XXXLutz (MANN MOBILIA) | Kaltschnäuzige Massenentlassung, Betriebsratsbekämpfung

XXXLutz (MANN MOBILIA) | Kaltschnäuzige Massenentlassung, Betriebsratsbekämpfung
XXXL-Arbeitsunrecht bei Österreichs größtem Möbelhändler

Der Kandidat XXXL steht für Massenentlassungen und Behinderung der Betriebsratsarbeit.

Im Januar 2016 stellte XXXL 99 Beschäftigte eines Mannheimer Möbelhauses ohne jegliche Vorankündigung von heute auf morgen frei. Wir berichteten ausführlich: Wie räudige Hunde vom Hof gejagt

Unter den Freigesetllten sind viele langjährig Beschäftigte. Der Betriebsrat wurde vom Unternehmen vorab nicht über die Pläne informiert. Die Methode ist erprobt: Bei einer Standortschließung in München wurden 2013 gleich 160 Beschäftigte ohne Ankündigung freigestellt. Den anschließenden Räumungsverkauf übernahmen KollegInnen anderer Filialen. Die Süddeutsche Zeitung titelte damals mit „ Ihr werdet behandelt wie Verbrecher „.

2014 berichteten wir über die Behinderung von Betriebsratswahlen in einem Würzburger Möbelhaus. Hier machte sich XXXLutz die starke Zersplitterung der Firma zunuzte, um eine Betriebsratswahl anzufechten. Auch in Schweinfurt berichtete die Main-Post 2014 unter dem Titel: Verhindert XXXLutz Betriebsrat?

XXXLutz (MANN MOBILIA) Kaltschnäuzige Massenentlassung, Betriebsratsbekämpfung

Views All Time

XXXLutz (MANN MOBILIA) Kaltschnäuzige Massenentlassung, Betriebsratsbekämpfung

Views Today


wallpaper-1019588
Weitere Bandankündigungen – Maifeld Derby nennt Faber als dritten Headliner
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Alte Ansichtskarten
wallpaper-1019588
Singende geburtstagskarte online
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche nett
wallpaper-1019588
NEWS: VAL treten für Weißrussland beim Eurovision Song Contest 2020 an
wallpaper-1019588
Corruption 2029 für den PC – Futter für Xcom-Fans zum Mitnehmpreis