Wird das Bargeld nun abgeschafft?

GB.6

Eben stellte die Bundesbank einen neuen 20 Euro-Schein vor, der nicht so leicht gefälscht werden kann. Vielen klingelt es da noch in den Ohren: Bei der Verabschiedung der D-Mark und Einführung des Euros wurde uns doch hoch und heilig versprochen, dass die Euro-Scheine fälschungssicher seien. Nun ja, man kann sich ja mal vertun.

Vertun könnten sich die Bundesbanker allerdings auch bei der Vergabe der Druckaufträge dieser neuen Scheine.

Europaweit werden davon wohl Millionen oder gar Milliarden gedruckt? Doch nun wird die komplette Abschaffung des Bargelds immer wahrscheinlicher. Nicht so, wie Sie jetzt meinen … wir alle kennen Personen, die schon lange über kein Bargeld mehr verfügen.

Seit Jahren versuchen die Plastikkarten Unternehmen uns schmackhaft zu machen, dass wir dank der „unterschreiben sie mit ihrem guten Namen-Karte“ doch eigentlich gar kein Bargeld brauchen. Wir Verbraucher waren zumindest bisher anderer Meinung und haben uns wie gewohnt und gelernt, immer schön mit Bargeld eingedeckt.

Doch nun scheint der Bargeld-Erdrutsch näher zu kommen. Seit Apple, Paypal, Google oder Samsung große Summen in die Smartphone-Zahlungsmöglichkeit investieren, dürften wir schon bald die kleinen, aber auch größeren Summen mit einem Fingerabdruck auf unserem Handy bezahlen.

Aber keine allzu schnelle Freude: Hinter dem Fingerabdruck steht das Kreditkartenunternehmen und das möchte dann am Ende des Monats das Konto ausgeglichen haben. Mit Geld versteht sich.

Wie dem auch sei, wir Verbraucher machen alles brav mit. Wohl auch, dass man uns unseren verknautschten Geldbeutel weg nimmt.


wallpaper-1019588
[Comic] Huck [1]
wallpaper-1019588
Beste Wandfarbe für Wohnzimmer neu
wallpaper-1019588
Holzfarben für den Aussenbereich
wallpaper-1019588
The Day I Became a God: Neues Poster veröffentlicht