WordPress treibt Verschlüsselung voran

wordpress1Mit dem neuen Jahr 2017 will das nicht nur bei Bloggern beliebte, kostenlose Content Management System (CMS) WordPress die Anzahl von Webseiten mit einem SSL-/TLS-Zertifikat deutlich nach oben bringen. Deshalb will WordPress in erster Instanz nur noch Web-Hosting-Anbieter fördern, die ihren Kunden standardmäßig auch HTTPS anbieten. Im einem zweiten Schritt sollen dann auch einige der WordPress-Funktionen die Transportverschlüsselung zwingend voraussetzen.

Die Informationen zur WordPress-Verschlüsselung stammen von WordPress-Entwickler Matt Mullenweg, der sieim offiziellen Blog veröffentlichte. Dort weist er aber auch auf die Wichtigkeit der Programmiersprachen JavaScript und PHP hin, um die optimale Nutzererfahrung im Internet sicher zu stellen.

Im weiteren Verlauf des Jahres 2017 will WordPress dann auswerten, welche Funktionen des CMS am stärksten von HTTPS profitieren. Als Beispiel dafür nennen sie die Authentifikations-API (Anmeldung) – die soll nur noch dann funktionieren, wenn SSL/TLS genutzt wird.

Ob WordPress dann überhaupt noch bei Hosting-Anbietern oder auf einem eigenen Internetserver mit dem offenen HTTP läuft, kann man der Formulierung nicht wirklich eindeutig entnehmen.


wallpaper-1019588
Freelancer der Zukunft: Berater statt bloße Dienstleister
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Suska LaSuska
wallpaper-1019588
INFO: Mein Resümee der Messe Fahrrad Essen 2018
wallpaper-1019588
Vegan Thai Pumpkin Soup
wallpaper-1019588
Detektiv Conan Manga pausiert
wallpaper-1019588
Nicht nur für Konsolen, sondern auch auf Internetforen oder über Messengerdienste – RPG´s
wallpaper-1019588
Anzeige: Wie wichtig ist eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft?
wallpaper-1019588
Videopremiere: Tom Walker – Angels // + Tourdaten