Wir sollten den Tod nicht fürchten?

Wir sollten uns nicht davor fürchten, zu sterben.
Denn das tun wir sowieso alle.

Wir sollten vielmehr Angst davor haben, dass wir
am Ende unseres Lebens ankommen, nur um zu
merken, dass wir niemals wirklich gelebt haben …

.

Eine Studie in einem Krankenhaus an Menschen kurz
vor dem Sterben hat folgendes zu Tage gebracht:

Diese Menschen, die auch keine „Ausreden“ mehr erfinden
wollten, sagten, dass sie so gut wie nichts von dem bereuten,
was sie getan haben.
12
Doch sie dass sie all die Dinge bereuten, die sie nicht
getan haben. Weil sie die Angst oder einen inneren Kritiker
haben gewinnen lassen.

.

Die unzähligen Male, wo sie hätten sagen können: „Ich liebe Dich!“
– sich aber nicht getraut hatten, weil sie sich nicht sicher
waren, ob das jetzt der richtige Moment …

Oder ob der Partner vielleicht zu beschäftigt, zu müde, zu …
oder ob die Kinder nicht vielleicht schon zu alt, zu erwachsen …

.

All die Umarmungen, die sie sich haben entgehen lassen,
weil sie diese Stimme im Kopf haben gewinnen lassen:

„Was, wenn der andere jetzt Dich jetzt nur gewähren lässt,
aber nicht wirklich zurück umarmt, weil er / sie grade nicht …

„Oder was, wenn er / sie Dich zurück weist? Weißt Du, wie weh
das tun wird? Lass mal lieber, lass uns ins der sicheren Zone
bleiben, dann können wir nicht (wieder) verletzt werden“

All die Nähe, die sich haben entgehen lassen.

.

Was diese Menschen wirklich bereuen, sind die Risiken,
die sie nicht eingegangen sind.

Die Träume für die sie nicht gegangen sind.
Weil sie glaubten, sie seien nicht gut genug, oder
weil sie Angst davor hatten, zu scheitern …

So lange es noch den Traum gab, konnten sie sich in die
Vorstellung flüchten, wie es sein würde, wenn sie tun
würden

Doch kurz vor dem Sterbebett erkannten sie:
Es wäre so viel besser gewesen, wenn sie sich einfach
nur getraut hätten …
wenn sie nicht diesen Stimmen
geglaubt hätten, die sagten:

„Das schaffst Du eh nicht … Du hast noch richtig was
geschafft … das ist viel zu groß für Dich …
das hast Du gar nicht verdient …“

Diese Stimmen, die nicht nur von Außen kamen,
sondern vor allem aus Ihrem eigenen Kopf.

Manche erzählten, dass sie die kritische Stimme Ihrer
Mutter oder Ihres Onkels immer noch hörten, obwohl
diese schon seit Jahren tot waren …

.

Trotzdem haben sie sich ausbremsen lassen von den
kritischen Stimmen, von der Angst …

Und mussten so am Ende Ihres Lebens erkennen, dass
sie so viel Liebe, so viel Nähe, so viel Freiheit
– und auch die Chance etwas Bedeutsames zu tun,
einfach verpasst hatten …

… und all das kommt nicht wieder.

.

Was wäre, wenn Deine letzten Worte wären:
Ach Mensch, hätte ich doch nur …

Es ist Zeit, aufzuwachen!!!

Das Leben ist nicht nur dafür da, um sich jeden Montag
auf die Arbeit zu quälen, um genug Geld zu verdienen …

Auf Wochenende hoffen … eine kurze Auszeit von dem Stress …

Das Leben ist nicht dazu da, dass wir darauf hoffen,
dass jemand kommt und uns in unserem Schneckenhaus findet.

Dass uns jemand findet, der uns liebt und dann endlich
beweist, dass wir doch wertvolle Wesen sind.

Das Leben ist zu kurz, um zu warten.

.

Wir können nicht darauf warten, dass „glückliche Umstände“
kommen – oder dass „wundersame Menschen“ in unser
Leben treten – und dann wird auf einmal alles gut.

Wir müssen unser Leben selbst in die Hand nehmen.

.

Und vor allem müssen wir uns von dieser inneren kritischen Stimme
befreien
, die uns davon abhält, dass wir das in unserem Leben
bekommen, was wir wirklich verdient haben.

Es ist Zeit, diesen inneren Kritiker rauszuwerfen.

Denn es kann nicht sein, dass wir heute noch zurück
gehalten werden von Dingen, die andere Menschen
vielleicht vor Jahren zu uns gesagt haben.

Dafür ist das Leben viel zu kostbar.
Und vielleicht auch zu kurz.

Darum verändern wir in diesem kostenlosen Online Training
Deinen inneren Kritiker ein für alle mal.

Was für eine Befreiung!

Du lernst in dem Training nicht nur Schritt für Schritt
wie die Technik funktioniert, sondern wir machen sie
auch direkt gemeinsam.

Ich führe Dich sicher dadurch und danach ist Dein
innerer Kritiker nie mehr der selbe.

Hier kannst Du Dir Deinen kostenlosen Platz sichern.

Das solltest Du auf keinen Fall verpassen!
Denn der innere Kritiker hat Dich wahrscheinlich schon
viel zu viel gekostet in Deinem Leben …

Ich freu mich auf Dich im Training.

Dein „Dieses Leben ist so kostbar“ André

.

Wir sollten den Tod nicht fürchten?


wallpaper-1019588
[Manga] Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend
wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Batman – Die Maske im Spiegel [1]
wallpaper-1019588
Xiaomi Poco F3 Smartphone ab 300 Euro im Sonderangebot