WILD am Sonntag. Der verwirrte Wochenrückblick – Sonderausgabe von Erde 2.

Aufbruchstimmung! Es wurde eine zweite Erde entdeckt. All das was uns die Indianer auf den Autoaufklebern ermahnten, stimmt nicht. Es gibt eben doch noch einen zweiten Planeten, ähnlich der Erde, im Handschuhfach. Wir können also einem weiteren Planeten den Garaus machen.

Wer wird dort nun wohl aber als erstes landen? Die Marines der USA mit einem Shuttle, welches nicht alle Kacheln im Schrank hat? Oder vielleicht Russlands Weltraumbehörde mit neuen Pipelines im Gepäck? Aber dazu müssten die erstmal ihr Gas bezahlt bekommen.
Genaues weiß man also noch nicht, zu jung ist die Entdeckung einer neuen möglichen Menschenmüllhalde.

647038_web_R_by_Anna Rosin_pixelio.de

Bald überall galaktische Schilder? – Foto: © Anna Rosin / pixelio.de

Wer nach dem ersten bedeutsamen Schritt für die Menschheit dort aber rumtrampelt kann ich schon erahnen:
Erst kommen die Fastfoodketten, dann ALDI, kurz darauf gefolgt von LIDL natürlich, dann KIK und überhaupt… Amazon liefert bereits mit seinen Drohnen dorthin. Wer es sich leisten kann, baut nun dort sein Haus und nicht mehr auf den künstlichen Palminseln in irgendeinem Emirat. Für uns Menschen beginnt ein neues Leben im Überfluss – gesunde Luft, genfreier Mais und Pilze, bei denen der alte Geigerzähler nicht gleich ausschlägt.
Hier auf der Erde wird sich deshalb einiges verändern. Umweltschutz? Nicht mehr nötig. Klimawandel? Na und?
Als ich die Nachricht hörte, warf ich sofort zu Feier des Tages meinen Müll aus dem Fenster und bestellte mir das Fell eines frisch erlegten Schneeleoparden für meine Wohnung. Auf der zweiten Erde gibt es bestimmt seltene Tiere zuhauf. Da müssen wir hier keine Umstände mehr machen.

Wahrscheinlich gibt es dort zu Ostern sogar goldene Säbelzahntiger mit Glöckchen um den Hals. HARIBO und LINDT bereiten deshalb vermutlich schon eine Sammelklage vor.
“Wetten Dass?” wird nun wohl auch nicht eingestellt. Die nächste Sendung findet nämliche auf Erde 2 statt. Das Publikum, sofern es dort welches gibt, kennt Lanz noch nicht. Die Zuschauerzahlen werden also höher als zuletzt sein.

Aber für eine Person könnte ganz bestimmt ein Traum wahr werden, -mit KEPLER-186F, wie sie jetzt schon Erde 2 nennen- nämlich für unsere Angela Merkel. Nachdem das alles mit der EU nicht so richtig hinhaut und auch keinen Spaß macht, hat sie die Chance, zur ersten galaktischen Kanzlerin ernannt zu werden: “Darth Merkel”, Herrscherin über das galaktische Imperium.

Apropos “KEPLER-186F”… das hört sich doch jetzt eher nach einer Mietskaserne in Köln-Vingst an.

Aber egal – die Chinesen haben nun auf jeden Fall Pech. Keiner will dort mehr expandieren, China wird uninteressant. Der Sack Reis darf dort künftig wieder ungestört umfallen.

Natürlich weiß noch niemand, ob der Planet denn bewohnt ist. Drauf geschissen.. Wir machen es einfach so wie immer, wenn wir ein neues Land entdecken. Wir unterdrücken, in diesem Falle, die Aliens und versorgen sie mit Alkohol. Wie? Was ist wenn sie weiter als wir entwickelt wären? Dann tun wir das gleiche. Nur mit mehr Waffen. Das kurbelt ausserdem den Waffenexport auf Erde 1 an.

Ein Problem gibt es allerdings bei Erde 2… kein kleines… Erde 2 liegt zig Lichtjahre von uns entfernt. Angenommen wir lösen ein paar klitzekleine technische Probleme und bewegen uns mit der Erdbeschleunigung in die Richtung unserer neuen Heimat… dann würde dies viele Jahre dauern. Berücksichtigt man selbst die Relativitätstheorie von Albert Einstein, wäre man als Reisender immer noch jahrelang unterwegs… einfache Strecke wohlgemerkt. An sich fast kein Problem, aber… jetzt muss ich ausholen: es wird eine Ausschreibung geben… für die Raumfähre und die Strecke dorthin. Wahrscheinlich würde irgend ein Konsortium, bestehend aus deutschen Industriekonzernen und der Deutschen Bahn (die dann in 1. Galaktische Bahn umbenannt würde) das Rennen machen und die Raumfähre hierfür bauen. Himmel!… Viele Jahre unterwegs ohne funktionierende Toilette?

Ich weiß…ziemlich verwirrt das Ganze. Einige von Euch denken bestimmt, der Hausmeister hat doch ein Drogen-Osterei gegessen. Falsch gedacht! Das was da passiert, ist alles längst bekannt und auch von langer Hand vorbereitet (vom Imperium): Der angebliche Berliner Flughafen ist gar kein Flughafen! Das Dilemma um die Fertigstellung, die Verzögerungen, die Kostenexplosionen – all das geschah nur zur Tarnung. Es ist nämlich ein… Raumflughafen! Die Fertigstellung und der erste Start sind ungefähr für 2030 geplant.
Liebe Bürger, vielleicht eine gute Gelegenheit, dann den ein oder anderen Politiker auf den Mond, äh, KEPLER-186F zu schiessen.

Frohe und vor allem verwirrte Ostern!
… wünscht Euer Hausmeister.


.

.

Leser-Telefon:
Sagen Sie Ihre Meinung! Ihr Leser-Telefon: +49 (0) 2779-216 658
Sie können Ihre Meinung/Anregungen ebenso über das “Kommentar-Formular” einsenden.


Quellen – weiterführende Links

Foto: © Anna Rosin / pixelio.de
Video: “Kepler Discovers First Earth-size Planet in the Habitable Zone of Another Star”, gefunden auf Youtube.com, uploader: The Mars Underground


wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Die kreative Fotoschule
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Literarische Neuentdeckung des Jahres?
wallpaper-1019588
#Fashion - A Winter Day
wallpaper-1019588
Kneipp - Bio Kräutertee
wallpaper-1019588
Vorweihnachtliches Hoffest auf der Finca Caballo Blanco