Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum ThurauenWo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Auenlandschaften sind wahre Schatzkammern der Natur

Wenn wir in der Schweiz von „Natur“ reden, meinen wir meist unsere prächtigen Berge, unsere schönen Wälder und unsere traumhaften Seen. Wir wissen, dass in den Alpen Steinböcke leben und Enziane wachsen, dass es im Wald Füchse und Tannen hat und dass sich in unseren Gewässern Egli und Forellen zwischen Algen tummeln. Doch es gibt in der Schweiz eine weitere Form von Natur, die oftmals in Vergessenheit gerät: Die selten gewordenen Auengebiete im Mittelland. Diese aussergewöhnlichen Lebensräume zwischen Wasser und Land sind wahre Schatzkammern der Natur, die eine riesiege Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten beherbergen. Wir haben letzten Sonntag das Naturzentrum Thurauen besucht und konnten dabei einen faszinierenden Einblick in das grösste Auengebiet im Mittelland erhalten.

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Auen- und Regenwälder: Wie lange wird es sie noch geben?

Auenlandschaften der Schweiz

Die Schweiz zählt viele Seen, Flüsse, Bäche und Gletscher. Entsprechend stark ist die Schweizer Landschaft vom Wasser geprägt. In den Auen – im Übergangsbereich zwischen Land und Wasser – bestimmen Flüsse die Landschaft und die darin vorkommende Tierwelt. Die Flüsse können ihren Lauf ändern, mal überschwemmen sie eine Fläche, mal ist diese wieder trocken. Dieser besondere Lebensraum ist dadurch ständig im Wandel und deshalb so vielfältig!

Das Naturzentrum Thurauen bildet das Tor zum grössten Auengebiet des Schweizer Mittellandes. Das 2011 gegründete Erlebniszentrum liegt in Flaach im Zürcher Weinland und informiert über das Renaturierungsprojekt an der Thur. Dank dem Naturzentrum kann man die schönsten Ecken des Schutzgebiets entdecken und viele Spannendes über die einzigartige Auenlandschaft erfahren. Ganz nach dem Prinzip «nur was man kennt, das schützt man».

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

War das der Biber?

Das Naturzentrum Thurauen

In der permanenten, interaktiven Ausstellung konnten wir entlang eines symbolischen Flusslaufes die Entwicklung der Thur von der Begradigung bis zur Wiederbelebung verfolgen. Dabei erhielten wir einen ersten ungewohnten Einbllick in den Auenwald.

Besonders spannend fanden wir die Sonderausstellung zum Thema Vielfalt Auen- und Regenwald: Wie lange noch? Die Sonderausstellung zeigt eindrücklich auf, welches die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Auen – und Regenwälder und wie wichtig diese einzigartigen Ökosysteme für die Natur sind. Sie beherbergen nicht nur eine Vielzahl an Tieren und Pflanzen, sondern sorgen auch für sauberes Trinkwasser und ein angenehmes Klima. Diese Wälder sind sehr wichtig für das Gleichgewicht in der Natur, entsprechend sollten sie auch geschützt werden.

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Der Grundwasserspiegel ist sehr hoch. Überall ist es sumpfig.

Faszinierender Erlebnispfad

Unser persönliches Highlight wartete draussen an der frischen Luft: Über einen imposanten Luftsteg sind wir direkt in den Auenwald eingetaucht und haben schon fast etwas Dschungel-Feeling genossen! So hoch oben hört man das unglaublich vielfältige Gezwitscher und Gezirpe, das uns während unseres ganzen Aufenthals im Auengebiet begleitet hat, grad ein Stück besser.

Auf dem nachfolgenden Erlebnispfad – wieder zurück auf Bodennähe! – raschelte es überall zwischen den Gräsern und Pflanzen. Wir haben viele Vögel gesehen, Libellen beobachtet, Frösche entdeckt und der Kleine konnte sogar ein Eichhörnchen fotografieren. Unser Wunsch, eine Ringelnatter im Wasser oder nahe am Wasser zu erspähen, ging allerdings nicht in Erfüllung…

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Der Erlebnispfad ist ein Paradies für kleine und grosse Fotografen!

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Entdeckt: Eichhörnchen, Frösche und sogar kleine Orchideen!

Auf dem Erlebnispfad gibt es auch Posten, an denen man etwas machen kann. So haben unsere Jungs versucht, mit unglaublich biegsamen Weidenästen zu flechten…

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Weiden: Wow – so biegsam!

Auen- und Regenwald: Beide müssen geschützt werden

… und ich habe meine Hand mit derjenigen eines Orang-Utans verglichen! Dass auf dem Erlebnispfad auf die Orang-Utans aufmerksam gemacht wird, kommt natürlich nicht von ungefähr: Mit der Sonderausstellung „Vielfalt Auen- und Regenwald: Wie lange noch?“ will das Naturzentrum Thurauen auf die Problematik der Gewinnung von Palmöl und der damit verbundenen rücksichtslosen Abholzung von Regenwäldern aufmerksam machen, welche den Lebensraum für die Orang-Utans darstellen.

