Zählt der noch als Handgepäck?

Flori im SchneeIm nächsten Sommer wird es ernst – im Juli wollen wir auf große Flitterwochenreise gehen. Zwar haben wir uns noch immer auf kein konkretes Ziel geeinigt, aber darüber, dass es weit weg gehen soll, wissen wir immerhin schon. Wenn es nach mir ginge, würde ja eine Flugreise in die engere Auswahl kommen. Für viele mag mindestens ein Flug zur jährlichen Urlaubsroutine gehören, doch für mich ist schon die bloße Vorstellung aufregend, da ich bisher erst einmal in meinem Leben geflogen bin. Wenn man diese läppische Kurzstrecke von Hannover nach Mailand überhaupt Flug nennen kann. Kaum waren wir gestartet, sind wir schon wieder gelandet. Da muss schon noch ein bisschen mehr kommen!

Davon abgesehen müssen wir außerdem eine Antwort auf die Frage finden, was wir in dieser Zeit mit dem Flori-Hund machen werden. MItnehmen? Vielleicht möchte er auch ein wenig am weißen Sandstrand die Seele baumeln lassen und mit uns den Urlaub genießen? Dürfen Hunde überhaupt in Flugzeugen mitreisen? Immerhin ist der Flori ein stattlicher Bearded Collie–Irischer Wolfshund Mix mit einer Schulterhöhe von gut 80 cm und wiegt dazu auch noch gute 30 kg. Mit diesem Gewicht überschreitet er die Höchstgrenze für das Handgepäck deutlich und ehrlicherweise habe ich auch noch keine Hundetransporttasche gesehen, in die mehr von ihm als die Vorderpfoten passen würden. Ganz davon ab, wer sollte ihn in einer Tasche durch die Gegend wuchten wollen und wo würde so eine Riesentasche samt Hund Platz finden? Im Mittelgang, wo er elegant von den Stewardessen umschifft wird? Tja, es bliebe wohl nur noch die Möglichkeit, ihn im Gepäckraum unterzubringen. Oder wie wird das sonst geregelt?

Flori im SchneeIrgendwie hat mir das Thema Flug mit Haustieren keine Ruhe gelassen und ich habe mich (dem Internet sei Dank) schlau gelesen und herausgefunden, dass das Fliegen mit Haustieren für die meisten Fluggesellschaften ein alltägliches Geschäft ist – zumindest bei Haustieren, die maximal 10 kg wiegen. Die dürfen sogar in speziellen Transportboxen, die von der Fluggesellschaft meist kostenlos verliehen werden, direkt bei Herrchen oder Frauchen im Passagierraum mitfliegen. Schlechte Karten haben allerdings Haustiere, die über 10 kg wiegen; sie dürfen in der Regel nicht mitreisen. Eine Ausnahme bilden Blindenhunde, die allerdings aufgrund ihrer Größe mit dem Gepäckraum Vorlieb nehmen müssen. Doch will man seinem Hund so etwas antun?

Der Flori hat Glück – er wird auf keinen Fall den Gepäckraum eines Flugzeuges von innen sehen. Selbst wenn Hunde seines Ausmaßes auf Flügen erlaubt wären, würde ich ihm diesen Stress nicht antun wollen. Für einen Hund ist es bestimmt ein verstörendes Erlebnis im Dunkeln zwischen Koffern und Reisetaschen eingepfercht auf die Landung zu warten. Da überlassen wir ihn lieber unserem Freund D., der sich schon im Sommer vorbildlich um ihn gekümmert hat. Und wer weiß, vielleicht braucht der Flori auch mal ein bisschen Erholung von uns. ;-)


wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung
wallpaper-1019588
Neuer E-Book-Reader Tolino Vision 6 erschienen