Wohnhausbrand in Moselkern 5 Personen verletzt

Nachbarn wurden durch die Hilferufe der 81-jährigen Bewohnerin auf den Brand des Wohnhauses (Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert) aufmerksam und versuchten sofort mit einem Wasserschlauch den Brand zu bekämpfen. Der im gleichen Anwesen wohnende 26-jährige Enkel konnte sich selbständig aus dem Wohnhaus retten. Seine Großmutter begab sich an ein Fenster im ersten Stock und wurde dort zunächst von einer Leiter aus durch die Feuerwehr mittels Atemgerät beatmet. Anschließend wurde sie unter Einsatz von Atemschutzgeräten durch das Hausinnere auf einen angrenzenden Balkon ins Freie verbracht und dort vom Notarzt erstversorgt. Mittels Drehleiter wurde sie dann vom Balkon geborgen und mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verbracht. Neben der Frau wurden der Enkel, ein Nachbar und zwei Feuerwehrleute verletzt. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Polizeidirektion Mayen