Zehn Gründe, warum Mallorca mein liebstes Reiseziel in Europa ist

Nie hätte ich letztes Jahr im Mai gedacht, dass ich mich derart in Mallorca verlieben würde. Vor Jahren waren mein Mann und ich schon einmal dort – damals eher zum obligatorischen Partyurlaub. Unsere zweite Reise auf die Insel war dann ganz anders: Wir sind mit unserer damals knapp acht Monate alten Tochter nach Mallorca geflogen, hatten eine ruhige Unterkunft im Westen der Insel und sind jeden Tag mit dem Mietwagen zu den schönsten Flecken gefahren. Die Schönheit Mallorcas hat mich regelrecht umgehauen. Es war also kein Wunder, dass wir uns dieses Jahr Ende April entschieden haben, die Insel wieder zu besuchen. In diesem Artikel habe ich Euch bereits die schönsten Strände und Buchten Mallorcas gezeigt, und heute verrate ich Euch zehn Gründe, warum sie mein liebstes Reiseziel in Europa ist. bestes Reiseziel in Europa Mallorca - Reiseblog ferntastisch

1. Man ist so schnell da.

Schneller geht es kaum: Die Flugzeit nach Mallorca liegt bei zwei Stunden, und es gibt wohl kaum einen Flughafen in Deutschland, von wo aus keine Flüge auf die Insel starten, die so liebevoll als 17. Bundesland bezeichnet wird. Von vielen deutschen Flughäfen aus kommt man sogar mehrmals täglich auf die Insel, vor allem im Sommer. Fahren wir von uns aus mit dem Auto an die Ostsee, sind wir länger unterwegs als nach Mallorca – inklusive Fahrt zum Flughafen und Wartezeit.

2. Die Unterkünfte sind bezahlbar.

Das Preis-Leistung-Verhältnis bei Hotels empfinde ich auf Mallorca als sehr gut. In der Hauptsaison steigen die Preise natürlich wie überall, aber gerade am Anfang und Ende der Saison und außerhalb dieser bekommt man auf Mallorca oft sehr gute Unterkünfte für gute Preise. Die Vielfalt an Übernachtungsmöglichkeiten gefällt mir auch sehr: Von der günstigen Ferienwohnung bis zum Luxushotel mit Privatpool ist für alle etwas dabei. bestes Reiseziel in Europa Mallorca - Reiseblog ferntastisch

3. Mietwagen sind unschlagbar günstig.

Nirgendwo habe ich bisher so günstige Mietwagen gefunden wie auf Mallorca. Je nach Jahreszeit kostet hier der Mietwagen manchmal nicht einmal zehn Euro pro Tag – inklusive aller Versicherungen und ohne Selbstbeteiligung. Ich buche unsere Mietwagen immer auf billiger-mietwagen.de und habe bisher auch keine bessere Buchungsseite gefunden. (Das ist keine bezahlte Werbung, die dort gebuchten Mietwagen haben wir immer selbst bezahlt.)

4. Mallorca ist für alle.

Mallorca hat ja bei manchen noch immer den Ruf, eine Partyinsel zu sein. Das stimmt, und auch wieder nicht. Die Insel hat definitiv ein paar Küstenabschnitte, an denen man vorwiegend die feiernde Meute antrifft. Wenn man sich allerdings die Größe Mallorcas anguckt, erkennt man schnell, dass diese Bereiche nur einen kleinen Bruchteil der Küste ausmachen. Man kann auf Mallorca einen wunderbar entspannten Urlaub verbringen, ganz ohne laute Musik und Gegröle. Im Norden der Insel, am langen Strandabschnitt bei Alcudía und Muro, findet man zum Beispiel überwiegend Familienresorts und trifft dementsprechend auch hauptsächlich auf Eltern mit Kindern. Richtig ruhig wird es in den kleinen Örtchen und Buchten im Westen, und auch Shoopingfans und Kulturfreunde kommen besonders in und um Palma ganz auf ihre Kosten. Mallorca schönste Strände und Buchten

5. Die Infrastruktur ist super.

Gerade wenn man mit Kind reist, wird die Infrastruktur zum wichtigen Faktor bei der Reiseplanung. Besonders wichtig ist dabei natürlich die ärztliche Versorgung am Urlaubsort, aber auch das Verkehrsnetz und die Einkaufsmöglichkeiten sind entscheidend. Darum muss man sich auf Mallorca keinerlei Sorgen machen, und es gibt im Supermarkt sogar dieselben Produkte wie zuhause.

