Wie sicher ist alleine reisen als Frau in Mittelamerika?

Alleine reisen als Frau in Mittelamerika? Kein Problem!

Mittelamerika zieht mit ihrer natürlichen Vielfalt jährlich viele Backpacker an. Oftmals macht man sich als Frau Gedanken, ob es denn auch sicher ist alleine zu reisen. Hier findest du die wichtigsten Tipps, was man beim alleine Reisen als Frau so alles beachten sollte.

Ich war selbst längere Zeit in Mittelamerika unterwegs und besonders Costa Rica kann ich als Einsteigerland zum alleine Reisen als Frau sehr empfehlen.
Oft denkt man, dass Mittelamerika sehr gefährlich zum alleine Reisen ist, ist es auch teilweise aber wenn man ein paar grundlegende Regeln und Dinge befolgt fühlt und ist man gleich viel sicherer.
wie sicher ist mittelamerika

Ich denke vorher meistens darüber nach wie sicher meine nächste Reisedestination ist, besonders als Frau, wenn man alleine unterwegs ist, sollte man sich darüber im Vorhinein ein paar Gedenken machen außerdem auch darüber welche Stellung die Frau im Land hat. Jedoch gilt, wenn man achtsam ist und ein paar Regeln befolgt, auch das Reisen in Mittelamerika alleine als Frau recht problemlos ist.

Informiere dich im Vorhinein über Land Leute

Das A und O bevor du eine Reise in ein neues Land antrittst ist, dass man sich über das Land und besonders über Leute und Kulturen informiert. Nicht nur für einen selbst sondern meiner Meinung auch als Respekt den Bewohnern gegenüber. Besonders bei ganz gegensätzlichen Kulturen ist es wichtig, dass man darüber Bescheid weiß, was erwünscht und was nicht erwünscht ist. Dabei kann man sich auch gleich über den Sicherheitsstandard im Land informieren entweder über einen aktuellen Reiseführer oder auch über Beiträge in Blogs und offiziellen Hompages vom Land. Besonders vom Vorteil ist es natürlich, sich bei der Ankunft bei den Locals oder Hostelbesitzer zu informieren.
frau sicher mittelamerika

Trage so wenige Wertgegenstände und Bargeld wie möglich mit dir

Wenn du herumreist ist es am besten, du lässt deine Wertgegenstände gleich zu Hause oder wenn dann im Hostel in einem Safe. Es ist wichtig sich an die Kultur im Land anzupassen und nicht seinen teuersten Schmuck und Wertgegenstände zu präsentieren, denn genau dann machst du auf dich aufmerksam. Am besten du nimmst immer nur ganz wenig Bargeld mit und wenn du einmal mehr dabei hast, verteile es an verschiedenen Plätzen in deinem Rucksack. Ich habe z.B immer mein Bargeld wenn ich in der Stadt unterwegs war, aber auch beim Reisen im Bus, in meinen BH gesteckt oder in meinen Socken und natürlich ein bisschen etwas in der Geldtasche gehabt. Zu empfehlen ist auch ein Geldgürtel, so kannst du dein Geld einfach an deinem Körper verstecken. Geldgürtel findest du hier

Achtung bei Taxifahrten

Wenn du alleine als Frau unterwegs bist würde ich auf private Mitfahrgelegenheiten und nicht offizielle Taxis verzichten. Auch das Heranwinken auf der Straße ist nicht unbedingt die optimale Lösung sich ein Taxi zu suchen, besonders in der Nacht ist es vom Vorteil an einem Taxistand zu gehen und sich dort ein Taxi zu nehmen. Außerdem sollte man sich den Preis schon im Vorhinein mit dem Taxifahrer verhandeln oder auf ein Taxometer bestehen, denn so verringerst du die Chance, dass du als Tourist abgezockt wirst.

Als Frau ist man nachts besser in der Gruppe unterwegs

Besonders in Städten ist es absolut empfehlenswert, dass man nachts immer in einer größeren Gruppe unterwegs ist und sich nicht irgendwo alleine herumtreibt. Denn mit Einbruch der Dunkelheit steigt die Kriminalität und alleine ist man schneller einmal Opfer als in einer Gruppe. Ich würde es besonders in großen Städten bevorzugen sich ein Taxi zu nehmen anstatt alleine in der Nacht herumzuirren somit steht einer sicheren Heimfahrt nach einer Partynacht nichts im Wege.

Man(n) kann auch einmal NEIN sagen!

Besonders als Europäerin ist man in Südamerika sehr beliebt bei Männern. Oft nicht nur weil wir anscheinend „Geld“ haben, sondern dieser Typ von Frau mei Männern sehr beliebt und außergewöhnlich sie. Prinzipiell darf man das den Männern nicht böse nehmen, wenn sie einem hinterher pfeifen oder einem ein paar nette Worte hinterher rufen, jedoch wenn es einem zu weit geht und man sich dabei nicht mehr wohl fühlt, darf man auch einmal ein selbstbewusstes NEIN aussprechen. Die meisten Männer akzeptieren das und lassen einem, wenn ein Mann wirklich unangenehm wird kann man auch andere Leute auf sich Aufmerksam machen und sich Hilfe holen. Aber eigentlich sind die Männer mehr Machos als alles andere, das gehört mehr oder weniger auch zur Kultur der Mittelamerikaner. Aber man(n) darf als Frau auch einmal NEIN sagen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass das Reisen in Mittelamerika auch alleine als Frau ziemlich sicher ist, es ist nur wichtig sich an grundsätzliche Regeln zu halten und man nicht hirnlos durch die Gegend läuft. Besonders in der Nacht ist wirklich Vorsicht geboten wenn man alleine ist. Damit habe ich auch eine Erfahrung gemacht, die nicht so toll war. Ich bin selbst bei der Dämmerung in San José (Costa Rica) überfallen worden, jedoch ist zum Glück alles gut ausgegangen. Jedoch ist in der Nacht alleine als Frau, besonders bei nicht so belebten Gegenden und Nebenstraßen wirklich Vorsicht geboten. Und lieber einmal die Straßenseite wechseln, ein Taxi nehmen oder einen Umweg gehen, bevor man sein ganzes Bargeld los ist!!


alleine reisenfraumittelamerika laslo

wallpaper-1019588
Beste Pferdespiele für PC
wallpaper-1019588
Kemono Jihen: Neues Visual zum TV-Anime veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Manga] Perfect World [5]
wallpaper-1019588
Moriarty the Patriot: Neues Visual veröffentlicht