Zahnpasten von Himalaya im Test

Wer wünscht sich nichts besseres als ein schönes Lächeln ohne Verfärbungen? Für mich spielt das eine sehr große Rolle, denn wenn ihr euch mal vorstellt: Ihr habt einen hübschen Mann im Auge und findet ihn sehr attraktiv. Schon bewegt er sich in eure Richtung und himmelt euch mit seinen wunderschönen Augen an. Ihr fängt an zu Lächeln und er wirft ihnen auch ein Lächeln zu.. ABER was seht ihr da? Ungepflegte Zähne mit einer nicht sehr schönen Verfärbung. Pfuii, also mir ist das schon ein paar mal passiert und daher achte ich da sehr darauf ob ein Mann schöne bzw. gepflegte Zähne hat.

Aber nun kommen wir zum Hauptthema, denn heute geht es rein um die Zahnpflege, besser gesagt um die Zahnpasten.

Vor einiger Zeit bekam ich von Superio Naturshop ein Überraschungspaket, gefüllt mit 3 Zahnpasten und einer Flüssigseife. NACHTRAG: Vor gut 1 Woche erreichte mich noch ein Überraschungspaket mit Putzmitteln und wieder die gleiche Flüssigseife, nur in einer anderen Duftrichtung. Diese Seife werde ich euch hier auch vorstellen und die anderen 2 Putzprodukte werde ich euch in einem extra Bericht vorstellen.

Wenn ihr euch noch erinnern könnt, hab ich vor einiger Zeit euch einige Produkte aus diesem Shop vorgestellt. Hier geht´s zum ersten Bericht und hier kommt ihr zu meinem zweiten Bericht.

Aber nun kommen wir mal zu meinen Produkten Zahnpasten von Himalaya im Test

Sensi - Relief

100 % vegetarisch * sofortige & anhaltende Linderung bei schmerzempfindlichen Zähnen * frei von Parabenen * Hilft Zahnfleischbluten zu reduzieren und beugt Entzündungen vor * Langanhalt frischer Atem

Zahnpasten von Himalaya im Test
Die Sensi-Relif Kräuter-Zahncreme mit ihrer einzigartigen Kräuterformulierung auf Phyto-Schutz-Basis hilft der schnellen und anhaltenden Linderung von schmerzempfindlichen Zähnen. Spinat Extrakte verschließen freiliegende Dentin-Kanäle zum Zahnnerv, die eine Quelle der Schmerzempfindlichkeit sind.
Zahnpasten von Himalaya im Test

Da ich diese Zahnpaste bereits zum Testen erhalten habe, kannte ich sie schon sehr gut. Sie wurde einer meiner Lieblinge, denn da sie eine wirklich angenehme Schärfe hat und nach dem Putzen rutscht die Zunge regelrecht über die Zähne, so glatt werden sie. Wer eher die schärfere Variante bevorzugt, ist bei dieser genau richtig.

Mint Fresh Gel

100 % vegetarisch * frei von Parabenen * enthält Miswak gegen Zahnfleischentzündungen * bietet 12 Stunden Schutz vor Keimen

Zahnpasten von Himalaya im Test
Die neue Gel Formel bekämpft geruchsverursachende Bakterien und erfrischt dabei den Atem. Der enthaltende indische Dill hilft gegen Mundgeruch. Fenchel und Gewürznelken sind effektiv und natürlich adstringierend und stärken dabei das Zahnfleisch.

Zahnpasten von Himalaya im TestIch bin der absolute Gel-Fan wenn es um Zahnpasten geht. Die Zahnpasta hat einen sehr frischen und minzigen Geruch, der sogar meine Nase etwas erfrischt. Das Gel hat eine sehr hohe Reinigungswirkung, wobei die Schaumentwicklung eher gering ist, was mich aber gar nicht stört. Extrem viel Schaum muss ich nicht wirklich haben, denn da kommt bei mir der Würgereiz wieder und ich kann nie meine Zähne zu Ende putzen, ohne meinen Mund von diesen Schaum zu entfernen. Daher ist dieses Gel genau wie für mich geschaffen.

Sparkly White

Weißere Zähne in 2 Wochen * 12 Stunden Schutz gegen Bakterien * Hilft Plaque zu entfernen * hilft Zahnsteinaufbau vorzubeugen * Langanhaltender Atem

Zahnpasten von Himalaya im Test
Die Sparkly-White Kräuterformel hilft, mit einer pflanzlichen Enzym-Technologie aus Papaya und Ananas oberflächliche Verfärbungen auf den Zähnen in 2 Wochen sanft zu reduzieren, um Ihre Zähne weißer zu machen.

Zahnpasten von Himalaya im TestAuch diese Zahnpasta bekam ich bereits zum Testen. Von der Versprechung her, wäre sie genau perfekt für mich doch ich mag diesen zu süßen Geruch einfach nicht. Da bin ich doch eher der schärfere Zahnpasten Typ. Daher wird diese nur von meinem Mann benutzt, denn er liebt solche fruchtigen, süßen Pasten. Wäre sie etwas schärfer vom Geschmack, wäre sie auch etwas für mich.

