Wie man Erfolg hat ohne sich besonders anzustrengen

OK, alle die gedacht haben, dass Rush Clovis nach dem Ende von “Senate Spy” von den Neimodianern erschossen und anschließend von Poggle the Lesser gefressen, oder von Poggle erschossen und anschließend von den Neimodianern gefressen wurde, jedenfalls, die davon ausgegangen sind, dass wir ihn nie wieder sehen werden, die heben jetzt bitte mal die Hand!

Ahja! Ich auch.

Doch anscheinend fanden George Lucas und Dave Filoni Padmes’ etwas peinlichen Ex-Lover interessant genug, dass sie ihm diesmal sogar einen Dreiteiler gönnten.

Den Trailer zu dieser Geschichte zeigte man uns aus Anlass der Disney SW Weekends im Frühjahr 2012. Damals war sie als Teil der fünften Staffel der Serie geplant, wurde dann jedoch zugunsten des “Younglings Arcs” hinausgeworfen und nun Teil der “Lost Missions” doch noch gezeigt.

Ich muss sagen, dass micht diese Programmänderung damals nicht sonderlich getroffen hat, denn die im Trailer gezeigten “Snowboard vs. Bob” Szenen waren für mich ein wenig zu James Bond artig und passten nicht wirklich zu Star Wars.

Insgesamt muss ich jedoch sagen, dass mich die Clovis Geschichte durchaus positiv überrascht und meine (nicht sehr hochgesetzten) Erwartungen letztlich übertroffen hat.

Doch bevor wir fortfahren und weil ich es sonst vergesse, noch ein anderer Punkt: Meiner Meinung nach altert die Serie wirklich gut. Sowohl die vierte Episode, die Super RTL am vergangenen Samstag ausstrahlte  - “Supply Lines” aus der ersten Hälfte von Staffel zwei als auch “Senate Spy” – quasi das Prequel zu diesem Dreiteiler – habe ich damals als wesentlich schwächer empfunden als jetzt beim “Wiedersehen”. Wer weiß, vielleicht kann ich in ein paar Jahren sogar mit Jar Jar’s Jongliernummer leben…

Doch zurück zum Thema: was dieser Geschichte deutlich mehr Gewicht verleiht und sie für mich aus dem Padme-will-mal-wieder-die-Galaxis-retten Pool heraushebt ist die Beteiligung von Dooku und Sidious.

Apropos (und weil ich es sonst auch vergesse): liegt das an mir, oder wurde Sidious’ Schüler hier wirklich konsequent “Doku” (statt “Duku”) ausgesprochen?

Es spricht für die Schreiber dieser Folgen, dass sie es schaffen, in relativ kurzer zeit zu zeigen, wie mühelos diese beiden Sith Lords nicht nur Clovis selbst zu manipulieren und zu einer Marionette ihrer Interessen zu machen, sondern auch die Separatisten und den Senat. Nur so kann es wohl ein Mensch in einem von arroganten Muuns kontrollierten Konzern bis an die Spitze schaffen und das obwohl ihm weder die Separatisten noch die Republik auch nur anstatzweise vertrauen. Naja, aber wenn man so mächtige Fürsprecher hat, wie Dooku auf der einen und Palpatine auf der anderen Seite, dann geht mit der Karriere auch etwas weiter, auch wenn man nicht unbedingt über das nötige Talent oder Charisma verfügt.

Etwas verwirrend finde ich in diesem Zusammenhang die Machtstrukturen des Intergalactic Banking Clans nicht ganz durchschaut habe: während Clovis in der deutschen Ausstrahlung zum Vorsitzenden des IBC gewählt wird, ist auf Wookieepedia davon die Rede, dass er “nur” ein Delegierter ist und dass San Hill an der Spitze des Konzernes steht. Ich bin gespannt welche Position Clovis haben wird, wenn die Folgen in ihrer Originalfassung ausgestrahlt werden.

Doch ich möchte noch auf etwas anderes zu sprechen kommen, das zwar ein wichtiges Thema dieser Geschichte war, aber letztlich nie wirklich aufgeklärt wurde: so entdeckt Clovis, dass die Konten des IBC scheinbar leer sind und der Konzern mehr oder weniger pleite ist. Weiters findet er heraus, dass dieser Zustand auf eine Vielzahl kleinerer Abbuchungen zurückzuführen ist.

Wenn wir unsere eigene Welt betrachten, so haben wir in den letzten Jahren gelernt, dass es durchaus nicht unmöglich ist, dass auch Großbankenin Konkurs gehen und dass all vermeintlichen oder chten Warnsysteme nichts daran ändern können, dass es Personen oder Organisationen gibt, die über lange zeit unbehelligt gro0e mengen Geld abschöpfen könnenm ohne dass dies wirklich auffällt.

