Yoga für Anfänger – was du beachten solltest!

Um draußen laufen zu gehen ist es derzeit mir einfach zu kalt und zu dunkel. Und ein Bodyweight Workout traue ich mir im Moment einfach nicht zu. Denn ich habe anhaltende Probleme mit meinen Oberarmen bzw. mit meiner Schulter.

Es sind keine dauerhaften Schmerzen, aber welche die immer wieder auftauchen. Teilweise so schlimm, dass ich mich nicht mal mehr alleine anziehen kann und ich vor Schmerzen zu weinen beginne.

Doch ich habe Gott sei Dank eine Lösung dafür gefunden: YOGA!

Seid mir bitte nicht böse, dass es keine aktuellen Fotos sind!

Ich weiß, dass die Schmerzen nämlich meistens psychischer Natur sind und nicht irgendeinen körperlichen Grund haben.

Yoga hilft mir dabei zu entspannen und die ganze Last, die ich auf meinen Schultern trage, zu vergessen. Und da ich kein Spezialist in Sachen Yoga bin, habe ich mich im vorhin ein informiert, auf was man achten sollte. Und natürlich will ich euch meine Lieblingsyoga-Einheiten nicht vorenthalten.

Die richtige Atmung
Yoga für Anfänger – was du beachten solltest!

Die richtige Atmung spielt vor allem bei Yoga eine wichtige Rolle. Denn man atmet immer durch die Nase. Für einige könnte das anfangs eine ziemliche Umstellung sein, aber ihr schafft das! Bei schließenden Bewegungen wird ausgeatmet, beim Öffnen eingeatmet.

Nichts schweres Essen

Eigentlich nichts Neues denn das solltest du vor dem Sport auch nicht machen. Mindestens 2 Stunden vor deiner geplanten Yoga Einheit solltest du nicht schweres zu dir nehmen.

Mache Yoga barfuss
Yoga für Anfänger – was du beachten solltest!

Turnschuhe sind hier tabu! Nicht nur, weil man bei manchen Übungen seine Beine bzw. Füße berührt, sollte man die Yoga Einheiten barfuß absolvieren. Sondern auch, weil es erdet und man einen viel besseren Stand hat als mit Schuhen. Socken sind erlaubt!

Schalte Störfaktoren aus!

Um sich wirklich komplett zu entspannen und sich voll und ganz auf sich selbst zu konzentrieren, solltest du Störfaktoren wie Handy einfach ausschalten oder zumindest auf lautlos drehen.

Habe Spaß dabei!

Und natürlich darf zu guter Letzt nicht der Spaß fehlen. Wenn du dich nicht dafür begeistern kannst, ist Yoga vielleicht nicht das richtige für dich. Das ist nicht schlimm. Nicht jeder mag diese Form der Entspannung.

Lieblingsyoga-Videos

Hast du schon mal Yoga ausprobiert? Hilft es dir auch zu entspannen? Ich freu mich auf eure Kommentare! Yoga für Anfänger – was du beachten solltest!

wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Ordentlich Power unter der Haube: Der legendäre BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
NEWS: Eskobar veröffentlichen neue Single “When Your Heroes Fall”
wallpaper-1019588
Der Giersch, Kräuterwissen und Rezepte
wallpaper-1019588
Dies sind die “servicios esenciales”, die noch zugelassen sind
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Malta: Aktuelle Wassertemperaturen für Malta im Mittelmeer