6. Mallorca ist einmalig schön.

Diese Insel ist so schön, dass es mich bei unserer ersten intensiven Mallorca-Reise letztes Jahr regelrecht vom Hocker gerissen hat. Als Fernreisefan habe ich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dort solche atemberaubenden Buchten, so türkisblaues Meer und solche traumhaften Strände vorzufinden. Ich war und bin begeistert von der Schönheit der Insel, und sie ist für mich die unangefochtene Schönheitskönigin in Europa. Mallorca schönste Strände und Buchten

7. Die Insel ist groß.

Es gibt irrsinnig viel zu sehen und zu erleben auf Mallorca. Unzählige Ortschaften, Sehenswürdigkeiten, Wanderwege, Buchten, Strände und Aussichtspunkte kann man erkunden, und es gibt eine beinahe unendliche Anzahl an Freizeitaktivitäten – von der Fahrt mit der historischen Bahn durch die Orangenhaine nach Soller über Katamarantouren und Ballonfahrten bis hin zur Jeep-Safari. Der Inselkoller bleibt hier definitiv aus.

8. Hier sind Kulturreise und Strandurlaub perfekt vereinbar.

Wenn man nach Mallorca reist, kann man ohne Weiteres einen entspannten Strandurlaub mit einem Kulturprogramm verbinden. Die Hauptstadt Palma hat kulturell sehr viel zu bieten, angefangen natürlich bei der berühmten Kathedrale. Auch Museumsfreunde und Kunstliebhaber kommen in der Stadt auf ihre Kosten. Beides bin ich eher weniger, deshalb war mein kulturelles Highlight neben der Kathedrale die vielen kleinen Örtchen in den Bergen an der Westküste. Sowieso das Beste an Mallorca ist, dass der nächste Traumstrand nie weit entfernt ist.

9. Mallorca ist familienfreundlich.

Mallorca ist ein Paradies für Familien. Nicht nur die tolle, kurze Flugverbindung und die sehr gute Infrastruktur machen die Insel zum idealen Ziel, sondern vor allem die Tatsache, dass Familien hier sehr willkommen sind. Es gibt eine Vielzahl an Hotels, die komplett auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten sind, und unzählige Attraktionen für Kinder. Auch haben wir uns sonst überall sehr willkommen gefühlt mit Kind, und auch Restaurants und Wege sind generell sehr kinderfreundlich bzw. kinderwagenfreundlich gestaltet. bestes Reiseziel in Europa Mallorca - Reiseblog ferntastisch

10. Die Insel hat ihren schlechten Ruf nicht verdient.

Mallorca ist in meinen Augen eines der unterschätztesten Reiseziele überhaupt. Erst nach und nach verliert die Insel ihren schlechten Ruf, und erst in den letzten Jahren – so kommt es mir vor – wird Mallorca auch immer öfter für etwas anderes als einen Partyurlaub in Erwägung gezogen. Noch immer fragen mich irritierte Paare und Eltern, ob man denn überhaupt nach Mallorca reisen kann, wenn man einen ruhigen und entspannten Urlaub machen kann. Ja, kann man, sollte man sogar. Die Insel ist landschaftlich traumhaft, kulturell vielfältig, und die Partyregion ist nicht Mallorca, sondern lediglich der Ballermann. Mallorca schönste Strände und Buchten

Für mich gehört Mallorca tatsächlich zu den Reisezielen, die ich gerne immer und immer wieder besuchen möchte. Davon gibt es nicht viele. Zwar habe ich in der Regel nichts gegen einen erneuten Besuch an einem schönen Ort, aber wenn ich eine Insel oder eine Region einmal besucht habe, zieht es mich meistens erstmal nicht so schnell wieder dorthin. Meistens bedeutet in diesem Fall, dass es Ausnahmen gibt, und zu denen zählt neben Hawaii oder den Malediven auch Mallorca. Was für ein Glück, dass die Insel vergleichsweise nur einen Katzensprung von uns entfernt ist. Mallorca schönste Strände und Buchten


wallpaper-1019588
Auch für Bewerber interessant: Neues Recherchetool für die Games-Branche
wallpaper-1019588
Huawei: Diese Smartphones sollen Android 8.0 Oreo und EMUI 8.0 erhalten
wallpaper-1019588
Verlangsamt Sport altersbedingten Muskelabbau?
wallpaper-1019588
"Ant-Man and the Wasp" [USA 2018]
wallpaper-1019588
Wohnen in einer New Yorker Loft-Atmosphäre
wallpaper-1019588
#125 Bücherregal - Lost Lives
wallpaper-1019588
Warum werde ich nicht schwanger? 15 mögliche Gründe
wallpaper-1019588
A COLORS SHOW: XamVolo – Sudden (Video)