht folgendes:

  • Mais
  • Feta (Kuhmilch-Feta nahm ich)
  • Cherry-Tomaten
  • 100gr. Mehl (ich benutzte mehr, da der Teig einfach unglaublich klebrig war -  bestimmt etwa 100gr. mehr)
  • 75ml Wasser
  • 1/4 TL Salz
  • 15ml Öl
  • Chilies
  • Knoblauch
  • 200gr. passierte Tomaten (hier nahm ich 500gr. -  hatte am Ende aber auch etwas übrig)
  • 1 EL Tomatenmark (ich entsprechend 3EL)
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer, scharfes Pulver für die Soße

Für den Teig müsst ihr das Mehl in eine Schüssel samt dem Salz und dem Öl geben. Alles schön kneten und dann, wenn ein geschmeidiger Teig entstanden ist, diesen für etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben.Währenddessen könnt ihr die Soße anrühren.Gebt dazu das Tomatenmark, die passierten Tomaten, eine gepresste Knoblauchzehe, eine geschnibbelte rote Chili (passt auf, wo ihr euch mit den Fingern hinfasst - es brennt!), den Zucker, sowie die restlichen Würzmittel in eine Schüssel und vermengt alles wunderbar miteinander. Bei Bedarf abschmecken und nachwürzen.Zeit ist um?
 photo homeliving.jpg
 photo living.jpg
Dann nehmt den Teig und rollt ihn hauchdünn auf einer bemehlten Fläche aus. Bei mir hat es nicht so ganz geklappt mit dem hauchdünn, lecker war es dennoch ^^.Gebt etwas Öl in eine Pfanne und lasst den Teig jeweils leicht anbraten (von beiden Seiten).Belegt diese Fladen nun mit allem, was euch schmeckt und schiebt diese dann bei 180°C für etwa 10min. in den Ofen.Sie sind super lecker und meine Variante war eindeutig schärfer als ich es zuvor erahnte ;).

Erkennt ihr das Schneidebrett auf den Fotos?! Jenes, worauf ich die Pizzen legte?Wie findet ihr es? Genauso toll wie ich? Ich finde die Form irgendwie total interessant (falls man das im Zusammenhang mit einem Schneidebrett überhaupt sagen kann ^^). Es ist pflegeleicht, von der Größe optimal und macht sich zudem optisch auch nicht schlecht. Was meint ihr?

 photo DSC_0745.jpg


wallpaper-1019588
VTuber Legend: Neues Promo-Video enthüllt Startmonat
wallpaper-1019588
Jiisan Baasan Wakagaeru: Konkreter Starttermin bekannt + Haupt-Promo-Video
wallpaper-1019588
Honey Lemon Soda: Anime-Adaption angekündigt
wallpaper-1019588
My Wife Has No Emotion: Manga wird als Anime adaptiert