Wieder mehr Verkehrstote in Kambodscha

Laut Angaben der Polizei hat es vom 11. Dezember 2013 bis 10. Mai 2014 in Kambodscha 916 Verkehrstote gegeben. Das sind 8 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Dabei sollen 40 Prozent der tödlichen Unfälle durch zu schnelles Fahren, 12 Prozent durch Alkohol am Steuer und 48 Prozent durch Missachtung der Verkehrsregeln verursacht worden sein.

Insgesamt hat es in diesen 5 Monaten 2.106 polizeilich gemeldete Verkehrsunfälle gegeben, was einen Anstieg von 11 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr, bedeutet. Dabei wurden mindestens 3.486 Personen, mehr oder weniger schwer, verletzt.

Bei mindestens 4 tödlichen Verkehrsunfällen, im genannten Zeitraum, soll Fahrerflucht begangen worden sein. Fahrerflucht wird bei Verkehrsteilnehmern in Kambodscha immer beliebter, so das mittlerweile bei geschätzten 40 Prozent aller Unfälle der Unfallverursacher direkt weiterfährt.

Als Gründe für die gestiegene Zahl an Verkehrsunfällen wurden eine zu lockere Umsetzung der Verkehrsordnung durch die Polizei, sowie die oft fehlenden Verkehrssignale genannt. Es wurde aber auch in Betracht gezogen, das nun in der Bevölkerung mehr Unfälle polizeilich gemeldet werden als zuvor.

Quelle: http://www.cambodiadaily.com/news/traffic-accidents-up-11-percent-in-5-months-to-may-59718/

Share Button

wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]
wallpaper-1019588
Gemüsebeet anlegen für Anfänger: In 6 Schritten erklärt
wallpaper-1019588
Welche Dusche für das Badezimmer?
wallpaper-1019588
Kamera-Smartphone Vivo V25 Pro erschienen