Interessant zu wissen: Die Stiftung PanEco, die das Naturzentrum Thurauen betreibt, führt auch ein Programm in Sumatra, das sich für den Schutz von Orang-Utans und deren Lebensraum einsetzt. Die spendenfinanzierte Stiftung verwaltet zudem noch eine Greifvogelstation, welche auch Veranstaltungen und Führungen anbietet.

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Oh la`la`: Der Orang-Utan hat ja die schlankeren Finger als ich…!

Nach der Begehung des tollen Erlebnispfades hatten wir so richtig Lust, die Auenlandschaft weiter zu erkunden. Dazu eignet sich der nahe gelegene Erlebnisweg entlang der Thur bestens!

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Das Rätsel um den Eierdieb ist nicht ganz so einfach…

Auf dem Erlebnisweg

Der Erlebnisweg startet bei der Thurbrücke Ellikon-Flaach und führt der Thur aufwärts direkt entlang des Ufers. Gerade wenn es so warm ist wie bei unserem Besuch, ist dieser Spaziergang sehr schön, da der Weg hauptäschlich im Wald verläuft und es da so herrlich frisch ist. Das Besondere am Erlebnisweg: er ist mit einem Rätsel verbunden! Von Posten zu Posten geht es darum, heraus zu finden, welches Tier ein Ei gestohlen hat!

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Sobald ein Weg als „Postenlauf“ ausgestaltet ist, laufen ihn die Kinder gleich doppelt so gern!

Auf dem Spaziergang haben wir unter anderem nicht nur Orchideen und viele Schmetterlinge gesehen, sondern wir sind auch dem Eier-Dieb auf die Schliche gekommen. Mit dem richtigen Zahlencode konnten wir am Schluss der kleinen Wanderung den Koffer mit der Lösung erfolgreich öffnen.

Was sich darin befand? Das müsst ihr schon selber herausfinden!

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

„So. Dich haben wir, du gemeiner Eier-Dieb!“

Es gäbe noch ganz viel zu erzählen, denn wir haben an diesem Nachmittag so viel gesehen und gehört, obwohl es gleichzeitig auch wieder so ruhig war. Am besten, ihr schaut euch noch unser Video an und macht euch selber bald einmal auf, das Naturzentrum Thurauen zu besuchen!

Die Ausstellung und der Erlebnispfad des Naturzentrums Thurauen eignen sich für Kinder und Eltern genau gleich. Da man die Gegend auf eigene Faust entdecken kann, entscheidet jede Familie für sich, was sie wie lange beobachten oder ausprobieren möchte. Die Thurauen-App leitet Besucherinnen und Besucher durch die Gegend und weist auf interessante Beobachtungsposten und landschaftliche Highlights hin.

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Wer hingegen lieber eine Führung mag, findet zahlreiche Angebote – für Erwachsene, für Kinder, für Familien und auch für Schulen! Aber auch Nichtstun und einfach nur zuhören und beobachten, ist selbstverständlich erlaubt. Das Naturzentrum Thurauen ist nämlich auch ein wunderbares Erholungsgebiet.

Wo Wasser und Land aufeinander treffen: Ein Familienausflug ins Naturzentrum Thurauen

Dolce far niente… (in der Hoffnung, eine Schlange zu sehen!)…

Schaut euch auf der Webseite des Naturzentrum Thurauen um und – wer weiss – vielleicht findet ihr noch vor oder dann aber sicher während der bald anstehenden Herbstferien Zeit, diesen faszinierenden Ort zu besuchen. Die vielfältige Auenlandschaft wartet nur darauf, erkundet zu werden. Die Sonderausstellung ist noch bis 21. Oktober 2018 offen.

Kennt ihr das Naturzentrum Thurauen schon? Wart ihr schon da? Plant ihr, demnächst hinzugehen? Kennt ihr andere Auenlandschaften?

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Naturzentrum Thurauen und der Stiftung Paneco entstanden. Vielen Dank für die Einladung und für die Unterstützung!


wallpaper-1019588
facebook-sperre.de
wallpaper-1019588
So war’s im März 2018 – Eine Monatscollage und zugleich Monatsrückblick
wallpaper-1019588
„Captain Tsubasa“ erhält einen neuen Anime
wallpaper-1019588
Meer zum Trinken
wallpaper-1019588
Der Blog ist tot. Lang lebe der Blog!
wallpaper-1019588
Wahlthriller in der Zielgeraden: Vergeigen Demokraten die Midterm-Wahlen?
wallpaper-1019588
MERAN entdecken – Tag 1: Gärten, Therme, Pizza & Co. - + + + Restaurant Forst, Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Therme Meran und Pizzeria Mediterraneo + + +
wallpaper-1019588
Serien: "Better Call Saul" - Staffel 3 [USA 2017]