Wie schick, mit Schiffsanleger

Das Kameah Grand Bonn ist jetzt das einzige Hotel der Region mit einem eigenen Schiffanleger. Die Kapitäne der Bonner Personenschifffahrt können den neuen Haltepunkt auf der rechten Rheinseite ansteuern. Der Schiffsanleger „Bonner Bogen“ wurde nun offiziell eröffnet, mit dabei war Musiker Helmut Zerlett, der den Anleger taufte. Damit ist der „Bonner Bogen“ jetzt auch den Bonnern und Gästen aus aller Welt per Schiff zugänglich gemacht.

Der Bonner Bogen ist bereits seit geraumer Zeit ein beliebtes Ausflugsziel. Hier am rechten Rheinufer haben sich inzwischen große Wirtschafts-Unternehmen, das Kameah Grand Bonn – ein „Lieblingsplatz“ nicht nur der Bonner, die BETA Klinik und gastronomische Betriebe erfolgreich etabliert. Daher ist der Bonner Bogen ein Magnet für Gäste von Nah und Fern.

Der Schiffsanleger besteht aus einer 24 Meter langen Zugangsbrücke mit einer lichten Durchgangsbreite von 1,50 Metern und ist damit eine perfekte Anlegestelle für kleinere Schiffe bis etwa 90 Meter Länge und 19 Metern Breite. „Das ist ein ganz besonderer Service für unsere Hotelgäste“, erläutert Elmar Schmitz, Geschäftsführer des Kameah Grand Bonn.

Share This: