Wie und wann ihr nach einer Grippe wieder mit dem Sport anfangen solltet

Derzeit geht mal wieder eine Grippe- und Erkältungswelle herum und auch ich bin nicht davon verschont geblieben und musste mein Training unterbrechen. Weder Laufen noch Fitnessworkouts sind während einer Krankheit empfehlenswert – denn sonst können selbst banale Erkrankungen schwere Folgen haben.

Sport bei Erkältung macht nicht stärker, sondern schwächer

Hin und wieder hört man ja, dass etwas Sport bei einer Erkältung gar nicht verkehrt ist – ja, manchmal, wenn ihr wirklich nur eine leichte Erkältung habt, dann wäre es vertretbar, eine langsame, nicht anstrengende Runde zu laufen. Das Problem ist nur, dass euer Puls durch die Erkältung sowieso schon erhöht ist und ihr es deshalb nicht schaffen werdet, in einem niedrigen Pulsbereich zu bleiben – besser ist da also ein Spaziergang, auch wenn es euch in den Füßen juckt.

Wenn ihr euch eine Grippe oder Erkältung mit Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit eingefangen habt, dann hat euer Körper allerhand damit zu tun, die Viren zu bekämpfen. Stresst ihn nicht noch zusätzlich durch Sport, denn das kann vor allem für euer Herz gefährlich werden! Stattdessen solltet ihr euch ins Bett legen und die Krankheit auskurieren, denn auch wenn ihr kein oder nur geringes Fieber habt, kann euer Herzmuskel in Mitleidenschaft gezogen werden. Und das ist alles andere als lustig!

Riskiert keine Herzmuskelentzündung!

Eine Herzmuskelentzündung trifft nicht nur ältere Menschen, sondern vor allem auch überambitionierte Sportler, die trotz Grippe nicht die Füße still halten können. Die häufigste Ursachen einer solchen Entzündung sind Infektionen durch Viren, wie zum Beispiel bei einer Grippe oder einer Magen-Darm-Infektion und Bakterien.

Das Herz pumpt Blut durch unseren Körper – es dürfte also klar sein, dass eine Entzündung dieses Muskels eine schwerwiegende Krankheit ist. Sie kann zu schweren Herzrhythmusstörungen und im schlimmsten Fall zu einem plötzlichen Herztod führen. Möchte man das für eine Woche Training trotz Krankheit riskieren? Ich denke nicht!

Übrigens erkennt man eine Herzmuskelentzündung nur schwer, da sie kaum Beschwerden bereitet. Symptome können Abgeschlagenheit und allgemeine Schwäche, Herzrhythmusstörungen, Luftnot oder Schmerzen in der Brust sein.

Wen es erwischt hat, für den gilt: Mindestens drei Monate keine körperliche Belastung (also kein Sport) und ganz viel ausruhen. Selbst das Treppensteigen fällt flach!

nach-erkältung-sport-2

Wann darf man nach einer Grippe wieder Sport treiben?

Die wichtigste Frage ist jetzt: Wann darf man wieder mit dem Sport loslegen? Die klare Antwort: Sobald alle Krankheitssymptome vollständig abgeklungen sind! Ihr solltet etwa eine Woche fieberfrei und ohne Medikamente sein, bevor ihr wieder mit dem Sport beginnt. Ihr könnt dies auch gut einschätzen, indem ihr euren Ruhepuls kontrolliert. Ist der noch erhöht, solltet ihr mit dem Training noch ein paar Tage warten.

Achtet außerdem darauf, dass ihr nicht direkt Vollgas gebt! Ein Intervalltraining direkt nach Grippe solltet ihr gegen einen lockeren Lauf oder ein semi-anstrenges Workout tasuchen. Bloß nicht übertreiben!

Wenn nach der Grippe oder Erkältung der Appetit wiederkommt, dann solltet ihr auf eine besonders vitaminreiche Kost achten. Greift zu jede Menge Obst, Gemüse, Fisch und Geflügel!

Wie gelingt der Wiedereinstieg ins Training?

Wenn die Krankheit überstanden ist, solltet ihr mit moderatem Training beginnen. Leichtes Lauftraining, ein ruhiger Yogakurs, eine kleine Fahrradtour oder eine gemächliche Runde im Schwimmbad sind ideal. Gebt eurem Körper Zeit, sich wieder an den Sport zu gewöhnen! Wenn ihr spürt, dass ihr noch zu müde seid oder ihr Schmerzen bekommt, brecht das Training lieber ab oder macht eine Pause.

Tipp zur Grippe-Vorbeugung

Habt ihr beim Arzt mal eure Laktaktwerte messen lassen? Bei einem solchen Test werden die für euch relevanten Pulsstufen ermittelt, welche vor allem beim Lauftraining wichtig sind. Vor allem aber geben euch diese Werte Aufschluss über eure Verfassung; Weicht euer Puls beim Training stark von den ermittelten Werten ab und ihr habt weder die Intensität des Trainings gesteigert, noch einen anderen Grund für diesen “Leistungsabfall” parat, dann könnte diese Pulserhöhung durchaus auch einen kommenden Infekt ankündigen. Bevor ihr euren Körper also weiter stresst, schaltet lieber einen Gang zurück, damit euer Körper genügend Energie für die Bekämpfung der Viren oder Bakterien hat.

nach-erkältung-sport


wallpaper-1019588
Der Pole Mateusz Gradecki triumphiert in Casablanca
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 8
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 8. Türchen
wallpaper-1019588
Hamburger Verlag Altraverse konnte sich die Lizenz für den Sekiro-Manga sichern
wallpaper-1019588
Wissenschaftsblog des Jahres! {Bitte wählen!}