Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

Aprikosen gehörten früher nicht zu meinen Lieblingsfrüchten. Zu sauer, zu mehlig, zu fest - irgendwie schmeckten sie nur selten süß und saftig. Ich machte also eher einen Bogen um Aprikosen, als dass ich beherzt zugriff. Vor einigen Jahren dann nahm mich ein Bekannter mit auf ein kleines Weingut nach Niederösterreich. Ich schloss den Winzer und seine Frau sofort ins Herz, waren sie doch überaus freundlich und sehr herzlich. Abends saßen wir - wie könnte es anders sein - bei dem ein oder anderen Glasl Wein zusammen, redeten, lachten und aßen.

Irgendwann stand ein Teller kleiner in Butter geschwenkter und mit einer ordentlichen Ladung Semmelbrösel bepackter Klöße vor mir. Lecker sahen die aus! Ich fing an zu essen und gerade als ich mir den ersten Bissen in den Mund schob, erklärte mir die Winzerin: „ Das sind Marillenknödel, oder auch APRIKOSEN Klöße, wie ihr in Deutschland dazu sagt! " Ich unterdrückte einen Hustenanfall, kaute weiter und schluckte tapfer runter. Als nächstes war ich ziemlich überrascht, denn wider erwarten schmeckten die Marillenknödel sensationell gut. Konnte das wirklich sein?

Ich probierte noch einmal und wieder und wieder. Am Ende hatte ich fünf Marillenknödel verdrückt und stand den Aprikosen nun nicht mehr ganz so skeptisch gegenüber. Als die selbst gekochte Marillenmarmelade am nächsten Morgen dann auch so unglaublich lecker schmeckte, beschloss ich den Aprikosen eine Chance zu geben. Sie landeten im Kuchen und im Obstsalat und ab und an auch im Salat.

Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

Ein Besuch im vomFASS Geschäft

Diesen Beitrag habe ich einmal zum Anlass genommen, die vomFASS Filiale beim Münchner Viktualienmarkt zu besuchen. Online bestellen kann ja jeder. 😉 Die Filiale in der Reichenbachstraße ist klein, aber übersichtlich und sehr gut sortiert. Von Filialleiter Chris wurden wir herzlich begrüßt und bestens beraten. Ganz egal, ob Essig oder Öl, ob Grappa oder Himbeergeist - der Mann weiß, wovon er spricht. Während wir uns beraten lassen, kommen immer wieder Kunden, die ihre leeren Flaschen mitbringen und sie sich aus den Fässern im Laden einfach wieder auffüllen lassen, womit auch klar ist, dass Nachhaltigkeit hier groß geschrieben wird.

Ich mag diesen kleinen, aber feinen Laden und da er nur einen Katzensprung von uns entfernt ist, werde ich hier sicherlich bald wieder vorbeikommen!

Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

Als ich bei meinen lieben Freunden vomFASS dann ein Aprikosenkernöl im Sortiment entdeckte war für mich klar - das muss ich unbedingt probieren! Und weil Salat immer eine gute Idee ist und der Sommer ja grundsätzlich zum Grillen einlädt, kam mir ein leckerer Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen, Quinoa, gerösteten Mandeln und Burrata in den Sinn. Dazu ein Dressing aus Aprikosenkernöl vomFASS, das herrlich mild nach Mandeln und einem Hauch von Marzipan schmeckt.

Da das Aprikosenkernöl nicht erhitzt werden sollte, ist es quasi prädestiniert für einen fruchtig, frischen Sommersalat. Die Krönung bildet dann noch ein cremiger Burrata, der perfekt zu der milden Fruchtsäure der Aprikosen passt. Was soll ich sagen, außer: schmeißt den Grill an und die Aprikosen oben drauf, ihr Lieben!! 🙂

Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

Zutaten

Für 2 Personen als Hauptmahlzeit, für 4 als Beilage:

  • 4-6 Aprikosen
  • 150 g bunter Quinoa
  • 2 EL ganze Mandeln
  • 100 g Wildkräutersalat
  • 1 Kugel Burrata
  • 3 EL Aprikosenkernöl vomFASS
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 TL flüssiger Honig
  • 1 TL körniger Senf
  • Salz, Pfeffer
Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

Zubereitung: Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen

  1. Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen.
  2. Den Quinoa in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser abspülen und anschließend nach Packungsanweisung garen. In eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.
  3. Den Wildkräutersalat waschen, trocken schleudern und zum Quinoa in die Schüssel geben. Den Burrata grob zerzupfen und ebenfalls in die Schüssel geben.
  4. Für das Dressing das Aprikosenkernöl mit dem Zitronensaft, 1 TL Honig, 1 TL körnigem Senf und einem Schuss kaltem Wasser verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
  5. Die halbierten Aprikosen auf dem heißen Grill bei indirekter Hitze (nicht über dem direkten Feuer, sondern eher am Rand des Grills) zunächst mit der Schnittfläche nach unten für 2-3 Min. grillen, dabei gut beobachten und ggf. schon vorher wenden, damit Euch die Aprikosen nicht verbrennen. Dann wenden und für weitere 1-2 Min. grillen.
  6. Sobald die Aprikosen vom Grill kommen, auf einen Teller legen und mit den restlichen 2 TL Honig beträufeln. Kurz abkühlen lassen, zum Salat geben und vorsichtig vermengen.

Den Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen sofort servieren.

Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

Vorbereitung: 20 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 10 Minuten

Wildkräutersalat mit gegrillten Aprikosen und Burrata

wallpaper-1019588
Overwatch 2 Server durch DDOS Attacke Down – Blizzard arbeitet an einer Lösung
wallpaper-1019588
CD Project Red Mitbegründer und Co-CEO tritt zurück
wallpaper-1019588
Neue The Witcher und Cyberpunk Spiele werden zukünftig Multiplayer bieten
wallpaper-1019588
Cyberpunk 2077 Sequel ist geplant – befindet sich noch in der Vorproduktion