Yolocaust: Warum man nicht auf Mahnmalen rumhüpft um Selfies zu machen

Ungefähr 10.000 Menschen besuchen pro Tag das Denkmal für die ermordeten Juden. Viele von ihnen springen und posen mit Selfiestick auf den über 2700 Betonstelen herum. Oft hat man den Eindruck die Rolle und Tragweite des Mahnmals ist diesen Personen überhaupt nicht bewusst. Yolocaust verbindet arglose Selfies mit schockierenden Aufnahmen aus Vernichtungslagern. Eine Seite die polarisiert und zum Nachdenken anregt.

Yolocaust: Warum man nicht auf Mahnmalen rumhüpft um Selfies zu machen

wallpaper-1019588
Es geht weiter mit den Coolen Blogbeiträgen der Woche!
wallpaper-1019588
Jens Spahn, CDU, hat geheiratet
wallpaper-1019588
Wlan überall
wallpaper-1019588
#16.02.18
wallpaper-1019588
[Review] – Hol dir ein wenig Sommerfeeling mit Tropicai:
wallpaper-1019588
Grundlagen der Unternehmensberatung – das Back-to-School für Consultants
wallpaper-1019588
Zwischen Reben und Kalk
wallpaper-1019588
Welche Aminosäuren zum Muskelaufbau?