Wie war mein Februar ....mein persönliches Lesehighlight!

So meine lieben Leser,
dann wollen wir mal den letzten Monat zusammenfassen.
Ich habe nur ganze 5 Bücher rezensiert. Das ist für mich als Leseratte wirklich richtig wenig. Aber der letzte Monat war schon wirklich anstrengend, krank, chaotisch, müde und auch wirklich sehr, sehr kalt. Und dazu noch nicht mal besonders. So ist das manchmal und heute sind wir hier, um mein persönliches Lesehighlight zu küren.
Wir haben nun 5 Bücher zur Auswahl.
Auf den 5. Platz kommt James Kimmel - Was danach geschah  und auf den 4. Platz Tanja Heitmann HG - Frostzauber   Einen besonderen Grund hat das nun nicht. Aber beide sind mit nicht lange im Kopf rumgespukt. Ich will nicht sagen sie seien nicht gut, das seht ihr an den Rezensionen ja selbst, das dem nicht so ist. Aber sie haben mich letztendlich nicht weiter überzeugt.
Das erste Treppchen, und somit den 3. Platz bekommt Juli Rautenberg - Ich nehme alles zurück ...  Das Buch war zwar am Anfang schwierig zu lesen, aber man folgte dann doch einen recht erfrischenden Schreibstil. Ich sag nur Frauen und die Liebe. MANN hat es wohl wirklich nicht immer so leicht mit uns. Mich hat Juli Rautenberg sehr überzeugt und darf deswegen auf das Siegertreppchen.
Nun kommen wir zum zweiten Platz. Das war gar nicht so einfach, denn ich konnte mich nicht entscheiden. Welches nehm ich nun. Schlussendlich habe ich mir die Entscheidung leicht gemacht und es euch überlassen. Ich habe mir die Lesestatistik angesehen und mit 54 Seitenaufrufe kommt auf den zweiten Platz Claudia Winter - Cook & Chill Ausgerechnet Soufflé!  Ein wirklich tolles außergewöhnlich konzipiertes Buch, mit Charakteren die aus den wahren Leben stammen könnten. Leute wie du und ich. Katta hätte neben mir in der U-Bahn sitzen können. Hier darf man der Autorin herzlich gratulieren, denn das Buch hat Charme und Witz, unheimlich viele Emotionen und einen Humor, dem man sich nicht entziehen kann. Also Leute ran ans lesen.
Und nun kommen wir zum 1. Platz meines persönlichen Lesehighlights mit 71 Seitenaufrufen.
Jennifer Benkau - Dark Canopy 
Hierzu sag ich gleich mal, das es noch nicht mal mein Buch war. Die liebe Johanna hat mir das sowas von ans Herz gelegt, das sie es einfach Postwendend an mich geschickt hat.  Ja und wie sollte es sein, Aline las das natürlich gleich, was dazu führte, das ich eine wirklich kurze nacht hatte. Übrigens das auch bei Platz 2. Das war die Nacht auch nicht viel länger. 
Das Buch war mal wieder was nach meinen ganz persönlichen Geschmack. Fantasy, eine Welt zum Eintauchen und mitleben. Etwas anderes, etwas phantasiereiches. Auch hier konnte ich zum Schluss nicht verhindern, wie ein Schlosshund zu heulen. Denn es war, nein ist natürlich noch, wirklich ein sehr trauriges Ende, das hoffentlich nicht so bleibt. Denn die Dystopie  geht weiter und ich freue mich schon jetzt riesig drauf. Am 18. März geht es weiter und die Tage sind gezählt.
So meine Lieben, das war der Februar und ab jetzt werde ich jeden Monat mein persönliches Lesehighlight küren. Die Welt darf wissen, was ich lese. Ja klar, es ist nicht immer mein Lieblingsgenre, was jetzt nicht tragisch ist. Man merkt das auch gut an den Lesern, das nicht immer Bücher dabei sind, die sie lesen. Ich würde mehr lesen, wenn ich könnte, mehr Bücher, die auch meinem Geschmack mehr entsprechen, aber dennoch darf man ruhig sagen, das es sich lohnt mal abzuschweifen, mal nicht Vampire, Feen, Hexen und andere um sich zu haben. Denn wie man sieht hat Claudia Winter es geschafft, ein wirklich tolles Buch aus einer realen Welt zu schreiben.
Hier na dieser Stelle bedanke ich mich auch wirklich recht herzlich bei allen Verlagen und Autoren, die meine Lesewut unterstützen.  Auch bei allen Freunden und Tauscher, Ausleiher und Verkäufer
Und ich bin stolz auf meine paar Leser. Auch wenn ich nicht viele Verfolger habe, so habe ich doch wirklich viele Leser, die sich meine Seite immer wieder anschauen. Und das ohne Gewinnspiele, in denen man dich verfolgen muss, liken oder sogar verbreiten "darf", nur um dann ein Buch zu gewinnen.  Ich denke niemand hat es nötig, so an leser zu kommen. 
Wo wir dann auch dabei sind, kann ich auch gleich erwähnen, das ich einen Lieblingsblog habe, den ich immer wieder gerne verfolge. Da bin ich richtiger Fan. Charlene -Louise von Leselust & Leseliebe hat es raus, den Leser zu überzeugen und sie zu mögen. Da kann sich manch eine mal eine gesunde Scheibe von Abschneiden. Wobei, dann bleibt ja keine mehr über, also lieber nicht abschneiden und sie ganz lassen. Ich glaube sie wird mit ihren 19 Jahren noch einiges schaffen, wobei ich ihr da echt die Daumen drücke. 
So das war es dann mal. Wünsche allen einen tollen Start in die Woche.
Eure Aline