Wie schaffe ich es, mehr zu trinken? Meine Kokoswasser-Woche mit Vita Coco

Wie schaffe ich es, mehr zu trinken? Das war die große Frage, die ich mir in den letzten Wochen gestellt habe. 2,5 Liter wünsche ich mir für mich persönlich, da ich auch fast jeden Tag sportlich aktiv bin. Doch im Dezember hatte ich oft schon Mühe, mehr als einen Liter Wasser oder Tee pro Tag zu trinken. Viel zu wenig! Daher war ich reif für ein Experiment. Von Wasserwochen z.B. von Gerolsteiner hatte ich schon öfter gehört, um das regelmäßige Trinken wieder zu erlernen, aber niemand hat sich bisher der Herausforderung einer Kokoswasser-Woche gestellt. Die etwas verrückte Idee war in meinem Kopf geboren, mein Partner Vita Coco schnell begeistert und so wagte ich mich in das Selbstexperiment.

Vita-Coco-und-Eat-Train-Love

Wie sah meine Kokoswasser-Woche aus?

Eine Woche lang habe ich nun täglich einen Liter Kokoswasser von Vita Coco getrunken. Da die Tetrapacks von Vita Coco 0,33 Liter Kokoswasser enthalten, habe ich mir für jeden Tag 3 Päckchen bereitgestellt. Sie haben mich überall hin begleitet: in die City, ins Büro und selbst in den Skiurlaub….Ich wollte einfach sehen, wie sich Kokoswasser im Schnee macht ;-)

Kokoswasser-Woche mit Vita Coco

Dazu kam mein grüner Tee am Morgen, der tägliche Green Smoothie aus der EAT TRAIN LOVE Challenge sowie einige Gläser stilles Mineralwasser über den Tag verteilt. Ich habe es nicht 100%ig dokumentiert, aber gute 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag habe ich in der gesamten Woche ganz locker zu mir genommen. Gleichzeitig habe ich meinen Kaffeekonsum reduziert. Mission erfüllt, würde ich sagen! :-)

Drei gute Gründe für eine Kokoswasser-Woche

Für mich hatte diese besondere Challenge 3 gute Gründe. Als erstes hatte ich eines schönen Morgens ganz einfach diese witzige Idee und dachte mir “Hey, wenn mein Unterbewusstsein schon diese verrückte Idee hervorbringt, dann sollte ich ihr folgen!”.

Grund Nummer 2 ist: Ich liebe Kokoswasser. Vor mehr als 2 Jahren habe ich Kokoswasser zum ersten Mal in unserem Kalifornien-Urlaub probiert (von Vita Coco) und es war Liebe mit dem ersten Schluck. Ich weiß, bei Kokoswasser scheiden sich die Geister. Die eine mag es, der nächste nicht. Ich finde diesen leicht süßlichen und zugleich doch wässrigen Geschmack einfach unglaublich lecker und erfrischend. Die Krönung meines Kokoswasser-Erlebnisses hatte ich natürlich auf Hawaii, als ich täglich ganz frisches Kokosnusswasser trinken konnte. Zuhause habe ich mir des Öfteren mal Kokoswasser aus dem Biomarkt z.B. von Alnatura mitgebracht. Ich finde es auch sehr köstlich, allerdings schmeckte mir persönlich das von Vita Coco von Anfang an besser.  Und weil ich Kokoswasser so gern mag, fiel es mir überhaupt nicht schwer, jeden Tag einen Liter davon zu trinken. Im Gegenteil: Ich habe mich schon jedes Mal auf die Kokoswasser-Ration gefreut!

Der dritte Grund für meine Kokoswasser-Woche ist der gesunde Aspekt. Diverse Studien belegen, dass Kokoswasser einen beachtlichen Mineralstoffgehalt an Kalium, Natrium und Calcium aufweist. Damit ist Kokoswasser das perfekte, natürliche Sportlergetränk. Dazu kommen wichtige Spurenelemente wie Zink, Jod oder Mangan. Gleichzeitig ist Kokoswasser sehr kalorienarm und enthält wenig Säure, was es vor oder nach dem Laufen sehr angenehm im Magen macht.

Was habe ich aus meiner Kokoswasser-Woche gelernt?

Natürlich muss es kein Kokoswasser sein, damit ein Mensch sich (wieder) angewöhnt, mehr zu trinken. Ich hätte mir auch täglich vornehmen können, einen Liter oder mehr stilles Mineralwasser plus meiner zusätzlichen Getränke wie Grüntee etc. zu genießen. Jedoch hat mir gerade das Kokoswasser wieder einen neuen Anstoß gegeben. Ich habe mich mit jedem Kokoswasser belohnt, weil es so gut schmeckt, und diesen mentalen Effekt hätte ich bei normalem Wasser nicht im Spiel gehabt. Außerdem hat mir die Aktion ganz einfach Spaß gemacht! Und mit Freude an einer Sache geht es viel leichter, ein Ziel zu erreichen! Niemals zuvor habe ich täglich so viel Kokoswasser getrunken, selbst auf Hawaii nicht, und ich liebe es immer noch! Es ist mir sehr gut bekommen und nach dieser Woche merke ich richtig, wie gut es auch meiner Haut geht, wenn sie von innen mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird.

Da Kokoswasser – egal von welchem Anbieter – nicht ganz günstig ist, müsst ihr selbst entscheiden, ob ihr solch eine Woche im Zeichen der Kokosnuss auch mal ausprobieren wollt. Es geht ja auch anders. Mir hat sie auf jeden Fall gezeigt, dass mehr trinken zum einen eine Gewohnheitssache ist, aber zum anderen auch etwas mit leckeren Anreizen zu tun hat. Jetzt im Winter fällt es mir sehr schwer, kaltes, geschmackloses Mineralwasser in ausreichender Menge zu trinken. Das war vermutlich auch der Grund, warum ich in den letzten Wochen so wenig getrunken habe. Ich werde nun wieder mehr auf natürliche Früchte- und Kräutertees umsteigen, damit ich bei meinen zwei bis drei Litern pro Tag bleibe. Aber auch das ein oder andere Kokoswasser wird mit Sicherheit dabei sein! ;-)

Übrigens: Vita Coco kannte ich früher nur aus den USA. Dort gibt es das Kokosnusswasser fast in jedem Supermarkt zu kaufen. Aber nun soll es auch in Deutschland mehr Verbreitung finden (z.B. in den EDEKA Märkten oder auch bei Amazon). Mich freut das sehr! Allerdings würde ich mir 1-Liter-Packs wünschen, da sie weniger Müll verursachen!

Zum Schluss ein herzliches DANKE an Vita Coco, dass ihr meine verrückte Idee begleitet habt! :-)


wallpaper-1019588
(Ziemlich) Beste Freunde
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Viel Action mit den BRIO Smart Tech Neuheiten des Jahres + Verlosung!
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Rezension: Königsfall - Die Geisel
wallpaper-1019588
20 Tipps für Zero Waste auf dem Festival
wallpaper-1019588
Patriotismus – ein Synonym aus der Schmuddelecke?
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [24|19]