Wie nachhaltig kann das Internet sein?

Im ersten Moment klingt es wie ein Widerspruch, aber das Internet kann sehr nachhaltig sein:
Eine von Google in Auftrag gegebene Studie ergab, dass IT-Abteilungen allein in den Vereinigten Staaten jährlich fast 90 Prozent ihrer Stromkosten einsparen könnten, würden sie auf die Cloud umsteigen. Diese Zahlen von der Uni Berkeley (die Studie als PDF hier) klingen sehr beeindruckend und haben Google dazu bewegt, einen eigenen “Wie grün ist das Internet?”-Gipfel zu veranstalten. Die Highlights hier als Video:

Doch wie nachhaltig und grün kann das Internet sein? Elektronische Post spart Bäume und Tinte, weil keine Dokumente gedruckt oder geschrieben werden müssen – gerade in der Werbe-Industrie könnte das zu großen Einsparptenzialen führen. Cloud-Hosting spart Benzin, Infrastruktur und vor allem Porto, denn Dokumente müssen nicht mehr gedruckt und verbrieft oder gefaxt werden und dank Videochats müssen Geschäftsleute nicht mehr um den halben Globus reisen, um miteinander zu konferieren.
Dass Google mit Drive (Cloudhosting) oder Google+ (Hangouts) solche Dienste selbst anbietet, ist natürlich ein zufälliger und willkommener Nebeneffekt für den kalifornischen Giganten.

Clouds können bis zu 87% Stromeinsparung für IT-Abteilungen bedeuten. (c)google-produkte.blogspot.de

Clouds können bis zu 87% Stromeinsparung für IT-Abteilungen bedeuten. (c)google-produkte.blogspot.de

Doch wie steht’s bei euch? Glaubt ihr, dass euch das Internet nachhaltiger sein lässt? Macht das Internet wirklich grüner? Schreibt uns eure Kommentare und Meinungen!

(Quelle: Offiz. Google-Produkt-Blog)

Share


wallpaper-1019588
Rotwölfchen
wallpaper-1019588
[Manga] JoJo‘s Bizarre Adventure – Phantom Blood [1]
wallpaper-1019588
#1209 [Review] brandnooz Box Juli 2022
wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]