Wing der bequeme Geldtransfer-Service

Wing Geldtransfer-ServiceLeider ist es im kambodschanischen Sihanoukville noch immer so, das das Angebot welches über die Grundbedürfnisse hinausgeht nicht besonders üppig ist. Man bekommt zwar alles, was man zum Leben braucht, aber wenn es um spezielle Dinge geht, sucht man oft vergeblich. In meinem Fall sind ­das zum Beispiel Nahrungsergänzungsprodukte wie Protein- und Kohlenhydratpulver, BCAA’s, Kreatin usw., die ich für den Sport brauche. Vor noch nicht all zu langer Zeit waren solche Dinge in ganz Kambodscha nicht zu bekommen aber nun haben sich doch einige Händler in Phnom Penh angesiedelt.

Normalerweise habe ich meine Vorräte bei unseren gelegentlichen Phnom Penh Besuchen aufgefüllt, bis mir der Händler das letzte Mal angeboten hat, die Ware gleich direkt zu mir nach Sihanoukville zu senden. Diesen Vorschlag fand ich großartig und tauschte mit ihm die Kontaktdaten aus. Auf meine Frage, wie ich ihm denn meine Bestellungen bezahlen soll, sagte er ich solle einfach mit “Wing” bezahlen. Ich hatte von diesem in Kambodscha sehr beliebten und rege genutzten Geldtransfer-Service schon gehört aber ihn selber noch nie genutzt.

Nun war die Zeit gekommen den Wing Service in Anspruch zu nehmen, denn mein Kohlenhydratpulver neigte sich dem Ende zu. Also gab ich meine Bestellung telefonisch im Body-Shop in Phnom Penh auf, dessen Betreiber übrigens dünn wie ein Zahnstocher ist, und begab mich hier bei uns in Sihanoukville zur nächsten Wing Geschäftsstelle. Dort bezahlte ich den Rechnungsbetrag ein und bekam dafür eine Quittung mit einem Nummern-Code. Danach informierte ich telefonisch den Händler und übermittelte ihm den Code, mit dem er bei sich in Phnom Penh in einer Wing Geschäftsstelle das Geld ausgezahlt bekam.

Am nächsten Morgen sendete er meine Bestellung sofort mit dem ersten Bus zu mir nach Sihanoukville, wo ich sie mir gegen Mittag an der Busstation abholen konnte. Der gesamte Bestell- und Liefervorgang hat eineinhalb Tage gedauert und hat mich 1,50 $ für die Geldtransfer-Gebühr bei Wing gekostet. Transportkosten wurden mir vom Händler nicht berechnet.

In Kambodscha, wo der größte Teil der Bevölkerung kein Bankkonto hat, hat der Wing-Service, bei seiner Einführung im Juni 2011, eingeschlagen wie eine Rakete. Neben dem nationalen Geldtransfer-Service kann über Wing auch das Handy aufgeladen werden und man kann seine Rechnungen bezahlen. Sogar für frisch verliebte Ausländer bietet der Wing Geldtransfer-Service seine Vorteile. In Fällen, wo nämlich der Khmer-Freundin beim Familiebesuch auf dem Land das Geld ausgeht, kann so die Urlaubskasse schnell und problemlos aus der Ferne wieder aufgefüllt werden. ;-)

Share Button

wallpaper-1019588
Schulden, Dank & Rosen
wallpaper-1019588
Ende des traditionellen Stierkampfs auf Mallorca?
wallpaper-1019588
MOMENTE: Jahresrückblick 2017
wallpaper-1019588
8 Top Smartwatches für Fitness und Sport
wallpaper-1019588
Heidesand Schoko Orange
wallpaper-1019588
Herbstlicher Chicken-Burger
wallpaper-1019588
Staubig? Schön!
wallpaper-1019588
Momo: Das Whatsapp-Schreckgespenst