Youtuber Gang Tour - Die Quittung der Gier in Frankfurt

Ich weiß natürlich, wie sehr ihr das Youtuberdasein einiger verfolgt. Ich habe durch GuruTicker (Danke (Unbekannterweise) für die exzellente Instant Berichterstattung, du durchforstest das Internet besser als so mancher Investigativjournalist!) immer einen schönen Überblick über die Geschehnisse der Youtube Gossip Welt und bin geschockt angesichts dieser Geschichte.
Es folgen nun also die Geschehnisse laut Twitterquellen und eine Reflexion meinerseits. Meine Wenigkeit ist kein Medienprofi, aber ich habe bereits durch Theater und Gesangsauftritte in der Jugend ein wenig im Kleinen mitbekommen, was backstage abgeht. Im Studium kam ich auch mal backstage auf Konzerte oder Auftritte von Stars, da ich zum einem ein Jahr lang in einer Diskothek neben dem Studium gejobbt hatte, in der es alle 4-6 Wochen einen Starauftritt gibt und zum anderen, weil ich einige kenne, die Bakcstage bei Konzerten arbeiten und sich so ihr Studium finanzieren. 
Einige Youtuber gehen zusammen mit Tourbus auf Tour, die Fans zahlen je 26 Euro pro Karte.Und für 26 Euro war ich schon auf diversen Ärztekonzerten, für 20 Euro beim Farin Urlaub Racing Team, für 6 Euro 2006 oder 2007 bei Madsen. Die haben dann 2 - 4 1/2 Stunden gespielt, es gab Security, genügend Mitarbeiter und das ein oder andere Mal ist man wegen Autogrammen zum Backstage geschlichen.
2014 war ich finanziell ein wenig im Trubel dank Normadentum und einem Umzug nach dem anderen - da habe ich dann von 26 Euro 2 - 3 Wochen gelebt. 26 Euro sind schon viel Geld für mich. Natürlich, da treten einige "Künstler" auf, aber ist der Eintritt gerechtfertigt? Ist die Show gut organisiert, gibt es genug Mitarbeiter und Menschen, die sich um die Belange des Publikums kümmern? Und was machen die Youtuber auf der Bühne?
Natürlich hat so eine Show auch serhebliche Kosten: Technikverleih, Aufbauarbeiter, Servicepersonal, Saalmieter, Tourbusleasing, Unterkunft für alle mitreisenden Teammitglieder. Aber wie viel Karten wurden denn verkauft, dass die Gewinnspanne so dermaßen knapp zu sein scheint, dass an der Orga sehr stark eingespart wurde? Und bekommen sie als eine gleichzeitige Promotour nicht noch dann zusätzliche Einnahmen aufgrund von Produkt Placement?
Nun einige Fakten zum gestrigen Konzert (oder wie soll man das nennen?) in Frankfurt, je mit verlinkter Quelle - ich versuche, den Ablauf möglichst chronologisch darzustellen:
  • Die Tour ist gleichzeitig eine Promo Tour zum kommenden Minions Film - für dieses Product Placement werden die Youtuber + deren Management sicher auch einiges an Gelder bekommen. (Quelle)
  •  Die Show dauerte 40 Minuten, Dagi  und eine Hichäm (kenn ich nicht) schienen sich als Moderatorinnen zu versuchen. (Quelle)
  • Es gab Auftritte von Apes Crime, TheRealLiont und  Den Außenseitern. (Quelle)
  • "Die Chicksen", ich nehme an, die weiblichen Youtuber, die eben bislang nicht mit musikalischen Eigenbeiträgen aufgetrumpt haben, sollen nicht sonderlich zum Unterhaltungsprogramm beigetragen haben, "außer dümmlich auf der Bühne rumzuhopsen". (Quelle
  • Aus Sicht eines einzelnen Fans soll die Bühnenshow eigentlich gut gewesen sein, aber die Zuschauer hinten sahen kaum etwas davon, weil es sehr voll war und vorhandene Bildschirme nicht zur Übertragung der Show genutzt wurden. Auf diesen liefen andere Videos. (Quelle)
  • Es gab eine  Umbaupause, anschließend  kamen die Besucher wieder in die Halle. (Quelle) Dort fanden dann aber anscheinend noch immer der Aufbau einer Autogrammstundenkulisse statt. (Quelle)
  • Es wurden einige Fotos gemacht, dann verschwand die Gang, kam später wieder - da waren aber schon viele Fans entrüstet gegangen. (Quelle) Es gab eben auch strikte Zeitvorgaben für die Fans, 10 Sekunden pro Youtuber, die meiner Meinung nach völlig illusorisch sind, wenn man je auf einen Fan im echten Leben getroffen sind. Wer hat denn bitte diese Vorgaben gemacht und wie herzlos ist es von einer Berühmtheit, jeden Fan mit 10 Sekunden Aufmerksamkeit abzuspeißen. Ich war bei einigen Veranstaltungen des vergangenen Göttinger Literaturherbstes und teils waren die Lesungen sehr klein, die zu Frank Schätzings Roman "Breaking News" kam einem Komnzert gleich. Selbst mit der Romangröße Schätzing konnte ich nach 20 Minuten Anstehen zwei Minuten quatschen, auf dem Schweizer Abend habe ich noch richtig ausführlich mit dem Autoren Matthias Zschokke und dem Lyriker Jürg Halter diskutiert. Letzter macht auch Lyricvideos auf Youtube und rappt in Schweizer Zunge. Und auf Rolando Villazon habe ich zwar eine Stunde gewartet und hatte in der Wartezeit ein Drittel seines Romans "Kunststücke" durch, aber er und ich haben auch noch gequatscht und ich nenne eine Zeichnung von ihm mein Eigen. All diese Künstler haben es doch auch geschafft, bei ordentlicher Orga  Autogramme zu geben und nahmen sich Zeit für jeden Einzelnden. Oder ist ein Autor bei der Promotour etwas vollkommen anders als ein Youtuber auf der Bühne? Ach ja, der Autor hat zuvor etwas geschrieben und veröffentlicht. Das konnten ja nicht alle Teile der Gang von sich behaupten.