Was die Fragen aufwirft: wo ist das Geld hin und wer hat es genommen? Nun ja, so ein Krieg kostet doch einiges Geld, zumal wenn man eigentlich beide Seiten finanzieren muss und so nebenher hat Sidious ja auch noch ein kleineres Bauprojekt am Laufen, dass sich auch nicht aus der Portokasse des Senates bezahlen lässt. Was länge hier also näher, als immer wieder Geld abzuzapfen, gerade soviel, dass man die zahlreichen Gläubiger ruhige stellen kann und sie nicht zu rebellieren beginnen oder mit dem Exekutor drohen. Und wenn es nicht mehr geht, dass “verstaatlicht” man die Organisation einfach.

Es ist ein bisschen Schade, dass diese Geschichte nicht wirklich auf die Hintergründe des verschwundenen Geldes eingeht, aber mein Tipp ist, dass Sidious und Dooku auch hier kräftig ihre Hände im Spiel bzw. in der Kasse hatten und die abrupte Verstaatlichung des IBC wohl auch dazu diente, das ganze ausreichend zu verschleiern und dann weiterhin ein Loch mit dem nächsten zu stopfen, bevor man endlich die Demokratie abschaffen und die maroden Kassen mit neuen Steuern wieder auffüllen kann.

Was die Handlung ebenfalls belebt und hier noch mehr als im “ersten Teil” gezeigt werden kann, ist das “Liebes-Dreieck” zwischen Padma, Anakin und Clovis und die sich daraus ergebenden Konflikte und Eifersüchteleien. So nennt Anakin Clovis “Loverboy” und gibt offen zu, dass er eigentlich überhaupt kein Interesse hat, diesen zu retten (und es am Ende beinahe doch tut). Auf der anderen Seite braucht Clovis keine fünf Minuten um zu erkennen, dass Anakin und Padme nicht nur Freunde sind, was dem Jedi Orden in den letzten drei Jahren nicht gelungen ist. Und Padme macht den gleichen Fehler wie in Episode II: wenn man einem Mann signalisieren möchte, dass man nichts von ihm will, ist es wohl keine gute Idee, ein Kleid anzuziehen, bei dem er dann den ganzen Abend an nichts anderes denken kann, als daran, wie er es ihr am schnellsten auszieht. Als “Beziehungskiller” hat das schon auf Naboo nicht funktioniert. 

Und nochmals apropos: Padme nennt ihren Ex hier konsequent beim Nachnamen, aber das war auch schon in “Senate Syp” so.

Toll (auch wenn dies in diesem Zusammenhang wohl das falsche Adjektiv ist) fand ich auch die Szene in der Padme mit Anakin “Schluss macht”. Immerhin ist das hier immer noch eine Animationsshow!

Der Kampf zwischen Clovis und Anakin war mir persönlich ein wenig zu lang, hier hätte ich erwartet, dass zweiterer auch ohne sein Lichtschwert recht rasch auf seine Jedi Kräfte zurückgreift und Clovis fertig macht. Nett fand ich in diesem Zusammenhang jedoch wiederum das Geräusch, als Clovis’ Faust auf die mechanische Hand von Anakin trifft. Das zeigt die Liebe zum Detail.

Was es sonst noch zu erwähnen gibt:

  • Clovis ist seit den Ereignissen aus Staffel drei sichtlich gealtert.
  • Als Padme gefangen genommen wird sagt sie “Ich habe mächtige Freunde.”, einen ähnlichen Satz wird ihre Tochter rund zwei Jahrzehnte zu einem gewissen Hutten sagen
  • Obi-Wans Verweis auf seine Vergangenheit mit Satine zeigt, dass diese Geschichte ursprünglich vor dem Ende von Staffel 5 geplant war, denn wäre sie hier schon tot gewesen hätte er vermutlich anders gesprochen.
  • Endlich hat Dave Filoni den Wunsch von millionen (?) Fans erfüllt und Ben Quadinaros endlich in CW vorkommen lassen, wenn auch vermutlich anders, als diese es sich vorgestellt haben. Naja, wenigstens hat die endlose Fragerei auf den Conventions jetzt ein Ende. Wobei, vermutlich soll der Typ jetzt in “Rebels” vorkommen.
  • Als Anakin knapp davor ist, Clovis tot/ko zu schlagen blickt er entsetzt auf seine Hand und lässt dann von seinem Gegner ab, eine ähnliche Geste wird sein Sohn auf dem zweiten Todesstern machen, kurz bevor er Vader umgebracht hätte.
  • Tecklas Tod in dieser Geschichte war für mich eine Überraschung, denn bisher bin ich davon ausgegangen, dass sie die Klonkriege überlebt und anschließend einen Schriftsteller heiratet. Da wird wohl jetzt nichts mehr draus…

wallpaper-1019588
Bücherliste Mai 2020
wallpaper-1019588
Gewaltenmonopol
wallpaper-1019588
F1 2020 - Ein kleines Stück Orient im Reveal des Hanoi Street Circuit
wallpaper-1019588
Flipbook basteln mit Kindern