Wie ziehe ich einen Avocadobaum?

Hallo meine Lieben,

vor langer Zeit habe ich euch mal in meinen Favoriten gezeigt, das ich angefangen habe einen Avocadobaum zu züchten. Und heute möchte ich euch gerne zeigen wie es funktioniert! Den ich finde so ein “Baum” hat schon irgendwas Besonderes und wenn Besuch da ist kann man immer stolz seinen selbstgezogenen Baum präsentieren. Und es ist auch gar nicht so schwer wie es vielleicht aussieht. Einen grünen Daumen braucht man dafür definitiv nicht, den diesen habe nicht mal ich. Es geht also kinderleicht. Das Einzige was man benötigt ist Geduld! Ich wünsche euch viel Spaß (und Glück), falls ihr es auch versucht. :)

Wie ziehe ich einen Avocadobaum? Wie ziehe ich einen Avocadobaum?

Jetzt wo der Frühling zurück kommt ist es der perfekte Zeitpunkt ein Avocadobaum zu ziehen. Aber was benötigt man eigentlich alles dazu? Eigentlich nicht viel: Ein Avocadokern, Zahnstocher und ein Glas. Das wars auch schon! Ich habe insgesamt schon 3 Avocados gezüchtet. Bei ersten Versuch habe ich direkt 2 Avocadokerne verwendet, da ich mir erst mal nicht sicher war, ob es überhaupt klappt! Ein Avocadokern habe ich dann sogar aufgegeben, da sie Schimmel gebildet hatte. Meine zweiter Kern hingegeben gelang mir ohne Probleme. Und jetzt, fast 3/4 Jahre später, ist sie ziemlich groß und hat einen schönen Platz bei meiner Mutter Zuhause gefunden. Mein 3ter Avocadokern wurde ein Weihnachtsgeschenk an meine Oma, deshalb auch dieses weihnachtliche Glas. Ich habe Mitte November begonnen sie zu ziehen, mittlerweile ist auch sie schon groß geworden und hat einen Platz in einem Blumentopf. Da meine Oma einen grünen Daumen hat, bin ich gespannt wie groß sie diesen Baum in den nächsten Jahren sein wird. Aber Früchte schmeißen wird sie wohl leider niemals…aber was soll´s! Es macht Spaß und sieht hammer aus. :) 

Wie ziehe ich einen Avocadobaum? Wie ziehe ich einen Avocadobaum?

Und so funktioniert´s:

Als erstes müsst ihr euren Avocadokern gründlich mit warmen Wasser waschen und dann mit einem Küchentuch  trocken tupfen. Und ich betone: Wirklich trocken! Sonst bildet sich schnell Schimmel und das will man ja nicht. Dann müsst ihr 3 Zahnstocher vorsichtig in den Avocadokern stecken. Der Kern soll dann an den Glasrand “gehängt” werden und bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sein. Achtet darauf das die “Spitze” des Avocadokerns nach oben zeigt und das ihr nicht zu tief in den Kern einsticht. Am Besten benutzt ein Glas mit einem nicht zu großen Durchmesser.

Nun könnt ihr euren Avocadokern an den Glasrand hängen und das Glas mit Wasser auffüllen. Der Kern sollte bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sein. Und jetzt beginnt die richtige “Pflege”. :) Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Füllt das Glas immer wieder mit Wasser auf, sodass der Kern immer bis zur Hälfte bedeckt ist. Meistens reicht es alle 2-3 Tage nachzufüllen. Außerdem solltet ihr darauf achten das das Glas mit dem Kern an einem nicht ZU hellen Ort steht und es sollte nicht zu kalt sein.  Aber auch nicht zu warm! Raumtemperatur (15-20°C) ist perfekt. Und unbedingt direkte Sonneneinstrahlungen vermeiden!

Nach 3-4 Wochen sieht man auch schon wie der Kern langsam “auseinander” bricht und die Wurzel heraus blitzt. Jetzt wird die Wurzel von Woche zu Woche länger und auch oben wächst langsam der “Stamm”. Nach 5-7 Wochen zieht man auch die ersten kleinen Blätter.  Wie lange ihr eure Avocadopflanze im Glas lässt, ist euch selber überlassen. Es sieht schon sehr interessant und cool aus, wenn man eine Pflanze wachsen beobachten kann. Aber nach 3-4 Monate, je nachdem wie schnell eurer Baum gewachsen ist, wird es definitiv mal Zeit fürs Umtopfen. Ich selber habe nur normale Erde verwendet. Aber es empfiehlt sich auch eine Mischung aus Sand und Erde (1:1). Dafür befüllt ihr ein Blumentopf mit lockerer Erde, stellt euer Baum vorsichtig rein und drück die Erde vorsichtig fest.  Jetzt ändert sich auch die Pflege. Der Baum sollte jetzt genug Licht und Wärme abbekommen. Aber keine direkte Sonneneinstrahlung. Und vermeidet Zugluft, das mag sie nicht! Außerdem gießt sie regelmäßig. Dabei sollte die Erde nur feucht und nicht nass sein. Auch übergießen schadet ihr! Sie kommt auch ein paar Tage ohne Wasser gut aus. Wenn es draußen wieder angenehme Temperaturen hat, könnt ihr sie auch rausstellen.

Wie ziehe ich einen Avocadobaum?


wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
2018: was für ein spannendes Jahr für die erdbeerwoche!
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Eine brisante Auszeit
wallpaper-1019588
Lesepotpourri August bis Oktober
wallpaper-1019588
LUPUSEC XT2 Plus Alarmanlage
wallpaper-1019588
Kostenlos: Neues Yomimono nun erhältlich
wallpaper-1019588
Restaurant: Shudu China Restaurant, Dimsum-Szechuan-Küche, Hamburg