Zahlen, Daten, Fakten zur Chronik der Vampire von Anne Rice

Zahlen, Daten, Fakten zur Chronik der Vampire von Anne RiceLestat und Co. aus der Chronik der Vampire nehmen zur Zeit wieder sehr viel Platz in meiner Freizeit ein und anscheinend auch in der Freizeit anderer, denn erneut machen diverse Gerüchte rund um die Romane der unbestrittenen Vampir-Königin Anne Rice die Runde. 
Grund genug also um den ganz speziellen Untoten einen Post zu widmen.
Anne Rice und die Chronik der Vampire
Am 4. Oktober 1941 erblickte Anne Rice in New Orleans das Licht der Welt, sie ist die Tochter irischer Einwanderer und heiratet im Jahr 1961 den Dichter Stan Rice. Ihr erstes Kind, Michele, starb mit sechs Jahren an Leukämie, ihr Sohn Christopher und ihre Schwester Alice Borchardt sind heute ebenfalls Autoren. 
1976 erschien ihr Debütroman, Interview with the Vampire (in Deutschland unter den Titeln Schule der Vampire, Gespräch mit dem Vampir und Interview mit einem Vampir bekannt). In diesem Roman verarbeitet sie mit dem Vampir-Kind Claudia, einem Mädchen, dass nicht erwachsen werden kann, den Tot ihrer kleinen Tochter Michele. Mit diesen Buch gelangte ihr ein kommerzieller Erfolg und die Leser baten um eine Fortsetzung. 1985 veröffentlichte sie den Roman The Vampire Lestat (in Deutschland unter dem Titel Der Fürst der Finsternis bekannt) in dem sie die Figur des Lestats aufgreift, der schon in ihrem ersten Roman eine tragende Rolle innehatte und nun zum Star ihrer Romane avancierte. 
Die Chronik der Vampire umfasst zehn Bände, die in nachfolgender Reihenfolge zu lesen sind:

Interview with the Vampire // Die Schule der Vampire | Gespräch mit dem Vampir | Interview mit einem VampirThe Vampire Lestat // Der Fürst der FinsternisThe Queen of the Damned // Die Königin der VerdammtenThe Tale of the Body Thief // NachtmahrMemnoch the Devil // Memnoch der TeufelThe Vampire Armand // Armand der Vampir | Der Duft der UnsterblichkeitMerrick // Merrick oder die Schuld des Vampirs | Das Blut der VerführungBlood and Gold // Blut und GoldBlackwood Farm // Blackwood FarmBlood Canticle // Hohelied des Blutes


Die sogenannte Neue Chronik der Vampire umfasst noch zwei weitere Bände

Pandora // Pandora | Die Herrin des SchattenreichsVittorio the Vampire // Vittorio | Der Kuss der Dämonin


Im Zuge der Namensänderungen und des andauernden Vampir-Booms wurden auch die Cover neue gestaltet und dem überhand nehmenden Twilight-Design (großer Frauenkopf mit viel Schnörkel und Pastelltönen) angepasst. Leider laufen potenzielle, männliche Käufer an solchen Büchern grundsätzlich vorbei. 
Adaptionen
1994 erschien der Film Interview with the Vampire (Interview mit einem Vampir) und brachte eine Reihe von Stars mit sich. Brad Pitt, Tom Cruise, Christian Slater, Kirsten Dunst, Antonio Banderas und Stephen Rea machten den Film zu einer gelungenen und sehr buch-getreuen Lernwandadaption.

2002 folgte Queen of the Damned (Königin der Verdammten), der sich inhaltlich aus den Büchern Der Fürst der Finsternis und Königin der Verdammten zusammensetzt. Mit einem geschätzten Budget von $35.000.000 (zum Vergleich, Interview mit einem Vampir hatte fast das Doppelte zur Verfügung) starte der Film als Direct-to-DVD-Produktion. Arrangiert wurden weniger bekannte Filmsternchen wie Stuart Townsend und die Sängerin Aaliyah. Die begrenzen Mittel dieser Produktion ließen keine großen Sprünge zu, Special Effect, Make-up und nicht zuletzt eine ordentliche Story litten darunter. Für jemanden, der keines der Bücher gelesen hat mag der Film jedoch zureichend sein (ich mag ihn ^,-,^). Warum wurde er jedoch überhaupt erst ins Kino gebracht? Aaliyah, die bis dato eine sehr bekannte Sängerin war, starb bei einem Flugzeugabsturz und weckte so das Medieninteresse an dem Film. Man entschied sich dazu ihn doch ins Kino zu bringen. 


2005 startete das Projekt Lestat The Musical, eine Bühnenadaption von Der Fürst der Finsternis und Interview mit einem Vampir mit der Musik von Elton John und Texten von Bernie Taupin. Das Stück lief bei den Try-outs in San Francisco sehr gut und bekam gemischte, jedoch vorwiegend positive Kritiken. Ein Jahr später floppte jedoch eine überarbeitete Version am Broadway.

Die Zukunft 
Auf ihrer Facebook-Page hält Anne Rice ihre Fans stets über alles auf dem Laufenden, was ihre Bücher betrifft. So berichtete sie vor Kurzem, dass viele Gespräche um eine Neu-Adaption ihrer Vampir-Chronik im Gange seien. Ein riesen Vampir-Boom ohne Lestat scheint auch fast unerträglich zu sein. Doch es gibt noch nichts Offizielles zu berichten. Das Gerücht, dass Robert Downey Jr. als Lestat gecastet wurde, verflüchtigt sich immer mehr. Die Rechte an der Chronik liegen bei Anne Rice und so wird es wohl das Beste sein ihre Facebook-Page zu beobachten, denn wenn es was Neues gibt, dann erfahren wir es zuerst von ihr. 
Bildquelle: http://imageshack.us