Woran sich Kinder orientieren

Gestern war ich nach dem Abendessen mit der Großen unterwegs. Mit ihren acht Jahren ist sie sehr reflektiert und hat ein ausgesprochen logisches Denkvermögen.#Mein Vorbild(2)

Ich nutze die Zeit, die ich mit einem meiner Kinder alleine bin gerne, um tiefere Gespräche zu führen. Nachzufühlen, was sie bewegt und eine Ahnung von dem zu bekommen, was und wie sie denken.

Hier ein Auszug aus unserem Gespräch:

  • „Du, wie findest Du Dich selbst eigentlich? Neulich fragtest Du, ob Dein Po zu  dick ist. Findest Du ihn selbst zu dick?“
  • „Ich mag mich. Ich bin gut so, wie ich bin. So muß ich sein.“
  • „Und was ist für Dich hübsch? Findest Du zum Beispiel mich hübsch?“
  • „Mmmmh. Ehrlich? [Zögern] Schon hübsch. Aber es gibt hübschere Mamas. Warum fragst Du eigentlich?“
  • „Ich habe doch neulich in Hamburg einen Workshop besucht, wo über Vorbilder gesprochen wurde. Und mich würde es interessieren, wer Deine Vorbilder sind.“
  • „Also, als ich noch kleiner war, da war da ein Mädchen, dem wollte ich alles nachmachen. Ich fand alles an ihr toll. Ist das ein Vorbild?“
  • „Ja genau.“
  • „Und dann habe ich irgendwann gemerkt, daß ich gar kein Rosa mag und auch lieber auf Bäume klettere als Barbie zu spielen. Und Blau und Grün sind  viel cooler für mich. Jetzt orientiere ich mich nicht mehr an ihr. Ich weiß selber, was mir gut tut.
  • „Sind Papa und ich ein Vorbild für Dich?“
  • „Naja, nicht immer. Ihr seid manchmal viel zu ängstlich. Und das, obwohl ich weiß, daß ich vieles kann! Das finde ich schon doof.“
  • „Wir erlauben Dir nicht alles, weil Du manchmal die Folgen nicht abschätzen kannst. Aber wer ist denn sonst Dein Vorbild [Mütter können echt nervig sein, ich weiß.]?“
  • „Ich brauche so was nicht. Ich weiß von allein was ich will und wer ich bin. Ich will gar nicht sein wie Andere.“
  • „Du bist auch sehr gut so wie Du bist!“

Daß ich etwas sprachlos war nach diesem Gespräch könnt Ihr Euch sicher vorstellen. Sie ist gedanklich weiter als so mancher Erwachsener. Ich wünschte, ich hätte das gleiche Vertrauen in mich. Wie gefestigt das bei ihr wirklich ist, weiß ich nicht. Auf jeden Fall werde ich darauf aufpassen, daß niemand ihr dieses Selbstvertrauen und die Selbstsicherheit nimmt.

Habt Ihr Vorbilder? Sind Vorbilder wichtig?

Foto: © Ichlebejetzt!


wallpaper-1019588
Arbeitsgerichtsgericht Berlin: keine Entschädigung für abgewiesene Lehrerin mit Kopftuch!
wallpaper-1019588
Es geht weiter mit der Mittelschicht
wallpaper-1019588
Mit diesen Übungen trainierst du gezielt Muskelgruppen
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
Spargelragout
wallpaper-1019588
Verena Scheitz & Thomas Schreiweis „Iss was G’Scheitz“ – Kabarettabend in Mariazell
wallpaper-1019588
beautypress Blogger Event Mai 2019 | Eventbericht
wallpaper-1019588
Tag 53 …