YONAKA: Kein Spaß

YONAKA: Kein SpaßIst das noch ein heikles Thema? Nun gut, wenn man es wörtlich nimmt, dann läßt sich ein Song mit dem Titel "Fucking With The Boss" natürlich sofort unter dem bewährten MeToo-Hashtag ablegen, wie genau das allerdings Theresa Jarvis und ihre Kollegen von YONAKA verstanden wissen wollen, da müßten wir uns dann doch erst mal näher zu eingrooven. Im vergangenen Jahr war die Band aus Brighton mit ihrer EP "Heavy" unterwegs und auch der neue Song klingt nicht gerade nach Kuschelrock, eher so Marke Wolf Alice, für jene, die etwas damit anzufangen wissen. Im Sommer treiben sich die vier auf dem Southside und dem Hurricane herum, gut möglich, dass danach auch noch ein paar Clubtermine in der Planung sind.


wallpaper-1019588
1. Nachtrag DSGVO
wallpaper-1019588
Der Entzug aller Grundlagen zum Leben für Menschen in Not kann möglicherweise als RECHTLICHER NOTSTAND eingestuft werden
wallpaper-1019588
Zehn musikalische Highlights auf dem Maifeld Derby 2018 (1/2)
wallpaper-1019588
Elektro im GOP Varieté-Theater in Essen
wallpaper-1019588
SUPPENZEIT
wallpaper-1019588
Indonesien: Korantreue Mädchen demonstrieren für Vielfalt, Toleranz und Frieden
wallpaper-1019588
Dragon Ball FighterZ: Release-Zeitraum von „Cooler“ enthüllt
wallpaper-1019588
Schachmatt, AfD: dieser Koranvers widerlegt die Islamhetze der Rechtspopulisten...(ein 'Faktencheck')