So, das waren jetzt die 3 Sorten an Zahnpasten. Wie ihr bereits gelesen habt, durfte ich schon 2 Sorten probieren und daher war nur eine Sorte dabei die ich noch nicht kannte.
Und nun kommen wir zu einem ganz anderen Thema: Flüssigseifen.
Hier habe ich 2 verschiedene Geschmäcker für euch, wobei ich eine Duftrichtung so gar nicht riechen kann. Nicht das ich denkt ich kann gewissen Düfte nicht wahrnehmen, aber dieser Duft ist ganz unten auf meiner Liste von den meist gehassten Gerüchen.

method Sea Minerals

Zahnpasten von Himalaya im Test
Die pflanzenbasierte Handseife reinigt die Hände gründlich und duftet nach angenehmer Frische. Die gesamte Flüssigseife ist tierversuchsfrei, beinhaltet keine Parabene und kann zu 100 % recycelt werden.
  • Duft: Sea Minerals
  • Flasche ist aus 100% recyceltem Plastik
  • biologisch abbaubar

Zahnpasten von Himalaya im TestOptisch finde ich diese Flüssigseifen von method sehr stylisch und passt auch perfekt in das moderne Badezimmer. Der Duft von Frische finde ich sehr toll und ist auch nicht so intensiv. Die Seife schäumt beim Einseifen jetzt nicht wirklich auf, aber die Hände werden damit gereinigt und fühlen sich sehr angenehm an.

Aber kommen wir kurz zu einem kleinen Minuspunkt. Mir ist aufgefallen, wenn man den Spender drückt, kommt einem schon die Seife entgegen „gesprungen" also es kommt nicht so locker und leicht aus der Öffnung, sondern die Seife legt erstmal einen Meterweitsprung hin, sodass es eher im Waschbecken landet anstatt in den Händen. Ansonsten konnte diese Flüssigseife bei uns sehr gut punkten.

method French Lavender

Zahnpasten von Himalaya im Test

Diese würzige Mischung aus Lavendel, Bergamotte, Salbei und Kamille ist wie ein Kurzurlaub in einem wild-romantischen Dorf im Süden Frankreichs. Hände waschen mal poetisch und Hauptsache sauber.

  • Duft: French Lavender
  • Flasche aus 100 % recyceltem Plastik
  • vegan weil pflanzenbasiert
  • biologisch abbaubar

Zahnpasten von Himalaya im TestNun kommen wir zu unserem Sorgenkind, das mir Kopfschmerzen bereitet. Auch hier kann ich nichts über das Design und die Farbe meckern, aber dieser Duft!
Für mich ist Lavendel einfach kein angenehmer Duft, denn irgendwie erinnert er mich etwas an die älteren Damen (Sorry) aber ich kann mich damit einfach nicht anfreunden.
Die Hände werden sehr gut gereinigt, hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl und leider bleibt auch der Duft etwas lange auf den Händen erhalten.

Es gibt noch einige andere Duftrichtungen von dieser Seife und jede hat auch eine andere Farbe. Vielleicht ist ja für euch eine Sorte dabei die euch besonders gut gefällt.

Die Marke method verspricht doch einiges und da musste ich etwas im Shop durchstöbern, dabei gibt es hier noch so viele andere Produkte die erforscht werden möchten. Im nächsten Bericht werde ich euch 2 weitere Produkte von dieser Marke vorstellen, aber da dreht sich dann alles um die Sauberkeit im Haushalt.

Ihr könnt mal einen Blick in den Shop von method werfen: KLICK!

Fazit:

Ich durfte den Naturshop bereits 2 mal testen und dabei konnte er mich immer wieder mit der großen Auswahl an Produkten überzeugen. Ständig wird das Sortiment aufgefrischt und neue Produkte kann man wieder kennenlernen.

Von der Marke method hab ich zuvor noch nichts gehört, aber seitdem ich sie getestet habe darf sie nicht mehr in meinem Haushalt fehlen. Optisch machen sie einiges her und die Wirkung sprechen auch für sich. Zwar sind diese Produkte etwas teuer, aber wie ich euch schon öfters gesagt habe: Für gute Qualität bezahle ich mehr Geld.

Welchen Geschmack an Zahnpasten bevorzugt ihr? Süß oder scharf?Zahnpasten von Himalaya im Test
Kennt ihr die method Produkte bereits?
Wenn ja, was habt ihr bereits ausprobiert?

wallpaper-1019588
Schnulzengschnas im Jägerwirt Mariazell
wallpaper-1019588
Die richtige Kleidung fürs Vorstellungsgespräch
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Zweierlei Maß
wallpaper-1019588
Foto: Sonnenuntergang hinter der Burg Lüdinghausen
wallpaper-1019588
Interior – Trockenblumentrend ungebrochen – farbloser Farn
wallpaper-1019588
Rezension: Scythe. Das Vermächtnis der Ältesten - Neal Shusterman