  • Für die Mitarbeiter gab es wohl für den Mett and Greet Teil kein richtiges Briefing (?). Teils gab es widersprüchliche Ansagen. (Quelle)
  • Einige der Einlassmitarbeiter gingen bereits nach dem Einlass und konnten somit nicht zu späteren Zeitpunkt Schlimmeres verhindern. (Quelle) Ich war auf vielen Konzerten und habe in einer Diskothek gearbeitet und habe nie davon gehört, dass sowas vorkam - die Mitarbeiter standen zwar dann die meiste Zeit dumm herum, aber auch eben bereit, um jederzeit schlimmere Diskussionen zu vermeiden.
  •  Anschließend wurden die Fans zu Umbauarbeiten rausgeschickt. Nur ein Bruchteil aller Besucher bekamen Fotos und Autogramme, einen Fotografen - wie angekündigt - gab es nicht.
  • Einen Plan für die Fotorunde und Autogrammstunde gab es wohl. Aber der Fotograf war krank und alles wurde umorganisiert. (Quelle) Die Youtuber schienen schlecht gelaunt oder mit der Situation überfordert. (Quelle) Ein Video zu der Situation gibt es auch: In diesem sieht man aus der menge heraus, wie die Youtuber eine Treppe im Außerbereich (?) herunterkommen und anfangen, Autogramme zu geben, dort allerdings angesichts des Aufruhrs stark überfordert wirken. (Link zum Video: http://t.co/Ia4WpYAQjP, Quelle zu Video und Bericht: Kleiderkreiselforum)
  • Melina behauptete, es seien Fotos mit allen gemacht wurden, eine Luna, dass alles super geklappt hätte (Quelle) - hier wurde also jemand beim Lügen ertappt: Antwort von Luna ... ups!
  • Fazit von Besuchern: schlecht (Quelle), totaler Reinfall (Quelle), keine Chance auf ein Foto (Quelle), blaue Flecken (Quelle)
  • Die Einzigen superpositiven Tweets, die ich zu dem Auftritt finden konnte, waren die der Youtuber.
  • Abends ist der Gang dann der Tourbus kaputt gegangen. (Quelle
  • Auch die Stromversorgung im Tourbus wurde binnen kürzerster Zeit aufgebraucht. (Quelle)
Bei mir erhärtet sich der Verdacht, dass die Show ziemlich schlecht vom Preis-/Leistungsverhältnis her ist und das die Artist-Youtuber wohl vorab nicht gut genug gecoacht wurden, um mit einer "echten" Konzert-/Livershowsituation umzugehen.Aber wer ist daran schuld?Das Management, die Mitarbeiter am Veranstaltungsort, die Tour-Orga, die Youtuber selber?
Nebenbei und zu guter Letzt ein Fun Fact: TheRealLiont hatte ja seit dem 6. Mai mit einem Diss Track von Gio zu kämpfen, twitterte Amok, löschte alles und meinte dann, dass seine Tweets reine Ironie gewesen wären. Er, der eben nun auch auf Tour ist, schreibt zu SEINER Community, das alles wohl wieder im Superlativ friedlichste und respektvollste ist. (Quelle) Natürlich weiß ich es nicht, daher mutmaße ich, dass da einfach Menschen blockiert wurden? Und ist es überhaupt von Seiten des TheRealLiont respektvoll, zu schreiben, dass ein Studium oder "normale Arbeit" nichts taugt (Quelle)? ich weiß nicht, was daran nett oder friedlich oder respektvoll ist, einen Kritiker "dann leb weiter für'n Hungerlohn  oder geht 10 jahre studieren, danach kannste noch 10 Jahre versuchen zu leben!". Und "Schlechte PR ist die beste PR! Klickt mal weiter meine Videos ihr Vollidioten!" (Quelle) an Hater zu schreiben ist ja auch irgendwie nicht die feine, englische Art. Bei dieser ganzen Monetenfixiertheit als Tweetthema des 6. Mais könnte man fast auf die Idee kommen, dass .... ja, auf was lässt uns das schließen? Das kann der Liont am besten selber ausdrücken, trotz Kommasetzungsfehler äußert er sich da ganz klar und real, wie so ein tighter Rapper halt: "Bringt nix mit inkompetenten Leuten zu reden! Ich geh auf meinen Geldsäcken schlafen!" (Quelle) Wie sympathisch, so sympathisch, dass ich NIE NIE NIE ein Video von dir geguckt habe und NIE NIE NIE eins gucken werden. Deine schlechte Rechtschreibkenntnisse und deine (meines Erachtens) etwas weltfremden Tweets genügen mit vollkommen.

wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Foto: Gelbe Mini-Phalaenopsis in Blüte
wallpaper-1019588
Freiheit – Gedicht vom 02.04.2020
wallpaper-1019588
Hogwarts Online Kurse bei Hogwarts is here
wallpaper-1019588
Der erste Jobradar mit über 210’000 analysierten Vakanzen