Yogurette Rhabarber-Erdbeer

Nachdem meine „akute“ Prüfungsphase am vergangenen Freitag ihr vorläufiges Ende genommen hatte, nutze ich meine (ungewohnt) lernfreie Zeit, um mich – nach tagelangem Schreibtisch-Arrest – nach draußen zu begeben und mein Frischluft-und Tageslicht-Defizit zumindest etwas auszugleichen. An und für sich ein guter Plan – wäre da nicht der Winter inklusive eisiger Temperaturen gewesen, die meinem Ausflug bereits nach kurzer Zeit ein jähes Ende bereiteten und mich angesichts erster Erfrierungserscheinungen einen nahegelegenen Supermarkt aufsuchen ließen. Da die „Re“temperierungszeit meiner Finger einige Zeit in Anspruch nahm, nutze ich diese, um das Angebot besagten Geschäfts näher unter die Lupe zu nehmen und so entdeckte ich Etwas, dass meinem Winter-Groll mit seinem frühlingshaft-bunten Verpackungsdesign und der vielversprechenden Aufschrift „Fruchtiger Frühling“ ein unerwartet frühes Ende bereitete: „Yogurette Rhabarber-Erdbeer“. Nachdem Ferrero in der Vergangenheit ja bereits einige Varianten der allseits bekannten „Yogurette“ herausgebracht hatte, die meiner Meinung nach allesamt nicht wirklich überzeugend waren, obsiegte letzten Endes doch meine Neugier und ich nahm besagte Tafel mit – Ausnahmen bestätigen schließlich die Regel und nach den Zimt-Orgien der letzten Wochen konnte so ein bisschen Frucht nicht schaden, nicht wahr?
Yogurette Rhabarber-Erdbeer
Aussehen/Geschmack:Wie bereits angedeutet, handelt es sich um den „typischen“ Yogurette-Karton, in welchem 8 einzeln verpackte Schokoladenriegel enthalten sind. Die Verpackung zeigt in altbekannter Manier Abbilder der in der Füllung enthaltenen Zutaten – in diesem Fall Joghurt, Erdbeeren und Rhabarber (Letzterer sogar schön in einem Körbchen drapiert :D ). Ansonsten finden sich noch die Aufschriften „Fruchtiger Frühling“ (und wehe nicht!), „...schmeckt joghurt-leicht“ (das ist aber auch das Einzige, was hieran „leicht“ ist) sowie „Nur für kurze Zeit“ (ob das gut oder schlecht ist, werden wir ja gleich sehen...) - Standardprogramm also. Da die Farbgestaltung nur unwesentlich von der „Originalsorte“ abweicht (rosa vs. Rosa-pink) und zudem auch Erdbeeren abgebildet sind, sollte man beim Kauf lieber zweimal schauen, um die „richtige“ Sorte zu erwischen.Die in der Schachtel enthaltenen Riegel sind separat in pinkes Papier eingeschlagen und tragen die Aufschrift „Yogurette“.Nach dem Auswickeln hält man einen kleinen Schokoladenriegel mit einer rillenförmigen Maserung vor sich – Yogurette-Kenner wissen vermutlich, was ich meine ;)Die Füllung ist – wie nicht anders zu erwarten – die bekannte Joghurt-Füllung und enthält kleine rosafarbene Stückchen, welche ich als Erdbeergranulat interpretiere. Vom Rhabarber bislang keine Spur. Dies soll sich aber beim Geschmackstest schnell ändern – Rhabarber in seiner reinsten Form , doch das ist leider kein Pluspunkt, denn der saure Geschmack nach dem rohen Gemüse dominiert ganz klar die Füllung und der leichte, süße Erdbeergeschmack schafft es nicht, dagegen anzuhalten, ebenso wenig wie die Schokolade. Ich hätte der Sorte eher den Titel „süß vs. Sauer“ an Stelle von „Fruchtiger Frühling“ gegeben – „fruchtig“ ist hier wirklich nur die Verpackung.Alles in allem also eine herb... saure Enttäuschung. Schade. Dabei klang die Kombination aus Rhabarber und Erdbeere (+Joghurt) wirklich sehr vielversprechend und schließlich haben es andere Hersteller doch auch schon geschafft, diese beiden Komponenten geschmackvoll zu vereinen – es ist also per se also nicht unmöglich (oder sollte der Unterschied zwischen „Erdbeer-Rhabarber“ und „Rhabarber-Erdbeer“ wirklich ein derart qualitativer sein?), doch so kann ich summa summarum nur 4 Punkte (sowie eine Empfehlung an Ferrero, dich neue/andere Sortendesigner/-tester zu suchen bzw. mehr Wert auf die Qualität statt auf die Quantität zu legen) vergeben.
Yogurette Rhabarber-Erdbeer
Inhalt/Preis:100 Gramm (8 Riegel à 12,5 Gramm); 0,85 Euro (Kaufland)
Zutaten:Magermilchjoghurt-Rhabarber-Creme 49,5% (Zucker, pflanzliche Fette, Traubenzucker, Magermilchjoghurtpulver, Emulgatoren Lecithine (Soja), Aroma), Vollmilchschokolade 35% (Zucker, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgatoren Lecithine (Soja), Vanillin), Halbbitterschokolade 10% (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgatoren Lecithine (Soja), Vanillin), Rhabarber- und Erdbeergranulat 5,5% (Zucker, Fruchtpulver: Rhabarberm Erdbeere, pflanzliches Fett, Aroma).

wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Lütticher Waffeln
wallpaper-1019588
Da war doch noch was
wallpaper-1019588
Butter oder Kanonen?
wallpaper-1019588
Mueller-Report veröffentlicht: Zahlreiche Russen-Kontakte +++ Versuche der Justizbehinderung
wallpaper-1019588
Castlevania Anniversary Collection – Das Line-Up an Titeln steht nun fest
wallpaper-1019588
She Drew The Gun: Nachholbedarf
wallpaper-1019588
Paprika-Chili-Marmelade mit Pumpernickel und Ziegenfrischkäsetaler