Würziger Tempeh-Gemüse-Wok

Als ich vor einer Weile mit einer lieben Freundin wiedermal beim Maran vegan war, konnte ich nicht widerstehen und nahm eine Packung Tempeh mit. Meine Freundin hat mir schon so oft davon vorgeschwärmt, dass ich es auch probieren musste.
Da Tempeh, sowie Tofu, am besten scharf angebraten schmeckt, habe ich einfach ein "Wokgericht" damit gemacht. Und damit das Ganze auch richtig schön würzig wird, habe ich das Tempeh etwa eine Stunde in einer Marinade ziehen lassen.
Würziger Tempeh-Gemüse-Wok

 

Zutaten

 

für das Tempeh:

  • ca. 30 ml Sesamöl
  • ca. 20 ml geröstetes Sesamöl
  • 2-3 EL Sojacauce (am besten Tamari)
  • 1 TL Curry-Paste
  • 1 Packung Tempeh

für das Gemüse:

  • 1-2 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Curry-Paste
  • 2-3 Schalotten
  • 5-6 Karotten
  • 1 Brokkoli
  • 1 Packung TK-Zuckererbsen-Schoten (oder 2 Hand voll frische)
  • 1/2 Tl süßes Currypulver
  • 1-2 EL Sojasauce (am besten Tamari)

Würziger Tempeh-Gemüse-Wok

 

Zubereitung


Für die Marinade die Öle mit der Sojasauce und der Curry-Paste vermischen. Das Tempeh in dünne Scheiben (ca. 5 mm) schneiden, eventuell nochmal durchschneiden, und dann in die Marinade legen. Nach etwa einer halben Stunde ziehen die Scheiben umdrehen und weiter ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Schalotten schälen und grob schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. Karotten ebenfalls schälen und in etwa 4 mm dicke Scheiben schneiden. Brokkoli in Röschen zerteilen.
Wenn das Tempeh fertig gezogen hat, eine große Pfanne am Herd erwärmen und das Tempeh samt Marinade auf beiden Seiten knusprig braten. Achtung, durch die Marinade spritzt es, also besser eine Schürze anziehen. ;-)
Ist das Tempeh schön knusprig - aus der Pfanne geben und zur Seite stellen, den Rest der Marinade aber in der Pfanne lassen. Dann Ingwer, Knoblauch und Currypaste in der Pfanne kurz anrösten und Zwiebelstücke zugeben. Karotten und Brokkoli einrühren und nach ein paar Minuten dann die Zuckererbsen-Schoten. Das Gemüse mit dem Currypulver bestreuen, nochmal gut durchrühren und mit Sojacause abschmecken. Dann das Tempeh zugeben und das Ganze zugedeckt 5-10 min. bei mittlerer Hitze schmoren lassen.
Mit Reis servieren.
Würziger Tempeh-Gemüse-Wok

wallpaper-1019588
[Comic] The Dreaming [2]
wallpaper-1019588
Von Stöcken bis zur Sonnenbrille – Verlässliches Zubehör für Ihren Wandersport
wallpaper-1019588
Terrassenheizstrahler kaufen: Das müssen Sie beachten
wallpaper-1019588
Lavendel Pflege – Wissenswertes über den Bodendecker