Worth the Hype? | Tangle Teezer

BR_Tangle Teezer_2
Um den Tangle Teezer, herrscht ja nun schon ein jahrelanger Hype, dem man bisher auf keinem Kanal entgehen konnte. Auch ich war schon lange versucht ihn mir anzuschaffen, nach all den Lobeshymnen. Die Beschaffung fand ich aber immer zu schwierig, ich wollte nicht im Ausland bestellen etc.. So geriet er bei mir eine Weile in Vergessenheit. Vor einiger Zeit bin ich dann aber bei Douglas wieder auf ihn gestoßen.
BR_Tangle Teezer_3
Extratipp: Sparfüchse wie meiner einer, benutzen bei Onlinebestellungen Rabattcodes, zu finden z.B. hier und bezahlen so nicht den vollen Preis ;)
BR_Tangle Teezer_5
Ich hatte die Nase jedenfalls mal wieder gehörig voll von meinen Haaren, all diese positiven Reviews im Kopf und war binnen weniger Minuten kaufwillig, in der Hoffnung, künftig weniger Nerven auf meinen Schopf verwenden zu müssen.
Mit meinen dicken, trockenen und störrischen Haaren passe ich eigentlich voll in die Zielgruppe des Tangle Teezers und konnte es gar nicht erwarten, meine neue Wunderbürste in den Händen zu halten. So geschehen, verwendete ich schon kurz darauf mein nierenförmiges Bürstchen nach der Haarwäsche, wie empfohlen, im nassen Haar. Natürlich hatte ich eine hohe Erwartungshaltung, wie das halt so ist, wenn man nur positives über ein Produkt hört. Allem voran erwartete ich, dass ich ohne ziepen meine Haare wunderbar kämmen würde können. Aber Pustekuchen! Ich blieb genau so hängen, wie mit jeder anderen Bürste auch. Durch die feinen, biegsammen Borsten hatte ich zudem den Eindruck noch mehr “ackern” zu müssen um durch meine Haare zu kommen. Ihr hättet mich mal im Urlaub, am Strand mit dem Ding hantieren sehen müssen! Ich sage euch, ich war am Rande eines Nervenzusammenbruches.
Das als “handlich” beschriebene Design empfand ich durch das glatte Plastik eher unhandlich. Die Bürste rutschte mir andauernd aus den Händen. Ein echter Hingucker ist das Stück mit seinen quietschigen Farben zwar in der Tat, ob man das nun allerdings schön findet, darüber lässt sich streiten. Eine Veränderung bezüglich des Glanzes meiner Haare oder weniger Spliss konnte ich nicht feststellen.
BR_Tangle Teezer_6
Aktuell fristet der Teezer sein Dasein in meiner Dusche und kommt zum einarbeiten von Kuren zum Einsatz. Hier macht er sich ziemlich gut. Aber das würde eine Plastikbürste aus dem Friseurbedarf oder das deutlich günstigere Pendant von Primark genauso gut machen.
Fazit für mich: absolute Geldverschwendung. Ein Stück Plastik für 15 Euro, gut vermarktet und sehr aufgebauscht. Hätte ich die Bürste zum vollen Preis gekauft, hätte ich mich ziemlich geärgert. Wiedermal ein Hype, der mich absolut enttäuscht hat.
Natürlich bin ich nur einer von vielen, mag sein, dass das Produkt bei anderen hervorragend funktioniert. Deswegen würde ich gerne von euch wissen, benutzt ihr den Tangle Teezer? Hat er eure Erwartungen erfüllt? Oder schwört ihr vielleicht auf eine ganz andere Haarbürste?